Stadtmeister 2011 FC Teutonia Weiