2. Spieltag 04.09.05
Teutonia Weiden 2 - VfR Linden-Neusen 2     12:0  (7:0)

 

Im ersten Heimspiel der neuen Saison legte die Reserve der Teutonia gleich in der 2.Minute das 1:0 durch M.Dressen (Vorarbeit A.Barth) vor. Von diesem frühen Rückstand überrascht zog sich der Gast weit zurück und konnte dem Druck der Weidener gut 15 Minuten standhalten, dann fiel doch das 2:0 durch einen von M-Dressen getretenen Eckball auf C.Strczykalski, der per Kopf die Kugel versenkte. In der 25.Minute "durfte" A.Barth einen Handelfmeter zum 3:0 verwandeln. Von nun zeigte der Gegner keinerlei Gegenwehr mehr und fiel förmlich auseinander. In den verbleibenden 20 Minuten  fielen dann die Treffer 4:0 (M.Dressen), 5:0 (C.Strczykalski - Vorarbeit H.Renn), 6:0 (A.Barth nach Konter), 7:0 (A.Barth nach Abwehrfehler Linden-Neusen). Mit diesem Ergebnis und ohne einen Torschuß auf´s Weidener Gehäuse wechselte man die Seiten.

Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel zunehmend. Weiden tat absolut nur noch das Notwendigste und "leistete" sich reichlich Abspielfehler und Unkonzentriertheiten vor dem VfR Tor. Dennoch schraubte Teutonia´s Reserve das Ergebnis noch auf 12:0 hoch und hätte wohl bei konsequenterer Spielweise wesentlich höher gewonnen, wenn nicht die zuvor erwähnten Nachlässigkeiten eingetreten wären.

Weitere Torfolgen: 8:0 (M.Dressen - Vorarbeit H.Renn), 9:0 (D.Systermann - Vorarbeit M.Dressen), 10:0 (D.Systermann - Vorarbeit J.Wezel), 11:0 (Holger "Kopfbälle zählen doppelt" Renn - Vorarbeit J.Wezel), 12:0 (M.Dressen - Vorarbeit K.Timmers).

Ein für die zahlreichen Zuschauer unterhaltsames Spiel , dass aber wenig Zufriedenheit bei den Weidener Akteuren erzeugte. Je mehr sich Linden-Neusen der Niederlage ergab je schwächer agierten die Teutonen. Am Positivsten zu bewerten ist auf jedenfall das "zu Null" und die sehr gute Defensiv.- und Offensivleistung der Weidener Abwehr.