Home 1.Herren 2.Herren Alte Herren Jugendabteilung Vereinsinfo Vereins-Chronik Anfahrt Links/ Downloads Video-Kanal

Home

1.Herren

2.Herren

Alte Herren

Vereinsinfo
Kontaktformular

Vereins-Chronik

Links u. Downloads

Video-Kanal

Stadtmeisterschaften

Stadtmeister 2012

HSMS 2013

HSMS 2019

 

Kontakt Alte Herren:

 Helmut Schmoll

Handy: 0174 3742 859

mailto:

schmoll.alteherren@gmx.de

 

oder

Hans Offermanns

Handy: 0160 9091 6545

 

 

 

 

 

Willkommen auf der Seite der Alten Herren des FC Teutonia Weiden

 

Saison 2018

Termin

Gegner

Ort

Anstoß /

Ergebnis

Bericht /

Torschützen

Sa. 11.08.18 Kleinfeldturnier BC Kohlscheid A 2.Platz  
         
         
         
         

 

 

 

Saison 2017

Termin

Gegner

Ort

Anstoß /

Ergebnis

Bericht /

Torschützen

Sa. 14.01.17 Hallenturnier Baesweiler A Vorrunde  
Sa.25.03.17 JSV Baesweiler H 4:3 s je 1x M.Dürmeier, P.Laut, M.Heinschke, G.Peter
Sa.20.05.17 Ü32 Kreismeisterschaft A 7.Platz  
Sa. 25.11.17 Hallenturnier Bergrath A 3.Platz  
         

 

 

 

Saison 2016

Termin

Gegner

Ort

Anstoß /

Ergebnis

Bericht /

Torschützen

Sa. 12.03.16 Kornelimünster A 2:3 S 2x J.Wezel / 1x F.Böhn
Sa.19.03.16 FV Haaren A 3:1 n 1x M.Weishäupl
Sa.26.03.16 Ostern      
Sa.02.04.16 spielfrei      
Sa.09.04.16 JSV Baesweiler H 5:2 s A.Lenica /J.Wezel / J.Lutterbach / 2x P.Laut
Sa.16.04.16 Arminia Eilendorf H 2:2 u 2x M.Dürmeier
Sa.23.04.16 Falke Bergrath A 7:3 s 3x M.Dürmeier / 2x B.Böhnen / J.Wezel / H.Wolters
Sa.30.04.16 Kreismeisterschaft  Ü50 A Vorrundenaus  
Sa.07.05.16 spielfrei      
Sa.14.05.16 Turnier Alemannia Mariadorf A Vorrundenaus  
Sa.21.05.16 Kreismeisterschaft Ü32 A 2.Platz

4x N.Bebber, 3x M.Cetinkaya, 2x J.Wezel,

je 1x A.Barth, T.Roder

Sa.28.05.16 spielfrei      
Sa.11.06.16 Kreismeisterschaft Ü40 A Vorrundenaus

2x R.Küppers, je 1x A.Lenica, E.Karacan,

F.Schalge, J.Wezel

Sa.18.06.16 FC Sparta Würselen H 7:2 s

je 2x N.Bebber, A.Müller,

je 1x J.Wezel, E.Karacan, P.Laut

Sa.25.06.16 SC Bardenberg A abgesagt  
Sa.02.07.16 Alemannia Mariadorf A abgesagt  
Ferien 11.07.16 - 23.08.16      
Sa.20.08.16 Turnier JSV Baesweiler A Vorrundenaus

2x J.Wezel,1x F.Schalge, 1x D.Tomasovic,

1x J.Lutterbach, 1x T.Schiffers

Sa.27.08.16 Sparta Würselen A abgesagt  
Sa.03.09.16 JSV Baesweiler A abgesagt  
Sa.10.09.16 SC Bardenberg H 5:0 n  
Sa.17.09.16 Falke Bergrath H abgesagt  
Sa.24.09.16 GW Broichersiedlung A abgesagt  
Sa.01.10.16 spielfrei      
Fr.07.10.16 SC Kornelimünster H abgesagt  
Sa.15.10.16 SC Bardenberg H abgesagt  
Sa.22.10.16 Arminia Eilendorf A abgesagt  
Sa.29.10.16 Hertha Walheim A abgesagt  
Sa.05.11.16 Broicher Siedlung H 1:2 N

1x J.Wezel

Sa.19.11.16 Hallenturnier Falke Bergrath A Vorrundenaus 4 Spiele - 4 Niederlagen

 

 

Saison 2015

Termin

Gegner

Ort s/u/n/ Ergebnis: Berichte:
So. 18.01.15 Hallenturnier JS Wenau // Spielplan A   3.Platz Bericht

 

"Alte Herren Dritter in Wenau!"

Beim sehr gut besetzten Hallen - Turnier der Alt Herren Abteilung von Jugendsport Wenau, belegte das Team von Helmut Schmoll den Dritten Platz. Im "Jeder - gegen - Jeden" - Modus, gewannen die Weidener im ersten Spiel 5:4 gegen den späteren Turniersieger VfR Venwegen. Im 2.Spiel gegen Gastgeber JSV Wenau stand es bis 180 Sekunden vor Schluß 0:0. Die Wenauer nutzten eine der wenigen Unachtsamkeiten der Teutonen zur 1:0 Führung und brachten die auch über die Zeit. Im Anschluß mußte man auch eine schmerzliche 2:3 Niederlage gegen TuS Langerwehe hinnehmen, die am Ende das Resultat recht ruppig für Alt-Herren Verhältnisse, ins Ziel brachten. Im letzten Spiel brachte der zweite Turniersieg über Falke Bergrath schließlich den dritten Rang hinter Langerwehe.

Ein tolles und anspruchsvolles AH - Hallenturnier, dass klasse von Ralf Mommer und sein Wenauer - Team organisiert wurde.

oben

 
Saison 2014

Termin

Gegner

Ort s/u/n/ Ergebnis: Berichte:
Sa. 20.12.14 Hallenstadtmeisterschaft (Walter-Rütt-Halle) A   1. Platz Bericht
Sa. 15.11.14 Sparta Würselen A n 0:4 Bericht
Sa. 11.10.14 VfB 08 Aachen A   ausgefallen  
Sa. 04.10.14 Broicher Siedlung H s 3:0 Bericht
Fr+Sa. 19/20.09.14 Ü40 Mittelrheinmeisterschaft in Hennef A   7. Platz Bericht
Sa. 13.09.14 Arminia Eilendorf       Bericht
Sa. 06.09.14 JSV Baesweiler H s 2:1 Bericht
Fr. 30.08.14 Alemannia Mariadorf H s 5:3 Bericht
Sa. 16.08.14 Turnier des JSV Baesweiler A   1.Platz Bericht
Sa. 14.06.14 Ü40 Kreismeisterschaft in Weiden H   1.Platz Bericht
Sa. 07.06.14 34. Pfingstturnier Alemannia Mariadorf A   3.Platz Bericht
Sa. 25.01.14 Hallenturnier der Mariadorfer Alemannia A   Vorrunde Bericht
So. 05.01.14 Soccer Indoor Cup Jugendsport Wenau A   2.Platz Bericht
 

"Hallenstadtmeister der Alten Herren 2014!"

Zunächst starteten die Weidener "Oldies" denkbar schlecht in das Jeder-gegen-Jeden-Turnier. Mit einer Niederlage gegen Rhenania Würselen zum Auftakt, stand man bereits nach dem ersten Spiel etwas unter Druck, wollte man doch den Titel, den man 2011 zuletzt holte, erneut nach Weiden bringen. Es folgten Siege gegen SC Bardenberg, Sparta Würselen, SG Pley und Armada Euchen Würselen. Bereits vor dem letzten Turnierspiel gegen VfR Würselen, standen die Weidener als Turniersieger fest, so dass ein friedliches 1:1 den Abschluss bildete. Glückwunsch Jungs!

Am Hallenstadtmeistertitel beteiligt waren: Markus Weishäuptl, Hans Offermanns, Daniel Heinen, Nico Bebber; Jürgen Wezel, Ersin Karacan, Chef der AH: Helmut Schmoll, Rene Küppers, Jorge Rodriguez, Jürgen Lutterbach, Klaus Ulrichs, Memo Cetinkaya

 

 

oben

 

"Verdient gegen Sparta verloren!"

Auf gnadenlos schlechten Rasen, unterlag das Weidener Alt-Herren-Team gegen Gastgeber Sparta Würselen 4:0. Teutonia mit einer Vielzahl an unbedrängten Fehlpässen, machte es den agileren Spartanern leicht zu Chancen zu kommen. Die Hausherren hätten durchaus höher als 2:0 zur Halbzeit führen können. Auf der anderen Seite hatten aber auch die Weidener gute Möglichkeiten, scheiterten aber am Aluminium und an der mangelnden Verwertung.

Im zweiten Durchgang Teutonia verbessert, aber weiterhin war die Chancenverwertung der Knackpunkt. Sparta bekam beide Treffer in der 2.Halbzeit durch je einen Weidener "aufgelegt". Das Dilemma im Weidener - Spiel: Hinten und vorne fahrlässig! Somit ein verdienter Sieg der Spartaner.

oben

 

"Dünne Personaldecke, dennoch gewonnen!"

Gerade einmal 10 Teutonen fanden sich zum Alt-Herren-Spiel gegen GW Broicher Siedlung am Helleter Feldchen ein. Mit 10 gegen 10 entwickelte sich ein munteres Spielchen in dem die Siedlung eine ganze Reihe an hochkarätigen Chancen ungenutzt ließ. Weiden erwies sich, in der Disziplin Chancenverwertung, als effektiver. Bereits die zweite Möglichkeit wurde durch Fredy Böhn zum 1:0 genutzt. Weiden stand Defensiv ordentlich und verließ sich auf die Offensivaktionen von Fredy Böhn, Jürgen Wezel und Daniel Heinen der auch das 2:0 markierte. Die Grün-Weißen haderten immer mehr mit ihren vergebenen Chancen und konnten Defensiv auch das 3:0 - erneut durch Fredy Böhn - nicht verhindern.

oben

 

"Ü40 belegt Platz 7 bei der Mittelrheinmeisterschaft in Hennef!"

Die Ü40 der Teutonia belegte den 7. Platz und musste feststellen, dass die Trauben auf Mittelrheinebene höher hängen. Im ersten Gruppenspiel gegen den Titelverteidiger Hennef konnte man in der ersten Halbzeit noch mithalten, konnte aber den 1:0 Rückstand nicht verhindern. In der zweiten Hälfte zogen die Hennefer noch mal das Tempo an und nutzten, vor allen die Ballverluste, zu schnellen Kontern. Letztendlich hatten die Weidener mit 0:5 das Nachsehen. Im zweiten Gruppenspiel gegen Bergheim 2000 standen die Weidener schon unter Druck, eine weitere Niederlage würde wohl das Aus in der Vorrunde bedeuten. Den 1:0 Rückstand glichen die Teutonen, mit einem 9 Meter Tor durch F. Johnen noch aus, die vermeintliche Führung der Weidener wurde wegen angeblichen Foulspiels jedoch zurück gepfiffen. So nutzten die Bergheimer eine ihrer Möglichkeiten zum 2:1 Sieg. Im 3. Gruppenspiel am Samstag lief es dann endlich besser, wobei man noch viele Möglichkeiten ausließ. Tore von Frank Johnen und Alfred Lenica reichten letztendlich zum 2:0 Sieg. Im letzten Gruppenspiel gegen Bergisch Gladbach brachen dann, nicht nur vom Himmel alle Dämme, nach heftigen Regenschauern wurden die Weidener regelrecht überrollt und man holte sich eine 8:1 Klatsche ab (Torschütze F. Böhn). Im anschließenden 9 Meter Schießen um Platz 7, konnte man sich versöhnlich mit einem 1:0 Sieg verabschieden. Auch wenn es 5 Weidener Schützen benötigte, um diesen einen Treffer (M. Dürmeier) zu erzielen.

Fazit: Für den zur Verfügung stehenden Kader, ein guter Platz und Spaß hat es trotzdem gemacht. Die Teut gratuliert dem neuen Mittelrheinmeister aus Troisdorf.

 

 

oben

 

"Unverhofft kommt oft, dank starker Defensive!"

Das Weidener Alt-Herren Team konnte gestern einen unverhofften Sieg über die starken Land-Alemannen aus Mariadorf verbuchen. Während die Gäste aus Mariadorf nahezu komplett anreisten, standen den Teutonen gerade einmal 11 Mann zur Verfügung. Selbst Obmann Helmut Schmoll konnte gesundheitsbedingt nicht dabei sein - An dieser Stelle: Gute Besserung Helmut! Die Begegnung begann auch gleich mit der schnellen Führung der Alemannia, nach einem Kopfballtreffer von Mariadorfs Tarik. Kurz darauf glich Weiden durch ein Eigentor der Gäste aus. In der Folge nutzte Weiden durch Konter, gegen die spielbestimmenden Mariadorfer, seine Räume und erhöhte durch A.Barth und F.Böhn zur Halbzeit auf 3:1. Kurz nach dem Wechsel markierte M.Dürmeier sogar das 4:1 für Weiden. Teutonia ließ nun defensiv die Zügel etwas schleifen und die Alemannia verkürzte erneut durch Tarik und Ex-Weidener H.Meys auf 3:4. Danach standen die Hausherren defensiv wieder besser und A.Barth konnte mit seinem 2.Treffer das 5:3 erzielen. Während man bei Turnieren auf Kleinfeld eine positive Bilanz gegen Mariadorf hat, so haben die Alemannen, trotz der gestrigen Niederlage, auf Großfeld immer noch deutlich die "Nase vorn". Daher war der Erfolg, gegen starke Mariadorfer, für die es im Jahr 2014 die erste Niederlage war, nicht vorhersehbar.

 

oben

 

"Teutonia schafft Double beim Turnier in Baesweiler!"

Beim 3.JSV Baesweiler Turnier schafften die Teutonen nach 2013 in diesem Jahr das Double und erfolgreiche Titelverteidigung. Im Modus, Jeder gegen Jeden gewannen die Teutonen alle ihrer 5 Turnierspiele und fuhren verdient und ungefährdet den Turniersieg ein. Nach Siegen über Sparta Würselen, JSV Baesweiler, Germania Freund und SV Scherpenseel, hätte im letzten Spiel gegen "Dauerrivale" Alemannia Mariadorf ein Unentschieden bzw. gar eine knappe Niederlage zum Turniersieg gereicht. Doch auch in diesem Spiel gaben sich die Weidener keine Blöße und siegten 2:1.

Kader der Teutonen: Hans O., Markus W., Stefan M., Michael D., Rene K., Jürgen L., Jürgen W., Holger R., Jorge R.

oben

 

"Teutonias Ü40 verteidigt Kreismeistertitel!"

Nach 2103, konnte die Teutonia auch 2014 wieder die Aachener Kreismeisterschaft gewinnen. Nach einem 2:0 im ersten Spiel gegen SR Aachen folgte ein mühsamer 1:0 Erfolg über FV Haaren. Gegen die starken Aachener der Westwacht führte man 3 Minuten vor Ende des 3.Vorrundenspiels, 2:0 und mußte sich am Ende mit einem 2:2 begnügen. Ein Unentschieden im letzten Vorrundenspiel gegen VfR Vennwegen hätte den Weidenern, wie auch dem VfR, zum Halbfinaleinzug gereicht, doch auch das letzte Gruppenspiel ging an die Teutonia. Im Halbfinale traf man auf Alemannia Mariadorf. Hier stand es nach 15 Minuten 1:1, so dass der Finaleinzug vom 9 Meterpunkt, entschieden werden mußte. Wie schon vor einer Woche in Mariadorf, war auf Keeper Hans Offermanns verlass, der erneut einen Neunmeter parierte. Die 3 Weidener Schützen (Michael D., Jürgen W., Jürgen L.) versenkten ihre Bälle, was den Finaleinzug bescherte.

Erneut traf man auf Vorrundengegner WW Aachen die, ebenfalls im Neunmeterschießen, VfJ Laurensberg besiegten. Im darauffolgenden Shootout um Platz 3, gewann Alemannia Mariadorf vor VfJ Laurensberg.

Im Finale spielten die Titelverteidiger clever ihre Chancen heraus und standen Defensiv so sicher, dass diesmal Keeper Hans Offermanns keinen Ball aus den Maschen holen musste. Mit 3:0 feierten die Gastgeber schließlich die Ü40 Kreismeisterschaft. Im September vertritt die Teutonia nun erneut den Kreis Aachen bei den Mittelrheinmeisterschaften in Hennef und möchte dieses Jahr aus der Erfahrung des letzten Jahres profitieren und sich für die Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg Wedau qualifizieren.

Besten Dank an die Helfer Guido Roth und Thomas Poth, die alle Gäste bestens mit Getränken und Speisen versorgt haben. Ebenso ein Dank an den Veranstalter Manni Handels des FVM für die tadellose Turnierorganisation.

Kader der Teutonen: Hans O., Markus W., Stefan ?, Michael D., Wolfgang E., Rene K., Freddy B., Jürgen L., Jürgen W., Daniel H., Klaus U.

oben

 

"Unerwartet Dritter geworden!"

Im Anbetracht der Temperaturen und des Weidener Kaders, hatte sich Alt-Herren Obmann Helmut Schmoll vor dem Turnier wenig ausgerechnet. Auch weil bereits in der Vorrunde starke AH-Teams auf die Teutonen warteten. Nachdem man im Auftaktspiel Eintracht Warden besiegte und im zweiten Spiel ein 3:2 gegen die Juppies (Mariadorf II) folgte, reichte ein Unentschieden gegen JSV Baesweiler. Doch auch das 3.Vorrundenspiel ging mit einem Sieg für die Teutonen zu Ende. Unverhofft stand man im Halbfinale. Dort unterlag man nach einer wahren Abwehrschlacht Mariadorf I mit 0:1. Im Neunmeterschießen um Platz 3gewann man durch Treffer von Markus Weishäupl, Jürgen Wezel und Jorge Rodriguez mit 3:2 gegen Falke Bergrath. Hans Offermanns krönte seine starke Turnierleistung mit einem gehaltenen Neunmeter. Turniersieger wurde JSV Baesweiler vor Gastgeber Alemannia Mariadorf. Glückwunsch an Baesweiler, die nur eine Niederlage in diesem Turnier hinnehmen mußte ;-) Ebenso Dank und Glückwünsche an Ausrichter Mariadorf, für ein erneut toll organisiertes Turnier!

Leider verletzte sich Frank Johnen im Halbfinale am Knöchel, an dieser Stelle gute Besserung!

Kader der Teutonen: Hans O., Markus W., Siggi V., HG S., Wolfgang E., Rene K., Frank J., Jürgen W., Daniel H., Klaus U.

oben

 

AH komplettiert das Wochenende bei der Land - Alemannia 

Die AH um Obmann H. Schmoll war am Wochenende ebenfalls Gast in Mariadorf und spielten am Samstag ein Blitzturnier in der Mehrzweckhalle in Hoengen. Nach den ersten beiden Partien standen die Weidener ohne Punkt- und Torerfolg dar, beide Spiele gegen Mariadorf 1 und den Falken aus Bergrath wurden mit 0:3 verloren. Anschließende wurde die Zweitvertretung der Land-Alemannia mit 3:1 geschlagen. Den JSV Baesweiler überrollte man förmlich und siegte 6:1. Im Anschluss fand ein gemütlicher Kameradschaftsabend in der Gaststätte „D´r Holländer“ statt. Bei guten Essen und einem gemütlichen Glas Bier feierten die teilnehmenden Mannschaften in geselliger Runde. Unser Dank gilt Gastgeber aus Mariadorf.

oben

 

AH belegen beim Soccor Indoor Cup der Jugendsport Wenau den 2. Platz

 In der Soccor Indoor Halle in Wenau trafen die Weidener am Sonntag in einem gut besetzten Turnier auf den Kunstrasenplatz beim Turniermodus Jeder gegen Jeden an. Die Teutonia durfte sich mit den Manschaften von Jugensport Wenau, VfR Venwegen, Falke Bergrath, Bergheim 2000 und TuS Langerwehe messen Das erste Spiel gegen den Gastgeber aus Wenau wurde deutlich mit 6:1 gewonnen, gegen Venwegen tat man sich lange schwer, konnte sich aber mit 4:2 durchsetzen. Anschließend ging es gegen die Falken und man lag schnell mit drei Toren im Rückstand, konnte das Spiel aber noch drehen und führte wenige Sekunden vor Schluss mit 4:3- Mit der letzten Aktion konnte Bergrath allerdings noch ausgleichen. Gegen Bergheim 2000 behielten die Wieder kühlen Kopf in einer hektischen Partie und ließen einen souveränen 5:1 Sieg folgen. So kam es im der letzten Partie mit Weidener Beteiligung zum „Endspiel“ gegen die TuS aus Langerwehe. Der TuS hatte alle Partien bis dato gewonnen und zum Turniersieg musste die Weidener gewinnen. Den unglücklichen Rückstand durch einen abgefälschten Ball konnten die Teutonia noch drehen und ging mit 2:1. Ein indirekter Freistoß nutzte Langerwehe zum Ausgleich und konnte selbst wieder mit 4:2 in Führung gehen. Die Weidener wehrten sich nach Kräften, konnten aber keine weiteren Treffer erzielen. So musste man den TuS den Vortritt lassen und belegte einen guten 2. Platz. Glückwunsch an den verdienten Sieger  aus Langerwehe und auch ein Dank an Wenau für das gut organisierte und kurzweilige Turnier.

oben

 

 

Saison 2013

Termin

Gegner

Ort s/u/n/ Ergebnis: Berichte:
Sa. 21.12.13 Hallenturnier des JSV Baesweiler A     Vorrundenaus Bericht
Sa. 14.12.13 Hallenstadtmeisterschaft Würselen A     2.Platz Bericht
Sa. 09.11.13 SV Breinig A      
Sa. 02.11.13 Arminia Eilendorf A S  1:6 Bericht
Sa. 26.10.13 VfR Forst H      
Sa. 19.10.13 SV Kohlscheid A      
Sa. 12.10.13 Falke Bergrath A n 5:1 Bericht
Sa. 05.10.13 WW Aachen A s 2:1 Bericht
Fr. 27.09.13 Ü40 Mittelrheinmeisterschaft in Hennef A     5.Platz Bericht
Sa. 21.09.13 SC Bardenberg H     ausgef.  
Sa. 14.09.13 SuS Herzogenrath H    ausgef.  
Sa. 07.09.13 Ü50 Kreismeisterschaft A     Vorrunde  
Sa. 31.08.13 Kleinfeldturnier auf JSV Baesweiler A S 1. Platz Bericht
Sa. 24.08.13 Alemannia Mariadorf A S 1:2 Bericht

Sommerpause

Sa. 20.07.13 Grill .- und Familienfest H      
Sa. 13.07.13 SV Kohlscheid H      
Sa. 06.07.13 spielfrei        
Sa. 29.06.13 Alemannia Mariadorf A      
Sa. 22.06.13 Erkenrath A    6.Platz Bericht
Sa. 15.06.13 Ü40 Kreismeisterschaft A   Turniersieg Bericht
Sa. 08.06.13 JSV Baesweiler H      
Sa. 01.06.13 SuS Herzogenrath A      
Sa. 25.05.13 Kleinfeldturnier auf SC Kellersberg A      
Sa. 18.05.13 Kleinfeldturnier auf Alemannia Mariadof A      
Sa. 11.05.13 Ü32 Kreismeisterschaft A      
Sa. 04.05.13 WW Aachen H      
Sa. 27.04.13 Kleinfeldturnier auf Sparta Würselen A      
Sa. 20.04.13 SV Breinig H      
Sa. 13.04.13 Sparta Würselen A      
Sa. 06.04.13 Falke Bergrath H      
Sa. 30.03.13 Arminia Eilendorf A      
Sa. 23.03.13 BW Alsdorf-Ofden H     ausgef.  
Sa. 16.03.13 SC Bardenberg A    ausgef.  
Sa. 09.03.13 Mannschaftssitzung H      
Sa. 23.02.13 Hallenturnier Alemannia Mariadorf / Mehrzweckhalle Hoengen A     Spielplan
Sa. 26.01.13 7.Willi Gillich Gedächtnisturnier des SuS Herzogenrath A 2x U Vorrundenaus  Bericht
 

In der Vorrunde war Schluß beim Hallenturnier des JSV Baesweiler

Beim gut besetzten Turnier der AH-Abteilung des JSV Baesweiler, war für Teutonias Alten Herren nach der Vorrunde Schluß! Bereits im ersten Spiel der 6ér Gruppe verlor man deutlich. In der Folge konnte man nur noch durch einen Sieg (gegen Gastgeber Baesweiler) und im letzten Spiel (gegen Concordia Oidtweiler) mit einem Unentschieden, Punkte einfahren. Nach dem Finale der Vorwoche, musste man sich heute bereits nach der Vorrunde auf den Heimweg machen.

Das Alte Herren Team wünscht allen frohe Feiertage!

oben

 

AH wird Vize – Stadtmeister – Bardenberg holt den Titel

Mit dem Minimalprinzip und 4 Punkte durch die Vorrunde gekommen, glücklich das Halbfinale gegen starke Euchener gewonnen und im Finale gegen übermächtige Bardenberger verdient verloren, so lässt sich die Stadtmeisterschaft aus Weidener Sicht kurz zusammenfassen.

Im ersten Gruppenspiel  trennte man sich 1:1 unentschieden von SG Pley, Sparta wurde mit 1:0 bezwungen. Durch die anderen Ergebnisse war man bereits vor dem letzten Gruppenspiel für das Halbfinale qualifiziert und es ging gegen Bardenberg um den Gruppensieg. Hier siegten die Bardenberger 2:0 – im Halbfinale trafen die Mannen um Obmann Helmut Schmoll auf den Gastgeber Armada Euchen. Die 1:0 Führung der Weidener konnten die Euchener noch ausgleichen, die Armada vergab den einen oder anderen Matchball und so ging es ins 7 Meter Schießen. Alle Weidener Schützen trafen , der letzte Schütze der Armada vergab. Im anschließenden Finale ging es wieder gegen Bardenberg, die souverän durch´s Turnier marschiert waren und auch im Finale den Ton angaben.  Die Weidener konnten zuerst dagegen halten, durch einen abgefälschten Schuss geriet man aber unglücklich ins Hintertreffen. Die Bardenberger nutzten anschließend den sich bietenden Raum und setzten sich mit 3:0 durch. Glückwunsch an den SC Bardenberg zum verdienten Stadtmeistertitel.

oben

 

AH gewinnt mit 6:1 auf Arminia Eilendorf.

Mit einem kleinen Kader reisten die Weidener zu der Arminia  aus Eilendorf – auf dem kleinen Kunstrasenplatz war die Heimmannschaft  in der 1. Hälfte optisch überlegen, auch wenn die Weidener in der Abwehr teilweise ungeordnet waren, konnten sich die Eilendorfer keine klare Möglichkeiten erspielen. Einen Konter nutze D. Heinen zur schmeichelhaften Pausenführung. Neu organisiert ging es in den 2. Durchgang – durch den verletzungsbedingten Ausfall von Fredy Böhn, stand kein Auswechselspieler mehr zur Verfügung. Die Eilendorfer wurden im 2. Durchgang kalt erwischt und Weiden ging mit 2:0 in Führung, M. Drehsen war der Torschütze. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer konterten die Weidener die Arminia regelrecht aus - 2x Drehsen, Heinen und Johnen hießen die Torschützen– In einem fairen Spiel hatte Eilendorf zwar mehr Ballbesitz, die Teut hatte aber die besseren Tormöglichkeiten & zeigte eine hohe Effizienz beim klaren 6:1 Auswärtssieg.

oben

 

AH verlieren deutlich gegen Bergrather Falken

Trotz der frühen Führung der Weidener durch Jürgen "Lutti" Lutterbach, war die Spielanteil-Verteilung in Bergrath deutlich. Die Falken, an diesem Samstag eindeutig besser, ließen den indisponierten Weidenern keine Möglichkeit diese Begegnung positiv zu gestalten. Bereits zur Halbzeit führten die Gastgeber verdient. Das 2:1, eher schmeichelhaft für Weiden, hätte durchaus auch höher ausfallen können. Im zweiten Durchgang legten die Eschweiler - Kicker noch dreimal nach und wehrten auch gute Konterchancen der Teutonen, mit Glück und Geschick ab. Bergrath in diesem Spiel eine Nummer zu stark für Weiden, die ihrerseits einen "gebrauchten" Tag erwischten.

oben

 

AH gewinnt 2:1 gegen Westwacht

In einer guten AH -  Partie setzten sich die Weidener mit 2:1 gegen starke Aachen durch. Die Westwacht zeigte sich feldüberlegen und mit mehr Ballbesitz, die Teut spielte aus einer kompakten Abwehr und verlegten sich auf Konter. D. Heinen erzielte mit einem Fernschuss in den Winkel den Führungstreffer für die Teut. Die Mannen um Obmann Helmut Schmoll mussten einige brenzlige Situationen  überstehen, so rettete J. Krumme auf der Linie. Auch bei den Standards der Westwacht waren die Weidener auf der Hut. Mit der 2. Chance erhöhte die Teutonia auf 2:0 – Daniel Heinen nahm ein mustergültiges Zuspiel von  Frank Johnen auf und ließ den Gästekeeper in der 1:1 Situation keine Chance. So wurden auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause waren die Schwarzroten zuerst unsortiert und die Westwacht konnte auf 2:1 verkürzen. Der Druck der Westwacht nahm weiter zu, so manche Flanke flog in den 16er, fand aber keinen Abnehmer oder wurde von der Abwehrreihe geblockt.  Die Entlastungsangriffe der Weidener wurden weniger. Allerdings hätten die Teutonia mit einer dieser Konter die Vorentscheidung erzielen können, verpasste aber den rechtszeitigen Abschluss.  Ein glücklicher Sieg für die Teut in einer rasanten Partie auf tiefen Boden.

oben

 

Einen tollen 5.Platz bei der Ü40 Mittelrheinmeisterschaft

Weidens Alt Herren Abteilung reiste am Freitag zur Mittelrheinmeisterschaft zur Sportschule in Hennef. Nach 2 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage, fehlte dem Ü40 Team der Weidener am Ende ein bisschen Glück um ins mögliche Halbfinale einzuziehen. Im letzten Vorrundenspiel gegen JSP Wenau, war man mit einem 3:2 schon so gut wie im Halbfinale, doch wenige Sekunden vor dem Abpfiff, glich Wenau aus und war selber dadurch weiter. Im Neunmeterschießen errang Teutonia einen tollen 5.Platz. Gespielt haben: Hans Offermanns, Frank Johnen, Alfred Lenica, Markus Weißhäupl, Fredi Böhn, Jürgen Lutterbach, Dietmar Noppeney, Michael Dürmeier, Siggi Vossen, Wolle Eipert, Holger Renn, Betreuer Helmut Schmoll; Als moralische Unterstützung waren weiterhin, Peter Pütz, Uwe Unkelbach, Peter Noppeney, Kurt Klöser, HG Schalge und Jürgen Wezel, dabei. -> Bilder

oben

 

AH gewinnt Turnier in Baesweiler

Beim diesjährigen Sommercup des JSV Baesweiler  waren die Weidener urlaubsbedingt nur mit einem Minikader unterwegs, konnten aber zumindest auf den immer jung gebliebenen Peter Noppeney zurückgreifen und mit 1 Auswechselspieler ins Turnier gehen. Auch die anderen Mannschaften hatten diverse personelle Sorgen und der ursprüngliche Spielplan wurde aufgrund von  Absagen kurzfristig umgemodelt. Die Teutonia spielten in einer 5er Gruppe und konnten ihr erstes Speil gegen den Gastgeber aus Baesweiler mit 1:0 gewinnen. Im den beiden darauffolgenden Spielen gegen den VfJ Laurensberg (1:1) und GA Ofden (0:0)  trennte man sich unentschieden.  Um den Gruppensieg einfahren zu können, benötigten die Teutonia im letzten Gruppenspiel  einen deutlichen Sieg. Nach einigen Irritationen wurde klar, dass der  5:1 Kantersieg gegen Oidtweiler zum Finaleinzug reichte. Im Finale trafen die Weidener auf den spielstarken SV 09 Scherpenseel, taktisch klug mit den nötigen Quäntchen Glück bei einem gegnerischen Lattentreffer, konterte die Teut geschickt.  Letztendlich siegte man mit 2:0 und Peter Noppeney konnte bei der Siegerehrung den Wanderpokal entgegennehmen. Außerdem waren H. Offermanns, H. Renn, M. Weishäupl, F. Johnen, D. Heinen & S. Klavzar am Erfolg beteiligt.

oben

 

Einlagespiel beim Jubiläum 40 Jahre AH Falke Bergrath vs. Alemannia Mariadorf

Am Samstag absolvierte die AH Mannschaft um Helmut Schmoll ein Einlagespiel auf der Sportanlage in Bergrath. Gegner war die Land-Alemannia. Urlaubsbedingt war der Kader dünn besetzt und die Teutonia erhielt wie abgesprochen Unterstützung aus Bergrath (hier nochmal ein dickes Dankeschön an Frank Pohlmann & Holger Neumann)

In einem flotten Spiel zeigte sich die Land-Alemannia zuerst Feldüberlegen. Die gut organisierte Abwehr um Holger Renn stand sicher und ließ kaum Torchancen der Mariadorfer zu – die Teutonia war auf mehr Ballsicherheit aus und setzten auf vereinzelt schnell vorgetragenen Konter. Ein Lattenschuss von M. Dürmeier war das erste Ausrufezeichen. Einer dieser Konter, eingeleitet von Frank Johnen, konnte Wolfgang Eipert nach Zuspiel von Michael Dürmeier zum 1:0 Führung nutzen. Diese Routine vor dem Tor hat so mancher Bundesligaspieler nicht, wer erinnert sich nicht an den Fehlschuss von Frank Mill aus dem Jahre 1986 gegen die Bayern oder Jakub Blaszczykowski aus dem Jahre 2011, die das leere Tor nicht trafen. Nur spielt Wolfgang eben nicht für den BVB sondern für Weiden und der Abstand zum Tor bzw. der Einschusswinkel waren  ideal.  Der sehr gute Kunstrasenplatz hätte aber auch keine Ausrede zugelassen. Auch wenn der Torschütze seine ersten Treffen ausgiebig bejubelte, stand für ihn seine tadellose Defensivleistung im Vordergrund.

Mit der knappen Führung ging es in die Halbzeitpause. Bei  Fritz-Walter-Wetter zum Beginn der 2. Halbzeit setzten die Maridorfer zur Aufholjagt an und die Weiden gerieten unter Druck. In handgestoppten 9,517 sec pro 100 m überlief Tommy Hamdorf  die nicht minder schnelle rechte Teutonia - Abwehrseite. Bei der Hereingabe spekulierte die komplette Innenverteidigung auf einen Rückpass (der Pass war aber auch gegen jede Fußballweisheit), auch für Torhüter Offermanns kam der Querpass durch den Fünfer überraschend. So hatte Mariadorf wenig Mühe auszugleichen. Die Teutonen stabilisierten sich aber wieder und es zeichnet sich ein ähnliches Bild wie in der 1. Halbzeit – Mariadorf feldüberlegen mit vereinzelten Halbchancen, die Weidener mit den besseren Möglichkeiten. So hatten M. Dürmeier und F. Johnen gute Möglichkeiten, ein Abwehrbein bzw. wenige Zentimeter verhinderten die erneute Führung. Mitte der 2. Halbzeit konnten die Weidener eine weitere Gelegenheit nutzen, Frank Johnen setzte mit einem langen Ball Gästespieler Frank Pohlmann gekonnt in Szene, der humorlos zum 2:1 Siegtreffer abschloss. Die Land-Alemannia bäumte sich zwar weiterhin gegen die Niederlage, ein weiterer Treffer gelang aber nicht mehr und die Weidener konnten den Platz als Sieger verlassen und im Anschluss beim gemütlichen Beisammensein feiern.

Wir bedanken uns bei der den Falken aus  Bergrath für die Einladung & gelungene Veranstaltung sowie bei den Mariadorfer für ein gutes und faires Spiel.

oben

 

AH erreicht 6. Platz beim Turnier in Erkrath

Am Samstag trat die AH Mannschaft bei einem Turnier in Erkrath an. Schon durch den Spielplan war zu erkennen, dass in Erkrath die Uhren anders gehen und noch vor dem Frühstück machte sich der Kader H. Offermanns, D. Heinen, W. Eipert, K. Klöser, F. Johnen, M. Weishäupl, H-G und F. Schalge auf den Weg ins Düsseldorfer Umfeld. Auf einer Top-Anlage spielte die Teutonia zuerst in einer Vorrunde in einer Vierergruppe. Im ersten Spiel musste man sich mit dem Gastgeber vom SSV Erkrath messen und der Start gelang mit einem souveränen 4:0 Sieg. In den beiden anschließenden Gruppenspielen standen die Schwarzroten den TSV Vohwinkel und dem TV Grafenberg gegenüber. Hier hingen die Trauben schon etwas höher, in abwechslungsreichen Partien mit vielen Torraumszenen blieben die Mannschaften ohne Treffer. Mit einem Sieg und zwei Remis ging es als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde. In einer weiteren Vierergruppe trafen die Weidener auf die Vertreter vom Tuspo Richrath, des SC Unterbach und den Mettmanner Kickers. Gegen die Tuspo hielt das Weidener Abwehrbollwerk noch und man spielte remis, gegen Unterbach war aber die „ZU Null“ Serie dahin und man musste trotz eigener Führung am Ende eine 1:3 Niederlage einstecken sowie die Spielstärke des Gegners anerkennen. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Mettmann erfüllten die Weidener zwar ihre „Pflicht“ und gewannen ungefährdet mit 4:0, für den Halbfinaleinzug hofften die Weidener allerdings vergebens auf Schützenhilfe vom SC Unterbach. In der Torschützenliste konnten sich Frank Johnen & Frank Schalge sowie Daniel Heinen eintragen. So blieb lediglich ein 8 Meter Schießen um Platz 5 gegen die Gastgeber, hier zeigten sich die Teut als guter Gast und „brachten reichlich Geschenke“ mit. Ohne eigenen Treffer unterlag man mit 0:3 und belegte den 6. Platz.

Obmann Helmut Scholl zeigte sich versöhnlich mit dem kleinen Kader und war mit dem Ergebnis zufrieden. In einem kräfteraubenden Turnier unterlagen seine Schützlinge nur dem späteren Turniersieger.

oben

 

Hennef, Hennef wir fahren nach Hennef - Ü 40 wird Kreismeister

In einem gut besetzten Turnier konnte die Teutonia aus Weiden erstmalig auch den Kreismeistertitel der Ü40 erringen.

Das erste Highlight gab es schon vor Turnierbeginn, ausgestattet mit neuen Trainingsanzügen, gesponserte von Klaus Ulrich (Dank KU) hatte sich die Mannschaft „fein gemacht“ und setzte schon mal optisch ein Ausrufezeichen. Hier zeigte sich schon mal das Motto für diesen Tag: „Think big“ – mit Anzugsgrößen im „XXL“ Format. An diesem Tag wollten die Mannen um Obmann Helmut Schmoll aber „nicht nur gut aussehen“, sondern auch sportlich etwas auf die Beine stellen.

Mit dieser Einstellung auch bei starker Konkurrenz nicht nur Spaß haben zu wollen, sondern auch ein erfolgreiches Turnier zu spielen, ging die Mannschaft ins erste Spiel. In einer Dreiergruppe mussten sich die Weidener mit dem SV Breinig und der Westwacht aus Aachen in der Vorrunde messen. Im richtungweisenden ersten Spiel setzten sich die Mannen um Obmann Helmut Schmoll mit 2:0 gegen den SV Breinig durch – Torschützen waren M: Dürmeier und KU. Auch das zweite Spiel gegen die Westwacht  gewann die Teutonia mit 2:0, Sturmführer M. Dürmeier traf gleich doppelt.

Im Viertelfinale trafen die Weidener auf Gastgeber und Titelverteidiger VfJ Laurensberg. Nach einem ausgeglichen Spiel ohne Tore hüben wie drüben, ging es in 9 Meter Schießen. Hier hatten die Weidener das glückliche Ende für sich und man setzte sich ohne Fehlschuss mit 3:2 durch. Leider verletzte sich in dem Spiel Fredy Böhm ohne Fremdeinwirkung und konnte nicht weiter spielen. Mit reduziertem Wechselkontingent ging es ins Halbfinale gegen den VFR Venwegen. In einem kurzweiligen und wohl besten Turnierspiel (zumindest mit Weidener Beteiligung) gelang der Teutonia die 1:0 in Führung– auch die Venwegener hatte ihre Möglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen, sodass M. Dürmeier mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie sogar die Führung ausbauen konnte. Nach dem Treffer zum 3:0 durch Klaus Ulrich war der „Drops gelutscht“ und der Finaleinzug perfekt.

Im Endspiel trafen die Teutonen wieder auf Vorrundengegner Westwacht. Beiden Mannschaften war die Bedeutung der Partie bewusst und ihnen war klar, dass Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden können. Nachdem die Teutonia eine 100%  Doppelchance vergeben hatte, kam die Westwacht zu zwei Pfostentreffer. Auch in der Folgezeit kam es zu Torraumszenen auf beiden Seiten, so vergab die Westwacht kurz vor Schluss den Matchball und es ging wieder ins Neunmeterschießen. Nachdem M. Dürmeier; F. Johnen sowie J. Lutterbach für Weiden souverän verwandelten und auch die Westwacht dreimal erfolgreich traf, ging es mit den gleichen Schützen in die Verlängerung. Für die Westwacht trat wiederum Tom Becker an und scheiterte an Schnapper H. Offermanns. Nun hatte es Frank Johnen in der Hand den Titel nach Weiden zu holen, er traf und der Turniersieg war perfekt. Freudestrahlend klatschte Helmut Schmoll „seine Schützlinge“ ab und nahm bei der anschließenden Siegerehrung den Wanderpokal vom Organisator M. Handels voller Stolz in Empfang.

Der von Frank Johnen gut eingestellte Kader zeigte an diesem Tag eine taktische sowie disziplinierte Leistung und die mannschaftliche Geschlossenheit führte zu einem verdienten Turniersieg. Neben dem Trio H. Offermanns; Markus Weishäupl und Jürgen Lutterbach, dass schon zu F.Jugend Zeiten von Helmut Schmoll trainiert wurde, gehörten Wolfgang Eipert, Fredy Böhm, Alfred Lenica, Frank Johnen, Klaus Ulrich, Michael Dürmeier, HG Schalge der erfolgreichen Mannschaft an.

Bei aller sportlichen Rivalität und Ehrgeiz zollten die Mannschaften den Gegnern und Schiedsrichtern den nötigen Respekt und pflegten untereinander einen kameradschaftlichen Umgang und trugen zum Gelingen dieser Veranstaltung bei.

Bedanken möchten sich die Weidener bei den Organisatoren für Freizeit & Breitensport, dem Schiedsrichtertrio sowie beim Ausrichter VfJ Laurensberg, die ein tolles Turnier auf die Beine gestellt haben

Nun geht es am 27. / 28. September als Vertreter des Kreises Aachen zum Mittelrheinturnier nach Hennef.

oben

 

AH scheiden ungeschlagen in der Vorrunde aus

Die Mannen um Betreuer Helmut Schmoll nahmen am diesjährigen Willi Gillich Gedächtnisturnier der SUS in Herzogenrath teil. Aufgrund der kurzfristigen Absage von DJK FV Haaren spielten die Weidener in einer Dreiergruppe mit den Sportfreunden aus Wenau sowie die Spartaner aus Würselen.  Der Spielmodus sah vor, dass die Gruppenersten sowie der Beste Zweitplazierte der 3 Gruppen ins Halbfinale einziehen sollte. Nach langer Wartezeit, in der ersten Runde war man spielfrei, konnte die Teutonia gegen die Sparta den 0:1 Rückstand drehen und führte bis kurz vor Schluss mit 2:1. Durch einen unnötigen Ballverlust 15 sec vor Schluss, wurde der sicher geglaubte Sieg noch aus der Hand gegeben. Im letzten Vorrundenspiel musste daher schon ein Sieg her, aber auch hier reichte es nur zu einem Remis. Die 5 Punkte reichten zwar zu Platz zwei in der Gruppe, allerdings nicht zum Weiterkommen.

oben

 

Saison 2012
Termin Gegner Ort s/u/n/ Ergebnis: Bericht:
Sa. 17.11.12 Hallenturnier des FC Falke Bergrath A 3.Platz Bericht
Sa. 03.11.12 GW Broichersiedlung A abgesagt
Sa. 27.10.12 Falke Bergrath H s 8:1 Bericht
Sa. 20.10.12 SC Kellersberg H abgesagt
Sa. 13.10.12 SR Aachen A abgesagt durch SR Aachen
Sa. 06.10.12 SC Bardenberg A wetterbedingt abgesagt
Sa. 29.09.12 Mannschaftstour n. Düsseldorf A Alle gesund zurück! ;-)
Sa. 22.09.12 Sparta Würselen A S 3:2 Bericht
Sa. 15.09.12 VfR AC Forst H s 4:0 Bericht
Sa. 08.09.12 Ü50 Kreismeisterschaft A Vorrundenaus
Sa. 01.09.12 SV Kohlscheid H abgesagt
Sa. 25.08.12 BW Alsdorf H N 1:4 --
Sa. 18.08.12 Kleinfeldturnier auf GA Ofden A      
-----------------------Sommerpause---------------------
Sa. 21.07.12 Familien-Grillnachmittag H      
Sa. 14.07.12 Eintracht Kornelimünster A      
Sa. 07.07.12 WW Aachen A abgesagt
Sa. 30.06.12 BW Alsdorf A abgesagt
Sa. 23.06.12 Ü32 Mittelrheinmeisterschaft in Wenau A 4.Platz / Spielplan

Bericht Bilder

Sa. 16.06.12 Ü40 Kreismeisterschaft A 4.Platz Bericht
Sa. 09.06.12 JSV Baesweiler H N 2:3 Bericht
Sa. 02.06.12 Kleinfeldturnier auf SC Kellersberg A Vorrundenaus --
Sa. 26.05.12 Kleinfeldturnier auf Alemannia Mariadorf A 1.Platz
Sa. 19.05.12 Kleinfeldturnier auf Teutonia Weiden H 1.Platz --
Sa. 12.05.12

Ü32 Kreismeisterschaft  auf Teutonia Weiden

H 1.Platz

Bild

Sa. 05.05.12 SC Kellersberg A ausgefallen
Sa. 28.04.12 Kleinfeldturnier auf Sparta Würselen A 1.Platz / Turniersieg Bericht
Sa. 21.04.12 SC Bardenberg A S 2:0  
Sa. 14.04.12 JSV Baesweiler A S 5:0 Bericht
Sa. 07.04.12

spielfrei

       
Sa. 31.03.12 Falke Bergrath A n 3:5 Bericht
Sa. 24.03.12 WW Aachen H N 2:3 Bericht
Sa. 17.03.12 Eintracht Kornelimünster H s 2:1 Bericht
Sa. 10.03.12 SV Kohlscheid H s 4:1 Bericht
Sa. 03.03.12 Spielerversammlung H      
Sa. 04.02.12 Blitz-Hallenturnier Alemannia Mariadorf (Halle Hoengen) A 2.Platz Bericht
Sa. 21.01.12 Neujahrsessen bei A.Offermanns H      
Sa. 14.01.12 Hallenturnier GA Ofden (Halle Alsdorf) A 4.Platz Bericht
Fr. 13.01.12 Hallenturnier Rhenania Eschweiler A Vorrundenaus Bericht

 

 

17.11.2012: 3.Platz beim Hallenturnier des FC Falke Bergrath

Am Ende fehlten 5 Tore für Platz 2, den man im letzten Jahr nach 9 Meterschießen belegte! Die Truppe von Helmut Schmoll kassierte beim Hallenturnier des FC Falke Bergrath zwar die wenigstens Gegentore und blieb ungeschlagen, traf aber zu selten ins Eckige um am Ende den möglichen Turniersieg oder den 2.Platz zu erringen. Beim 7ér Turnier (Jeder gegen Jeden) startete Weiden mit einem 0:0 gegen Ausrichter Falke Bergrath. Im zweiten Spiel gegen SCB Laurenzberg, gewann man durch Treffer von Freddy Böhn, Frank Johnen und Daniel Heinen mit 3:0. Im dritten Spiel siegte man knapp mit 1:0 über SC Kellersberg (Tor: Jürgen Wezel). Gegen den späteren Turnierletzten Lambertsberg folgte der höchste Weidener Turniersieg mit 5:1 (Tore: 2x Jürgen "Lutti" Lutterbach, Freddy Böhn, Frank Johnen und einem Eigentor). In den entscheidenden letzten beiden Spielen kamen die Teutonen jeweils zu einem 2:2 gegen starke Teams aus Wenau (Tore: Daniel Heinen und Markus Weihäupl) und TuS Langerwehe (Tore: Frank Johnen, Daniel Heinen). Am Ende siegte Jugendsport Wenau verdient vor Falke Bergrath und den Weidenern. Eine besondere Auszeichnung erhielt Hans Offermanns, der zum besten Keeper des Turniers gewählt wurde. Dank an den Ausrichter FC Falke Begrath für ein erneut toll und fair ausgerichtetes Hallenturnier.

oben

 

 

 

27.10.2012: Deutlicher Sieg der AH gegen die Falken aus Bergrath

Bei kühlen Temperaturen trafen die Mannen von Obmann Helmut Schmoll auf heimischen Geläuf gegen Falke Bergrath an. Die Weidener erwischten einen perfekten Start und gingen früh durch Frank Johnen in Führung. Auch in der Folgezeit liefen die Angriffe der Teut in Richtung Falke Tor, eine dieser Möglichkeiten nutzte M. Dürmeier zum 2:0. Anschließend wurde man im Abwehrverhalten etwas nachlässig, auch wenn die Bergrather sich keine zwingenden Torchancen herausarbeiten konnte. So waren es die Weidener selbst, die den Anschlusstreffer erzielten. Kurz vor dem Pausentee (diesmal wörtlich zu verstehen) konnte F. Johnen den alten Abstand wieder herstellen.

Nach dem Seitenwechsel und der „Pausenansprache“ spielten die Teutonen gut geordnet und die Feldüberlegenheit spiegelte sich auch im Ergebnis wieder. Daniel Heinen, Jürgen Wezel und Michael Dürmeier konnten sich in die Torschützenliste eintragen. In einer sehr fairen Partie, das ohne Schiedsrichter problemlos über die Bühne ging, war man sich nachher nur im Endergebnis nicht ganz mit den Falken einig. Die Bergrather zählten 7 Gegentore, die Weidener kamen auf 8 Treffer. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch und in der 3. Halbzeit waren die Falken durchaus wieder auf „Augenhöhe“. Trostpreis gab es aber trotzdem nicht für die sympathischen Gäste, beim Flasche ausknobeln zeigte Lutti sein wahres „Talent“ und war der „Matchwinner“ für Weiden.

oben

 

 

22.09.2012: Oldies siegen 3:2 auf Sparta

In dem immer wieder jungen Duell gegen die Kameraden aus Sparta konnten die Mannen um Obmann Helmut Schmoll einen fast schon historischen Auswärtssieg landen. In einen für Alt-Herren-Verhältnisse3 flotten Spiel auf ansprechenden Niveau hatten die Weidener den bessern Start und erspielten sich einige Tormöglichkeiten. Einer dieser Chancen nutzte Daniel Heinen zur Führung. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Spartaner besser ins Spiel. Konnten die Weidener zuerst noch den Ausgleich verhindern, war es Tom Roder, der mit einem Schuss von der Strafraumkante Keeper Offermanns „alt“ aussehen ließ und zum 1:1 traf. Bis zum Halbzeitpfiff waren die Heimmannschaft weiter tonangebend, konnten aber aus der Feldüberlegenheit kein Kapital schlagen.

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild, Sparta mit mehr Ballbesitz, die Weidener mit einem guten Konterspiel und den besseren Torchancen. Nach einen schnell ausgeführten Einwurf und eine präzisen Flanke aus dem Halbfeld nickte Daniel Heinen souverän mit dem Kopf ein. Im Anschluss wurde Jürgen Lutterbach in seiner besten Aktion von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwandelte wiederum Daniel Heinen zur 3:1 Führung. Der Drops schien gelutscht, nur wollte sich die Sparta nicht so einfach geschlagen geben und die Weidener ließen die nötige Cleverness vermissen. Aus einem eigenen Freistoß resultierte der unnötige Anschlusstreffer und so war es bis zum Schluss spannend. Klare Möglichkeiten konnten sich die Spartaner nicht mehr erspielen und so blieb es beim 3:2 Sieg für die Gäste. Aufgrund des Chancenplus ist der Sieg nicht unverdient.

oben

 

15.09.2012: Teutonia AH gewinnt 4:0 gegen VFR Forst

In einem fairen Spiel bei angenehmen äußeren Bedingungen setzten sich die Weidener verdient gegen den VFR Forst durch. Der 4:0 Sieg (Torschützen 2x Heinen, Dürmeier,  Messaoud) hätte bei bessere Chancenverwertung höher ausfallen können. Ein guter Gästetorwart, der Pfosten sowie fehlendes Zielwasser standen einen höheren Erfolg im Weg.

oben

 

 

23.06.2012: Ü32 Mittelrheinmeisterschaft in Wenau

Bei der diesjährigen Mittelrheinmeisterschaft auf der Sportanlage in Wenau traf die Weidener Teutonia als Vertreter des Kreises Aachen an. Kurzfristig musste der Spielplan geändert werden und es wurde in einer Gruppe mit 6 Mannschaften gespielt. Im ersten Spiel trafen die Weidener auf die Germania aus Burgwart. In einem ausgeglichen Spiel ging die Germania mit 1:0 in Führung. Einen Freistoß der Weidener nutzten die Burgwarter zu einem Konter und konnten auf 2:0 erhöhen. Die Mannen um Helmut Schmoll kämpften sich zurück ins Spiel und konnten durch einen Hackentreffer von Michael Dürmeier auf 2:1 verkürzen, allerdings konnte man keine der weiteren Möglichkeiten nutzen und verließ den Platz als Verlierer. Im 2. Spiel ging es gegen den Vorjahressieger aus Meckenheim, wie schon im letzten Jahr war man hier chancenlos und verlor recht deutlich mit 5:1, auch hier war der Torschütze Michael Dürmeier. Durch die zwei Auftaktniederlagen waren die Chancen auf die ersten zwei Plätze, die die Qualifikation zur Westdeutschen bedeuteten, nahezu schon dahin. Im dritten Spiel ging es gegen die Spielvereinigung aus Hurst – Rosbach. Trotz einer 1:0 Führung enttäuschten die Weidener in diesem Spiel und verloren deutlich mit 4:1. Fehlende Laufbereitschaft und einfache Ballverluste machte es den Gegner einfach. Mit dem Vorhaben das Turnier vernünftig zu Ende zu spielen, ging es im 3. Spiel gegen den BC Oberbruch. Endlich spielten die Weidener mit der nötigen Cleverness und ließen sich auch nicht durch den unglücklichen Ausgleichtreffer aus der Ruhe bringen – auch wenn dieses Eigentor bezeichnend für den bisherigen Turnierverlauf war. Freddy Böhm und Alfred Lenica waren die Torschützen beim 2:1 Erfolg. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den FC Bergheim 2000 gewannen die Weidener sozusagen durch Aufgabe des Gegners. Zwar geriet man mit 1:0 in Rückstand, die Teut drehte aber das Spiel und führte souverän mit 5:1. Die Bergheimer baten daraufhin den Schiedsrichter das Spiel abzupfeifen, obwohl noch 2 Min auf der Uhr waren.

Fazit: Ein versöhnlicher Abschluss und eine Steigerung zum letzten Jahr, wobei sicherlich mehr drin gewesen wäre – die Weidener bedanken sich beim den Organisatoren vom FVM sowie dem Helfern vom Jugendsport Wenau und den Schiedsricher.  Verdienter Turniersieger wurde der VfL Meckenheim - Glückwunsch // Bericht des FVM -> Hier

oben

 

16.06.2012: Ü40 Kreismeisterschaft

Bei der vom Vorjahressieger VfJ Laurensberg ausgetragenen Kreismeisterschaft belegte die Ü40 Mannschaft den 4. Platz. In den Gruppenspielen siegten die Mannen um Obmann Helmut Schmoll gegen Eintracht Kornelimünster  mit 1:0, es folgte eine 0:1 Niederlage gegen Westwacht aus Aachen und ein 3:1 Erfolg gegen Venwegen. Im abschließenden Match gegen SR Aachen trennte man sich torlos und die Weidener zogen als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier traf man auf den Gastgeber und unterlag nach einer ansprechenden Leistung unglücklich mit 1:0 in der letzten Spielminute. Im anschließenden Neunmeterschießen unterlag man der Land-Alemannia mit 3:2 und belegte Platz 4. Die VfJ konnte seinen Titel verteidigen.  Teutonia Weiden gratuliert den VfJ und bedankt sich beim Gastgeber sowie auch bei Manfred Handels für das gut organisierte Turnier. Bis zum nächsten Jahr.

oben

 

09.06.2012:Alte Herrn verlieren 3:2 gegen JSC Baesweiler

Trotz vieler Ausfälle konnten die Weidener das Spiel gegen die Sportfreunde vom JSC lange offen halten, zwar waren die Baesweiler spielstärker und vor allem im Sturmzentrum präsenter, die Weidener konnten aber gut dagegenhalten und erspielten sich einige Torchancen. Die Gegentore der Weidener vielen aus Unachtsamkeiten in der Abwehrreihe bzw. durch Ballverluste in der Spieleröffnung. Die Seiten wurden mit einem 2:0  Rückstand gewechselt. Auch in der 2. Halbzeit lief das Spiel ähnlich, wobei beide Abwehrreihen offener agierten. Nach der 3:0 Führung der Gäste, kamen die Weidener noch zur Ergebniskorrektur. Frank Johnen erzielte beide Treffer, jeweils nach Zuspiele von Holger Renn. Wir bedanken uns bei den Sportfreunden vom JSV, vor allem auch für die Aushilfe eines Feldspielers.

oben

 

28.04.2012: Alte Herren gewinnen Turnier auf Sparta Würselen

Ohne Frage - das Kleinfeldturnier des FC Sparta Würselen liegt den Weidener Oldies besonders gut. In den zurückliegenden 6 Jahren seit 2007 gewann das Team von Helmut Schmoll dieses Turnier in diesem Jahr (2012) zum 5.´ten Mal. Im letzten Jahr "schwächelte" man - mit einem dritten Platz. Den diesjährigen Turniersieg holten: Markus Weishäupl, Daniel Heinen, Frank Johnen, Alfred Lenica, Frank Schalge, Klaus Ulrich, Michael Dürmeier, Jürgen Lutterbach, Jürgen Wezel.

oben

 

14.04.2012: Alte Herren gewinnen auf JSV Baesweiler 5:0

Mussten sich die Weidener in den letzten Jahren immer mit Niederlagen im Gepäck aus Baesweiler verabschieden (lag sicher am Aschenplatz :-), so gewann man diesmal - auf Rasen!! - im Baesweiler-Parkstadion verdient mit 5:0. Je zweimal Daniel Heinen und Michael Dürmeier sowie einmal Frank Johnen, waren die Torschützen der Teutonen, über gute und faire Baesweiler.

oben

31.03.2012: AH verliert 5:3 auf Falke Bergrath

In einem temporeichen AH Spiel unterlagen die Mannen von Helmut Schmoll spielstarken Falken aus Bergrath. Die Bergrather waren von Beginn an tonangebend und ließen den Ball gekonnt durch ihre Reihen laufen, die Teutonia verstand es aber immer wieder kleine Nadelstiche zu setzen. So lange die Weidener hinten geordnet standen, hielt die Abwehr um den gut disponierten Markus Weishäupl den Angriffsbemühungen der Heimelf stand. So dauerte es bis Mitte der ersten Hälfte bis sich die Feldüberlegenheit des Gastgebers auch im Ergebnis wiederspiegelte. Eine Überzahlsituation nutzten die Falken im Nachschuss. Die Weidener konnten aber durch D. Heinen ausgleichen und gingen nach einem Foulelfmeter, den F. Schalge souverän verwandelte, mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeit waren die Weidener in den Zweikämpfen zu passiv, man ließ den Außen ungehindert flanken und im Zentrum stand Falkes Mittelstürmer „blank“, der ungehindert einköpfen konnten.

Verletzungsbedingt mussten die Weidener zur Pause den Torhüter wechseln, am Spielgeschehen änderte sich aber erst mal nichts. Zwar konnten die Falken mit 3:2 in Führung gehen, aber die Teut glich wieder aus. Alfred Lenica, der vorher noch mit einem Kopfball in aussichtsreicher Position scheiterte, bediente Daniel Heinen mustergültig. Langsam merkte man allerdings auch den Kräfteverschleiß bei den Weidener und die Konzentration ließ nach. Gingen die Bergrather zu erst noch recht fahrlässig mit ihren Chancen um, so nutzen sie im weiteren Verlauf noch zwei Standardsituationen zum 5:3 Endstand. Auch wenn die Weidener bis zum Schluss alles versuchten, ging die Heimelf als verdienter Sieger vom Platz.

Fazit: Auf einen guten Platz, gut gespielt und gegen einen guten Gegner verloren. Da kann man nicht meckern. Absolut positiv ist auch die augenblickliche Resonanz, so standen unseren Obmann  16 Mann zur Verfügung – weiter so.

oben

 

24.03.2012: 2:3 Erste Niederlage in 2012

Eigentlich dient so ein AH - Spiel der Bewegungstherapie und es sollte Freunde machen sich mit einen spielstarken Gegner zu messen. Spaß hat das Spiel gegen die Westwacht jedenfalls nicht gemacht. Diese Einschätzung ist völlig losgelöst vom Ergebnis und beruht auch nur auf den Bewertungen des Autors dieses Artikels.

In der F-Jugend sind es meist übermotivierte Eltern, die reklamieren, wenn sie ihre Zöglinge vermeintlich ungerecht behandelt sehen und im Profifußball beklagen sich die Fans über Schiedsrichterentscheidungen, naturgemäß durch die Vereinsbrille. Erwiesenermaßen kommen Elternteile sowie Fans eher selten zu Spielen einer AH – Mannschaft, so fühlten sich der so mancher Gästespieler der Westwacht aus Aachen berufen, die Schiedsrichterentscheidungen in Frage zu stellen und zu kommentieren.

Zum Spiel: Die Gäste gingen nach eine Konter in Führung, ein Eckball der Weidener nutzten die Westwacht zum schnellen Gegenstoß und Mike Schwanke schloss humorlos ab. Die Teut konnte aber durch Frank Johnen zum Pausenstand ausgleichen. Im Gegensatz zu den ersten beiden Partien in diesem Jahr konnte die Weidener ihr Niveau auch in der zweiten Halbzeit halten und gingen nach einer schönen Kombination in Führung. Peter Noppeney leitete einen Ball aus dem Mittelfeld direkt weiter und  Daniel Heinen konnte verwerten (Es war sicherlich von Vorteil, dass Peter stramm angespielt wurde, so kam er auch den Querpass mit Tempo spielenJ). Einen Stellungsfehler in der Weidener Hintermannschaft nutze G. Schwarz zum Ausgleich. Kurz vor Schluss war es wiederrum Gästestürmer Schwarz der den 3:2 Siegtreffer für die Westwacht erzielte, der bei dieser Aktion unglücklich mit dem Torwart zusammenstieß. Beide konnten aber weiter spielen.

Am Ende erschien es fast so, das alle „glücklich“ über das Ergebnis waren, sodass die Diskussionen zumindest nach Spielende abklangen.   Es ist nun mal so, dass auch in einem AH Spiel Zweikämpfe geführt werden, mitunter auch mit Körperkontakt, dies praktizierten auch beide Teams, allerdings niemals unsportlich.

Bei so eminent wichtigen Spielen sollte man vielleicht einen Antrag beim Kreis Aachen stellen und ein Schiedsrichtergespann inklusive Torschiedsrichter anzufordern, es soll ja schließlich wieder SPASS machen…

oben

17.03.2012: 2:1 gegen Eintracht Kornelimünster gewonnen

Das zweite Spiel im Jahr, der zweite Sieg, die gleichen Torschützen und ein nahezu identischer Spielverlauf wie im Spiel 1. Einer guten ersten Halbzeit folgte ein durchwachsener zweiter Durchgang. Die Teutonia war in der ersten Halbzeit feldüberlegen und erspielte sich einige Tormöglichkeiten, allerdings musste zur Führung erst mal wieder eine Standardsituation herhalten. Ein Eckball verwandelte Daniel Heinen per Kopf. Weitere Torchancen blieben ungenutzt, die Abwehr ließ nichts Nennenswertes zu und so wurde mit einer 1:0 Führung die Seiten gewechselt.

In Abschnitt zwei kam der Gast besser ins Spiel und die Partie war ausgeglichen. Mitte der zweiten Hälfte spiegelte sich das Kräfteverhältnis auch im Ergebnis wieder, die Gäste trafen nach einem satten Schuss von der Strafraumgrenze zum Ausgleich. Erst ein schnell vorgetragener Konter brachten die Männer von Helmut Schmoll wieder in Front. Frank Johnen schloss erfolgreich ab. Fernschüsse inklusive zweier Freistöße aus zentraler Position fanden aus Sicht der Gäste nicht ihr Ziel, auch ein Schuss von A. Lenica landete über Umwegen am Pfosten, sodass die knappe Führung bis zum Schluss Bestand hatte.

oben

10.03.2012: Auftaktsieg der AH gegen KSV

Zum Jahresauftakt der Freiluftsaison empfing die Teutonia die neuformierte Mannschaft aus Kohlscheid.  Obmann Helmut Schmoll konnte auf einen gut besetzten Kader zurückgreifen, 14 Mann standen ihn zur Verfügung. Es entwickelte sich ein recht flottes AH-Spiel, wobei die Weiden sich einige Tormöglichkeiten erspielten. Ein Torerfolg blieb aber zunächst aus. Erst ein Abspielfehler der Gäste im Spielaufbau konnten die Teut im Nachschuss verwerten. Die von Roger Nießen gut organisierte Abwehr ließ kaum etwas zu und durch eine Standardsituation konnte die Führung auf 2:0 ausbaut werden. Nach einem Konter kamen auch die Gäste zu einer guten Tormöglichkeit, die Weiden Abwehr konnten diese aber vereiteln.

Nach der Pause kam fast schon obligatorisch etwas Sand ins Getriebe und die Spielanteile waren nun ausgeglichen, auch wenn die Weidener weiterhin die besseren Chancen hatten. Der Gast spielte nun freudig mit und überbrückte das Mittelfeld zügig. Das nächste Tor erzielte indes die Heimmannschaft, ein verlorener Ball konnte zurückerobert werden und nach einer schönen Kombination konnte Frank Johnen die Führung ausbauen. Die Gäste steckten aber nicht auf und konnten auf 3:1 verkürzen. Mit einem platzierten Schuss und seinen 3. Torerfolg stellte Daniel Heinen den alten Abstand wieder her.

Dies war auch das Endergebnis in einer sehr fairen und ansprechenden Partie. Wir wünschen der sportlichen & sympathischen Truppe vom KSV weiterhin viel Erfolg und hoffen auf weitere Spielpaarungen.

oben

04.02.2012: Nur ein Tor fehlte zum Turniersieg

"Das hätte man uns auch vorher sagen können!" diese nicht ganz ernst gemeinte Aussage mußte sich Betreuer Helmut Schmoll "anhören" nachdem im letzten Turnierspiel, die Weidener 3:0 gegen JSV Baesweiler gewinnen mußten, aber nur ein 2:0 erreichten. Ärgerlich war zudem, dass in diesem Spiel 3x Latte und einmal Pfosten einem höheren Sieg im Wege stand. In diesem sehr ausgeglichenen Turnier unterlag Weiden im ersten Turnierspiel Alemannia Mariadorf 1, um im 2.Spiel mit 1:0 über Sparta Würselen zu gewinnen. In der dritten Begegnung trennte man sich 1:1 Unentschieden von Alemannia Mariadorf 2. Wie erwähnt endete das letzte Spiel der Weidener gegen Baesweiler 2:0 und bescherte damit den Teutonen den 2.Platz.

Im Anschluss folgten die teilnehmenden Teams gerne der Mariadorfer Einladung zu einem gemütlichen Beisammensein und bedanken sich für einen tollen Abend.

Kader: Jürgen Lutterbach, Frank Johnen, Markus Weishäupl, Peter Noppeney, Jürgen Wezel, Alfred Lenica

oben

14.01.2012:Stark angefangen und stark nachgelassen beim Hallenturnier der GA Ofden

Am Ende ein undankbarer 4.Platz beim Hallenturnier der GA Ofden Alt-Herrenabteilung in Alsdorf. Einen Tag nach dem Unentschieden-Turnier in Eschweiler, legte Teutonia gleich im 1.Spiel gegen gute Richtericher Rhenanen los. Mit 4:1 gewann man den Turnierauftakt. Im 2.Spiel traf man auf den späteren Turniersieger JSV Baesweiler. Der JSV verlangte den Weidenern alles ab und war stets brandgefährlich. Weiden hatte mehr Ballbesitz, ließ aber im Abschluß einiges liegen. So trennte man sich leistungsgerecht 1:1. Es folgten ungefährdete Siege über die eingesprungenen Teams von Scherpenseel (3:1) und GA Ofden (2:0). In der Vorrunde hätte Weiden sicher den Torrekord brechen können, hätte man nur die Hälfte der besten Möglichkeiten verwertet. Man hatte das Gefühl die Chancenverwertung der Weidener lag im einstelligen Prozentbereich. Dennoch ging man als Gruppenerster in die Halbfinalspiele. Hier traf man gegen den besten Gruppenzweiten aus den 3 Vorrundengruppen - erneut JSV Baesweiler. Im Halbfinale hatte dann der JSV in einem spannenden Spiel am Ende knapp mit 2:1 die Nase vorn. Ziemlich "platt" verlor man dann schließlich auch noch die Partie um den 3.Platz mit 0:1 gegen SUS Herzogenrath. Auch hier hätte es durchaus auch 7 oder 8:1 für Weiden ausgehen können, doch die gnadenlos schlechte Chancenausbeute setzte sich auch in den Finals weiter fort.

Kader: Jürgen Lutterbach, Frank Johnen, Markus Weishäupl, Peter Noppeney, Nico Bebber, Jürgen Wezel, Fredy Böhn, Jorge Rodriguez, Siggi Vossen

oben

13.01.2012:Ungeschlagen ausgeschieden beim Hallenturnier des FC Rhenania Eschweiler

Am Freitag Abend den 13.01. trat Helmut Schmoll Altherrenriege beim Eschweiler Fliesen-Kaulen-Cup 2012 an. Bereits im 1.Vorrundenspiel gegen Inden-Altorf merkte man, dass die Weidener irgendwie nicht richtig "reinkamen". Obwohl man optisch überlegen schien, wollte ein Treffer gegen Inden einfach nicht fallen. Die wiederrum kamen mit ihrem ersten Versuch gleich zum Erfolg. Mit viel Mühe erreichte Teutonia noch den Ausgleich zum 1:1. Im 2.Vorrundenspiel gegen die starke Mannschaft des FC Rhenania Lohn spielte Weiden konzentrierter. Obwohl man auch hier in Rückstand geriet drehte man das Spiel, mußte aber wenige Sekunden vor Schluß das dumme 3:3 hinnehmen. Im letzte Spiel hätte den Teutonen nur ein Sieg mit 3 Toren unterschied gegen FC Falke Bergrath den Halbfinaleinzug bescheert. Doch wie zuvor, man lief der Musik hinterher. Nach knapp 6 Minuten lag man 0:3 hinten, statt in Führung. Mit einer tollen Aufholjagd drehten die Teutonen auf. Doch in den verbliebenen 6 Minuten reichte es nur noch zum nächsten 3:3 Unentschieden. 3 Spiele - 3x unnötige Unentschieden. Fazit: ungeschlagen ausgeschieden

Kader: Jürgen Lutterbach, Frank Schalge, Frank Johnen, Alfred Lenica, HG Schalge, Siggi Vossen, Kurt Klöser, Jürgen Wezel,

oben

 

Saison 2011

 

 

Termin Gegner Ort s/u/n/ Ergebnis: Bericht:
Sa. 17.12.11 Hallenstadtmeisterschaft - Soccer Halle Kohlscheid A 1.Platz Bericht
Sa. 19.11.11 Hallenturnier F.Bergrath - Halle August-Thyssen Str. A 2.Platz Bericht
Sa. 12.11.11 Eintracht Warden H abgesagt
Sa. 05.11.11 SC Bardenberg A S 2:1 Bericht
Sa. 29.10.11 VfR Forst H S 1:0 Bericht
Sa. 22.10.11 JSV Wenau A S 1:0 Bericht
Sa. 15.10.11 WW Aachen H N 1:4 Bericht
Sa. 08.10.11 SC Kellersberg H abgesagt
Sa. 01.10.11 VfB 08 Aachen A S 1:5 Bericht
Sa. 24.09.11 FV Haaren H      
Sa. 17.09.11 JSV Baesweiler H N 3:5 ohne
Sa. 10.09.11 Sparta Würselen A n 5:2 ohne
Sa. 03.09.11 Ü50 Kreismeisterschaft in Weiden / Sieger: FV Haaren H Vorrundenaus ohne
-----------------------Sommerpause---------------------
Sa. 23.07.11 Kleinfeldturnier GW Broicher - Siedlung A 1.Platz ohne
Sa. 16.07.11 Alemannia Mariadorf A      
Sa. 09.07.11 SR Aachen A abgesagt
Sa.02.07.11 Ü40 Kreismeisterschaft in Breinig A 4.Platz Bericht
Sa. 25.06.11 WW Aachen A      
Sa. 18.06.11 Kleinfeldturnier SC Kellersberg A Vorrundenaus Bericht
Sa. 11.06.11 Kleinfeldturnier Alemannia Mariadorf A 3.Platz Bericht
Sa.04.06.11 Kleinfeldturnier der Teutonia H 2.Platz Bericht
Sa. 28.05.11 JSV Wenau H N 2:4 ohne
Sa. 21.05.11 SC Kellersberg A S 6:2 ohne
Sa. 14.05.11 Ü32 Kreismeisterschaft in Haaren A 1.Platz - Kreismeister Bericht
Sa. 07.05.11 SR Aachen H N 1:5 ohne
Sa. 30.04.11 Kleinfeldturnier auf Sparta Würselen A 3.Platz Bericht
Sa. 16.04.11 Alemannia Mariadorf H s 2:0 Bericht
Sa. 09.04.11 VfR Forst Aachen A n 4:0 ohne
Sa. 02.04.11 BW Alsdorf H      
Sa. 26.03.11 Sparta Würselen H      
Sa. 19.03.11 DJK FV Haaren A ausgefallen
Sa. 12.03.11 JSV Baesweiler A U 2:2 ohne
Sa. 12.02.11 Kegeln in Begau (Siedlerklause) / ab 17:00 Uhr        
Sa. 29.01.11 Hallenturnier SV Aldenhoven / Pattern 09 A 1xS / 1x U / 2x N Aus in Vorrunde ohne
Sa. 15.01.11 Hallenturnier GA Ofden A 2.Platz Bericht
Fr. 07.01.11 Hallenturnier Rhenania Eschweiler A 3.Platz Bericht

 


 

Saison 2010

 

Termin Gegner Ort s/u/n/ Ergebnis: Bericht:
Fr. 12.03.10 JSP Wenau ausgefallen
Fr. 19.03.10 Ü50 FV Haaren A n 2:3 ohne
Sa. 20.03.10 SV Eilendorf (auf VfB 08 Aachen) A n 4:5 Bericht
Sa. 27.03.10 Eintracht Warden H s 5:0 Bericht
Sa. 03.04.10 SC Kellersberg ausgefallen
Sa. 10.04.10 SC Bardenberg H u 0:0 Bericht
Sa. 17.04.10 Alemannia Mariadorf H N 4:8 Bericht
Sa. 24.04.10 Turnier auf Sparta Würselen A 4x S / 1x U Turniersieg Bericht
Fr. 30.04.10 GW Broichersiedlung H s 2:1  
Sa. 08.05.10 SR Aachen ausgefallen
Sa. 15.05.10 Turnier auf Teutonia Weiden - Spielplan H Vorrunde ausgeschieden  
Sa. 22.05.10 Turnier auf Alemannia Mariadorf A Vorrunde ausgeschieden  
Sa. 29.05.10 BW Alsdorf H s 3:1 Bericht
Sa. 05.06.10 Turnier auf SC Kellersberg - Spielplan A 5x S / 1x N Turniersieg Bericht
Sa. 12.06.10 Raspo Brand A n 1:0 Bericht
Sa. 19.06.10 SC Kellersberg A U 1:1 Bericht
Sa. 26.06.10 SC Bardenberg ausgefallen - SC Bardenberg abgesagt
Sa. 03.07.10 VfR Forst ausgefallen - VfR Forst abgesagt
Sa. 10.07.10 BW Alsdorf ausgefallen - BW Alsdorf abgesagt
Sommerpause
Fr. 13.08.10 Turnier auf Rhen.Eschweiler - Spielplan A 4x S / 1x N 3.Platz Bericht
Sa. 28.08.10 FC Falke Bergrath A n 1:9 Bericht
Fr. 10.09.10 FV Haaren Ü50 H N 5:2 Bericht
Sa. 11.09.10 Alemannia Mariadorf A n 6:0 Bericht
Sa. 18.09.10 FV Haaren A - :  
Sa. 25.09.10 GW Broichersiedlung A n 3:6 Bericht
Sa. 02.10.10 SV Eilendorf ausgefallen
Sa. 09.10.10 Sparta Würselen H N 5:0  
Sa. 16.10.10 SR Aachen ausgefallen
Sa. 23.10.10 VfR Forst H u 2:2  
Sa. 30.10.10 SCB Laurenzberg ausgefallen
Sa. 05.11.10 VfJ Baesweiler A n 1:3  
Fr. 12.11.10 Sparta Würselen A ausgefallen

 


2009

 

Termin Gegner Ort s/u/n/ Ergebnis:
Fr.09.01.09 Hallenturnier Rh. Eschweiler -Bericht A 3xS / 1xN 2.Platz
Sa. 14.03.09 FV Eschweiler - Bericht H s 6:0
Sa. 21.03.09 Blau - Weiß Alsdorf  - Bericht A n 2:1
Sa. 28.03.09 Eintracht Warden H   ausgefallen
Sa. 04.04.09 FC Sparta Würselen - Bericht H s 1:0
Sa. 11.04.09 Kleinfeldturnier auf Germania Dürwiß A   ausgefallen
Sa. 18.04.09 SC Bardenberg - Bericht A n 3:4
Sa. 25.04.09 Kleinfeldturnier auf Sparta Würselen - Bericht A 3xS / 1xU 1.Platz
Sa. 02.05.09 Alemannia Mariadorf - Miniturnier - Bericht A 1xS / 1xU 1.Platz
Sa. 09.05.09 VfR Forst - Bericht H s 3:2
Sa. 16.05.09 FV Haaren - Bericht H N 0:1

Sa. 23.05.09

90 Jahre Teutonia -

Kleinfeldturnier in Weiden - Bericht

H

2xU / 3xN

Letzter :-(

Sa. 30.05.09 Turnier auf Alemannia Mariadorf - Bericht A 1xS / 2xN ausgeschieden
Sa. 06.06.09 Kleinfeldturnier auf VfR Linden-Neusen A   abgesagt
Sa. 13.06.09 Eintracht Warden - Bericht A n 1:4
Sa. 20.06.09 SC Kellersberg  - Bericht A S 5:1
Sa. 27.06.09 SG Duffesheide  - Bericht A S 9:2
Fr. 14.08.09 Kleinfeldturnier auf R. Eschweiler- Bericht A 4xS / 1xN 2.Platz
Sa. 22.08.09 Turnier auf GA Ofden A    
Sa. 29.08.09 SC Bardenberg A    
Sa. 05.09.09 VfR Forst A    
Sa. 12.09.09 FC Sparta Würselen - Bericht A n 5:1
Sa. 19.09.09 Blau - Weiß Alsdorf - Bericht H s 2:0
Sa. 26.09.09 Mannschaftstour      
Fr. 02.10.09 Alemannia Mariadorf - 90 Jahre Teutonia

H

n 1:3
Sa. 10.10.09 FV Haaren A   abgesagt
Sa. 17.10.09 GW Broicher-Siedlung - Bericht H s 3:1
Sa. 24.10.09 SC Kellersberg  - Bericht H s 4:3
Sa. 31.10.09 SR Aachen - Bericht H s 4:0
Fr. 06.11.09 SG Duffesheide H   abgesagt
Sa. 21.11.09 Hallenturnier von Falke Bergrath- Bericht A 1xS / 2xN Vorrunde ausg.
Sa. 28.11.09 SG Duffesheide H   abgesagt
Sa. 19.12.09 Hallenstadtmeisterschaft 2009 - Bericht+Bild A 6xS / 1XU / 1xN 1.Platz
Fr. 08.01.2010 Hallenturnier Rhenania Eschweiler A    

 

2008

 

Termin Gegner Ort s/u/n/ Ergebnis:
Sa. 08.03.08 Spielerversammlung    
Sa.15.03.08 SC Bardenberg - Bericht A n 1:0
Sa.22.03.08 Turnier auf Dürwiss A abgesagt
Sa.29.03.08 FV Eschweiler A abgesagt
Sa.05.04.08 FC Sparta Würselen H abgesagt
Sa.12.04.08 Falke Bergrath - Bericht H s 5:1
Sa.19.04.08 FV Haaren - Bericht H u 4:4
Sa.26.04.08 Turnier auf Sparta Würselen - Bericht A Turniersieg! Bild
Sa.03.05.08 Turnier auf Teutonia Weiden -Bericht H

Turniersieg! / Bilder

Sa.10.05.08 Turnier auf Alemannia Mariadorf A 3.Platz
Sa.17.05.08 Turnier auf VfR Linden-Neusen -Bericht A Turniersieg!
Fr.23.05.08 VfR Würselen -Bericht H s 3:1
Sa.07.06.08 VfR AC Forst -Bericht H s 6:0
Sa.14.06.08 Alemannia Mariadorf -Bericht A n 6:1
Sa.21.06.08 BW Alsdorf -Bericht A S 4:2
Sommerpause
Sa.09.08.08 Turnier auf FV Haaren -Bericht A 2.Platz
Sa.16.08.08 Falke Bergrath -Bericht A U 2:2
Sa.23.08.08 Eintracht Warden A abgesagt
Sa.30.08.08 FV Haaren A verlegt
Sa.06.09.08 FC Sparta Würselen -Bericht A   3:1
Sa.13.09.08 Alemannia Mariadorf H abgesagt
Sa.20.09.08 SC Bardenberg -Bericht H s 10:0
Sa.27.09.08

Mannschaftstour nach Köln

 
Sa.04.10.08 FV Eschweiler -Bericht H s 3:2
Sa.11.10.08 BW Alsdorf  -Bericht H s 5:2
Sa.18.10.08 Sparta Würselen  -Bericht H N 1:5
Fr.31.10.08 FV Haaren  -Bericht H s 3:1
Sa.08.11.08 VfR AC Forst  -Bericht A n 1:2
Fr.14.11.08 VfR Würselen  -Bericht A S 7:1
Sa.22.11.08 Hallenturnier in Eschweiler -Bericht / Bilder A 4.Platz
Sa.20.12.08 Hallenstadtmeisterschaft 2008 -Bericht A 3.Platz
Sa.27.12.08 Hallenturnier GA Ofden in Alsdorf -Bericht A 2.Platz

 


2007

 

Termin Begegnung Anstoss/Ergebnis  

Bericht zum Hallenturnier bei Glück-Auf-Ofden

Nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen JSV Baesweiler

 konnten wir mit 3 Siegen gegen den SC Setterich (3:1),

 Union Ritzerfeld (4:2) und Schwarz-Rot Aachen (4:2) dennoch

 das Halbfinale erreichen. Hier setzten wir uns mit 2:1 gegen

 Grün-Weiß Broicher Siedlung durch und erreichten erneut

 das Finale. Hier mußten wir erneut gegen den JSV

 Baesweiler antreten. Nach der 2:0-Führung durch Frank

Johnen und Jürgen Lutterbach sahen wir schon wie der

sichere Sieger aus. Dennoch schaffte der JSV den Ausgleich.

 Im abschließenden Neunmeterschießen scheiterte der

 Unglücksrabe Alfred Lenica an den Pfosten. Alle anderen

Schützen von Weiden und Baesweiler konnten verwandeln, so

 daß uns am Ende "nur" der 2. Platz blieb. Am Erfolg beteiligt

 waren Hans Offermanns, Frank Johnen, Alfred Lenica, Erwin

 Lenz, Jürgen Lutterbach, Frank Schalge und Günter Schalge.

(Bericht HG)

 

Bericht zur Hallenstadtmeisterschaft 2007

Auf der AH-Stadtmeisterschaft haben wir uns von unserer

 besten Seite gezeigt. In der Gruppenphase haben wir uns mit

 überzeugenden Siegen gegen den SC Bardenberg (7:0),

 gegen die Stadtverwaltung (7:1) und gegen den VfR Linden-

Neusen (10:2) durchsetzen können und erreichten so das

 Finale. Im Finale gegen die SG Pley begannen beide

 Mannschaften sehr verhalten. Erst in der 12. Spielminute

 konnte Michael Dürmeier das 1:0 für uns erzielen. Bis dahin

 hatte die SG Pley kein einziges Mal bei uns aufs Tor

 schießen können, da wir in der Defensive sehr gut standen.

 Innerhalb von nur 2 Minuten konnte Michael Dürmeier mit

 einem Hattrick das Spiel entscheiden und zum 3:0 erhöhen.

 Anschließend konnte Frank Johnen das Ergebnis noch auf

 4:0 erhöhen, bevor der SG Pley Sekunden vor dem Abpfiff

 noch den Ehrentreffer zum 4:1-Endstand gelang. Am Erfolg

 beteiligt waren Hans Offermanns, Hans-Gerd Butz, Michael

 Dürmeier, Frank Johnen, Alfred Lenica, Erwin Lenz, Jürgen

 Lutterbach und Frank Schalge.

(Bericht HG)

 

Spielbericht zu Partie 17.11.07 gegen FV Eschweiler

FV Eschweiler konnte gegen gegen 10 Weidener Spieler

 (Torhüter Sascha Neugebauer half bei FV Eschweiler aus)

 "nur" mit 9 Spielern antreten.

Aus diesem Grund konnten wir das Spiel überlegen gestalten.

 Diese Überlegenheit führte zu 2 schnellen Toren von Horst

 Morgenstern und Frank Schalge. Durch einen platziert

 geschossenen Freistoß konnte FV Eschweiler auf 1:2

 verkürzen. Noch vor der Pause konnte Frank Johnen auf 3:1

 erhöhen.

In der 2. Halbzeit hat unsere Mannschaft weiterhin schön

 kombiniert und immer wieder Tormöglichkeiten erspielt,

 welche jedoch teilweise kläglich vergeben wurden. Dennoch

 schafften wir 2 weitere Treffer durch Frank Johnen und Horst

 Morgenstern zum 5:1-Endstand.

Das Aufgebot von der Teutonia:

Hans Offermanns (Sascha Neugebauer), Hans-Gerd Butz,

 Jürgen Lutterbach, Günter Schalge, Peter Noppeney, Frank

 Johnen, Jürgen Wezel, Frank Schalge, Erwin Lenz, Horst

 Morgenstern, Trainer Helmut Schmoll

(Bericht HG)

 

Spielbericht zu Partie 03.11.07 VfR Forst

Unsere Mannschaft erwischte einen Blitzstart. Bereits beim

 ersten Angriff in der 1. Minute gelang Frank Johnen das 1:0

 für Weiden. Anschließend entwickelte sich ein gutes AH

-Spiel, welches jedoch bis zum Seitenwechsel zu keinem

 weiteren Treffer führte. Im 2. Durchgang ließ Weiden Dank

 einer sehr starken Abwehrleistung zunächst keine

 Tormöglichkeit für die favorisierten Forster zu. In der Offensive

 konnten durch selten gesehene Spielzüge Tormöglichkeiten

 erspielt werden.

10 Minuten vor dem Schlusspfiff des Spiels, welches ohne

 Schiedsrichter gespielt wurde, konnte Michael Dürmeier nach

 einer sehr schönen Kombination zum 2:0 für Weiden das

 Spiel vorentscheiden. Erst in der Schlussminute konnte die

 Weidener Abwehr zum 1:2 überwunden werden.

Fazit: Teutonia hat heute Dank einer sehr guten

 Mannschaftsleistung in einem sehr starken AH-Spiel verdient

 mit 2:1 gewonnen.

(Bericht HG)

 

Spielbericht zu Partie 27.10.07 gegen GW Pannesheide

Bedingt durch den Krankenhausaufenthalt unseres

 Abteilungsleiters Helmut Schmoll (an dieser Stelle nochmals

 gute Besserung) und durch den kurzfristigen Ausfall einiger

Spieler hatten wir einige personelle Probleme. Nur Dank der

Jugendabteilung, welche uns durch Theo Braun (E-Junioren-

Trainer) und Oliver Vonderbank (D-Junioren-Trainer) als

Torwart unterstützten, konnten wir mit 10 Spieler gegen 11

 antreten.

Gegen den laufstarken Gegner hatten wir in Unterzahl

zunächst kaum Tormöglichkeiten und wurden in die Defensive

 gedrängt. Folge war eine schnelle 2:0-Führung der Gäste.

 Doch kurz vor dem Seitenwechsel konnte Klaus Ullrich auf

1:2 verkürzen.

Nach der Pause war von der zahlenmäßigen Überlegenheit

 der Gäste kaum noch etwas zu spüren. So schaffte Frank

 Schalge den Ausgleich. Dennoch schaffte Grenzwacht

 Pannesheide die erneute Führung. Als Frank Johnen 6

Minuten vor Schluss erneut ausgleichen konnte, glaubten viele

an eine nicht ganz unverdiente Punkteteilung. Doch 2 Minuten

vor Schluss konnte Pannesheide erneut mit 4:3 in Führung

gehen und das Spiel für sich entscheiden.

Fazit: Unsere Mannschaft zeigte eine hervorragende Moral

und konnte hierdurch immer wieder ausgleichen. Die

zahlenmäßige Überlegenheit der Gäste war jedoch

letztendlich spielentscheidend.

(Bericht HG)

 

Spielbericht zu Partie 20.10.07 auf FV Eschweiler

Von Anfang an drückte FV Eschweiler uns in die

 Defensive. Die gute und disziplinierte Abwehr konnte

 jedoch zunächst einen Gegentreffer vermeiden. 5

 Minute vor der Pause dann ein Schock für Weiden.

Helmut Schmoll musste nach einem überharten

 Einsteigens eines Eschweiler Spielers mit einer

 schweren Schulterverletzung ausscheiden und wurde

 mit dem Krankenwagen zum Krankenhaus in

 Eschweiler gebracht. Dennoch schaffte Klaus Ullrich

 noch vor der Pause die zu diesem Zeitpunkt

 überraschende Führung. Unmittelbar nach der Pause

 konnte FV Eschweiler ein Abstimmungsproblem in der

 durch den Ausfall von Helmut Schmoll neu formierten

 Abwehr zum Ausgleich nutzen. Weiden zeigte sich

 jedoch nicht geschockt und schaffte nur 5 Minuten

 später durch Andreas Lenz nach guter Vorarbeit von

Jürgen Lutterbach die erneute Führung.Anschließend

 drängte FV Eschweiler auf den Ausgleich. Dieser

 konnte jedoch durch die heute gute Defensivarbeit

 unserer Mannschaft und den überragenden Torwart

 Hans Offermanns verhindert werden. Bei

 gelegentlichen Kontern hätte wir das Ergebnis sogar

 noch höher gestalten können.

Wir wünschen Helmut Schmoll gute Besserung und

 hoffen, dass er sehr schnell das Krankenhaus wieder

verlassen kann.

(Bericht: HG)

 

Spielbericht zu Partie 13.10.07 auf VfR Linden-Neusen

Von Anfang an waren wir trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit

 (wir hatten wegen Personalprobleme nur 9 Feldspieler zur

 Verfügung) die spielbestimmende Mannschaft. Dies führte

 bereits bis zur Pause zu 6 Treffern von Frank Johnen (2),

 Michael Dürmeier (2), Erwin Lenz und Frank Schalge.

 Begünstigt durch die Tatsache, dass kein etatmäßiger

 Torwart bei uns zur Verfügung stand (die Feldspieler Jürgen

 Lutterbach und HG Schalge wechselten sich im Tor ab), kam

 der VfR Linden-Neusen zu 2 Treffern zum 1:2 und 2:4. In der

 2. Halbzeit konnten wir uns personell durch den 11.

 Feldspieler Horst Morgenstern verstärken. Dennoch konnten

 wir der Torreigen nicht in der erwartete Form fortsetzen.

 Einziger zählbarer Erfolg in der 2. Halbzeit war ein direkt

 verwandelter Eckball von Volker Hemforth zum 7:2 Endstand.

 Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg unserer

Mannschaft gegen eine faire und nie aufgebende Mannschaft

 des Gastgebers.

(Bericht: HG)

 

Spielbericht zu Partie 29.09.07 gegen DJK FV Haaren

Bei regnerischem Wetter entwickelte sich ein überraschend

gutes Fußballspiel. Zunächst spielte Haaren Feldüberlegen

ohne jedoch zu zwingenden Tormöglichkeiten zu kommen.

Nach 20 Minuten erlief Michael Dürmeier einen zu kurz

geratenen Rückpass zum Torhüter und erzielte das 1:0.

Anschließend wurde Haaren immer wieder ausgekontert

und noch vor der Pause erhöhte Michael Dürmeier mit 3

weiteren Treffern auf 4:0. In der zweiten Halbzeit verflachte

das Spiel. Michael Dürmeier erhöhte mit seinem 5. Treffer

auf 5:0 bevor DJK FV Haaren gegen die heute stark agierende

Weidener Defensive auf den 5:1-Endstand verkürzen konnte.

Alles in allem ein verdienter Weidener Erfolg,

welcher jedoch zu hoch ausfiel.

(Bericht: HG)

Spielbericht zu Partie 22.09.07 gegen SC Bardenberg
In diesem Spiel war Weiden gegen die stark
 ersatzgeschwächte Mannschaft vom SC Bardenberg von 
Beginn an die klar dominierende Mannschaft. Nach dem 1:0 
durch Frank Johnen kam der SC Bardenberg in dem sehr
 fairen Spiel ohne Schiedsrichter zum schmeichelhaften
 Ausgleich. Aber noch vor der Pause konnte Weiden auf 3:1 
davonziehen. Auch im zweiten Durchgang bestimmte Weiden
 das Spiel. Bedingt durch den Wechsel des Torwarts 
(Feldspieler Jürgen Lutterbach für Hans Offermanns, welcher 
ins Feld wechselte) kam der SC Bardenberg ihrerseits zu den
 Treffern. Dennoch war der Sieg auch in dieser Höhe verdient.
Die weiteren Weidener Treffer erzielten Hakim Messaoud,
 Jürgen Wezel (2), Frank Schalge und Hans Offermanns.
(Bericht:HG)
 
Spielbericht zu Partie 15.09.07 auf A.Mariadorf
In diesem Spiel war Alemannia Mariadorf von Anfang
 an die deutlich überlegene Mannschaft und gewann
 letztendlich auch in dieser Höhe verdient. Weiden
 konnte nie ihr Spiel in Ruhe aufziehen, da Mariadorf
 immer sehr früh störte und wir hierdurch bereits im
 Spielaufbau zu zahlreichen Fehlpässen gezwungen
 wurden. Bei den wenigen Entlastungsangriffen zeigte
 sich jedoch auch die Abwehrschwäche von Alemannia
 Mariadorf, welche zu unseren Gegentoren von Michael
 Dürmeier und Alfred Lenica führten. Darüber hinaus 
hatten wir noch weitere Einschussmöglichkeiten,
 welche jedoch z. T. kläglich vergeben wurden. Zudem
 haderte Weiden mit dem Schiedsrichter, da 2
 Gegentore aus stark abseitsverdächtiger Position
 resultierten. Dies ändert jedoch nichts an dem
 verdienten Sieg für Alemannia Mariadorf.
(Bericht:HG)
 
Spielbericht zu Partie 25.08.07 gegen BW Alsdorf
In der ersten Halbzeit erspielte sich Blau-Weiß Alsdorf  
spielerische Vorteile. Die Tormöglichkeiten wurden 
jedoch durch den heute fehlerfreien Schlussmann 
Sascha Neugebauer und durch Glück bei zwei Lattentreffern 
der Alsdorfer ohneZähler für Alsdorf vergeben.
In der zweiten Halbzeit kam Teutonia immer besser ins Spiel, 
obwohl auch Alsdorf Tormöglichkeiten besaß.
Zwölf Minuten vor Schluss gewann Kalle Gärtner nach einem 
Rückpass zum Alsdorfer Keeper einen Zweikamp mit diesem
und spielte den Ball zurück zu Holger Renn, welcher mit einer 
Bogenlampen ins leere Tor zum 1:0 verwandelte.
Anschließend setzte Blau-Weiß Alsdorf alles auf einer Karte 
und wollte den Ausgleich erzwingen.
Bei einem Weidener Konter konnte nochmals Holger Renn 
das 2:0 erzielen.Anschließend tauschte Holger Renn 
mit Libero Frank Schalge die Position und weitere 2 Minuten 
später erzielte Frank Schalge den 3:0 Endstand.
Alles in Allem ein nicht unverdienter Sieg, welcher jedoch 
sicherlich zu hoch ausfiel.
 
Spielbericht zum Turnier 04.08.07 auf FV Haaren 
Gleich im ersten Gruppenspiel trafen mit der Teutonia und
 dem 1.Team von FV Haaren die letztjährigen Finalteilnehmer
 aufeinander. Und wie vor, fast auf den Tag genau, einem Jahr
 gewann die Truppe von Helmut Schmoll gegen die Haarener -
 Fussballcracks (2:1). Im zweiten Gruppenspiel setzte man
 sich mit 1:0 gegen Würselener Spartaner durch. Im Halbfinale
 gegen Düren 99 verhalf der Fussballgott (oder bei den Ouw
 Häre auch gerne HG Schalge genannt) im Neunmeter-
Schießen zur Endspielteilnahme. Nach 1:1 in der regulären
 Spielzeit mußten auf beiden Seiten 7 Schützen antreten ehe
 Weiden glücklich wenn auch verdient durch "Schlußschütze"
 HG Schalge im Finale stand. Hier traf man erneut auf
 Vorrundengegner Sparta Würselen. Nach 0:0 in der regulären
 Spielzeit mußte auch hier das Neunmeterschießen die
 Entscheidung bringen. Im finalen Schoot-Out glänzten vor
 allem die Keeper auf beiden Seiten. Auch hier mußten 7
 Schützen ran ehe die Entscheidung stand - Weiden
 unterliegt, Sparta gewinnt. Somit holte das Team der
 Teutonia nach dem Turniersieg im letzten Jahr den
 unglücklichen 2.Platz. 
 
Spielbericht zu Partie 05.05.07 gegen VfR Forst
Mit dem VfR Forst präsentierte sich eine junge und
konditionsstarke Mannschaft am Helleter Feldchen, gegen die
 unsere Mannschaft nicht Gegenhalten konnte. Bis zur Pause
 hielten wir noch gut mit und ließen "nur" das 1:0 für den VfR
Forst zu. Nach der Pause ließen unsere Kräfte sichtbar nach
 und durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Alfred
 Lenica, Karl-Heinz Gärtner und Spieler-Obmann Helmut
 Schmoll spielten wir am Ende nur noch mit 8 Feldspielern.
Somit war es nur den beiden sehr guten Torhütern Hans
 Offermanns und Sascha Neugebauer zu verdanken, dass wir
 am Ende nur mit 0:4 unterlagen.
Bedauerlich, dass der VfR Forst unsere Einladung nach dem
 Spiel in unser Vereinslokal, nicht angenommen hatte und
sofort die Heimreise nach Forst angetreten ist.
(Bericht:HG)
 
Spielbericht zu Partie 21.04.07 gegen Al.Mariadorf
In der 1. Halbzeit spielten wir aus einer gesicherten Defensive
 gegen eine technisch sehr starke Mannschaft aus Mariadorf.
Ein Konter führte 5 Minuten vor der Pause durch eine
 Einzelaktion von Hakim Messaoud, welcher im dritten
 Nachschuss traf, zum 1:0 für Weiden. 
In der 2. Halbzeit erhöhte Mariadorf den Druck auf das
 Weidener Tor. Gleichzeitig wurde das Abwehrverhalten der
 Weidener immer schwächer. Hinzu kamen noch einigen
 Abstimmungsprobleme und Konditionsschwächen.
Diese brachten die Wende in diesem Spiel und Alemannia
 Mariadorf konnte somit noch 3 Tore erzielen und einen
 verdienten Sieg mit nach Hause nehmen.
(Bericht:HG)
 
Spielbericht zu Partie 14.04.07 auf BW Alsdorf
Auf dem harten Kunstrasenplatz und bei sehr warmen
 Temperaturen legten wir los wie die Feuerwehr. Unter großem
 Laufeinsatz drängten wir die Alsdorfer in ihrer eigenen Hälfte
 zurück ohne jedoch richtig zwingend zu Tormöglichkeiten zu
 kommen. Erst ein Strafstoß nach einem Foulspiel an Jürgen
 Lutterbach, welcher von Marco Bohnen sicher verwandelt
 wurde, führte zum 1:0 für Weiden. Erst 5 Minuten vor der
 Pause tauchte Alsdorf erstmals vor dem Weidener Tor auf.
 Nach einem Steilpass lief ein Alsdorfer allein auf das
 Weidener Tor zu. Nachdem dieser unseren Keeper Marcel
 Groten umspielt hatte lief dieser allein auf unser leeres Tor zu
 und schob den Ball aus ca.5 Metern gegen den Pfosten. 
Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff senkte sich wieder ein
 Flanke in den Weidener Strafraum. Markus Wudtke war von 
der Sonne geblendet und der hinter ihm platzierte Alsdorfer 
Spieler konnte das 1:1 markieren.
In der 2. Halbzeit ließen die Kräfte der Weidener immer mehr
 nach. Das hohe Anfangstempo war bei diesen
 Witterungsverhältnissen zu viel. Logische Folge war das 2:1
 für Alsdorf. Anschließend verletzte sich Marcel Groten nach 
einem unglücklichen Zusammenprall mit einem Alsdorfer
 Spieler sehr schwer und musste durch Sascha Neugebauer 
ersetzt werden. Weiden schaffte anschließend nochmals den
 Ausgleich. Der Alsdorfer Keeper konnte einen Schuss von
 Frank Schalge nicht festhalten und Andreas Lenz staubte
 den Ball von der Torlinie aus ins Netz ab. Anschließend
 führten die Auflösungserscheinungen in der Weidener
 Defensive zu 2 weiteren Alsdorfer Toren. Auf Grund der 2.
 Hälfte war dies ein verdienter Alsdorfer 4:2 - Erfolg.
(Bericht:HG)
 
Spielbericht zu Partie 31.03.07 auf Falke Bergrath
Auf dem hervorragend bespielbaren Kunstrasenplatz in
 Bergrath entwickelte sich ein zunächst ausgeglichenes
 Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Eine dieser
 Tormöglichkeiten nutzte Falke Bergrath zur 1:0 -
 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit entwickelte die
 Teutonia mehr Druck auf das Tor der Falken aus Bergrath.
 Torschütze zum zwischenzeitigen Ausgleich war Alfred
 Lenica nach energischen Sololauf von Holger Renn und
 schöner Flanke von Klaus Ulrich. Anschließend wollten die 
Weidener dieses Spiel unbedingt gewinnen und
 vernachlässigten hierdurch die Abwehrarbeit. Dies hatte zur
 Folge, dass ca. 5 Minuten vor Schluss ein Bergrather Konter
 zum 1:2 führte. In den letzten 5 Minuten gab Weiden die 
Abwehrarbeit fast völlig auf und stürmte unkontrolliert nach
 vorn. Hierdurch entwickelten sich weitere Großchancen für 
Bergrath, welche durch den für den verletzt ausgeschiedenen
Torwart Sascha Neugebauer neuen Torwart Hans Offermanns
 hervorragend gehalten wurden.
Fazit: Ein nicht unverdienter Sieg des Gastgebers, welcher
durch eine bessere Defensivarbeit der gesamten Weidener 
Mannschaft verhindert werden konnte.
Sascha - Gute Besserung!
 
Spielbericht zu Partie 17.03.07 gegen SC Bardenberg
"Unsere AH-Mannschaft konnte nur sehr ersatzgeschwächt
 mit nur 10 Spielern, darunter auch Coach Helmut Schmoll
 (61) beim SC Bardenberg antreten. In der ersten Halbzeit
 nutzte der SC Bardenberg seine Feldüberlegenheit zum 1:0
 mit einem Weitschuss aus 20 Metern ins Weidener Tor.
 Auch in der zweiten Halbzeit hatte der SC Bardenberg
 größere Spielanteile. Die gut gestaffelte Abwehrreihe
 verhinderte jedoch mehr und mehr die hierdurch immer
 seltener werdenden Tormöglichkeiten des SC. Die
 Kontermöglichkeiten von Weiden wurden gleichzeitig immer 
mehr. Nach einer mustergültigen Ecke von Frank Schalge
 brauchte „Kopfballungeheuer“ Peter Noppeney nur noch
 seinen Kopf hinhalten und der Ausgleich war geschafft. Fünf
 Minuten später erzielte „Dauerläufer“ Andy Lenz bei einem 
erneuten Konter den 2:1-Siegtreffer. Die anschließenden
 Bemühungen des SC Bardenberg doch noch auszugleichen
 wurden von uns erfolgreich abgewehrt. Somit wurde ein
 glücklicher, wenn auch nicht ganz unverdienter, Auswärtssieg
 errungen."
(Bericht: H2O / HG)
17.03.2007 SC Bardenberg - AH Weiden 1:2
23.03.2007 Sparta Würselen  - AH Weiden ausgef.
31.03.2007 Falke Bergrath - AH Weiden 2:1
07.04.2007 spielfrei     --
14.04.2007 BW Alsdorf - AH Weiden 4:2
21.04.2007 AH Weiden - Alem. Mariadorf 1:3
28.04.2007 spielfrei     --
01.05.2007 Turnier auf Sparta Würselen 1.Platz
05.05.2007 AH Weiden - VfR Forst 0:4
12.05.2007 GW Pannesheide - AH Weiden ausgef.
19.05.2007

Turnier der Alten - Herren des

FC TeutoniaWeiden

Bilder

2.Platz

26.05.2007 Großfeld-Turnier auf Al. Mariadorf 4.Platz
02.06.2007 Turnier in Linden-Neusen 3.Platz
08.06.2007 VfR Würselen - AH Weiden ausgef.
Sommerpause
04.08.2007 Kleinfeld-Turnier auf FV Haaren

Bild

2.Platz

10.08.2007 AH Weiden - VfR Würselen ausgef.
18.08.2007 AH Weiden - Sparta Würselen ausgef.
25.08.2007 AH Weiden - BW Alsdorf 3:0
01.09.2007 AH Weiden - Falke Bergrath ausgef.
07.09.2007 Hehlrath - AH Weiden ausgef.
15.09.2007 AH Weiden - Al. Mariadorf 2:7
22.09.2007 AH Weiden - SC Bardenberg 6:3
29.09.2007 AH Weiden - FV Haaren 5:1
13.10.2007 Linden-Neusen - AH Weiden 2:7
20.10.2007 FV Eschweiler - AH Weiden 1:2
27.10.2007 AH Weiden   GW Pannesh. 3:4
03.11.2007 VfR Forst - AH Weiden 1:2
17.11.2007 AH Weiden - FV Eschweiler 5:1
22.12.2007 Hallenstadtmeisterschaft in B.-berg 1.Platz
29.12.2007 Hallenturnier des Glück-Auf-Ofden 2.Platz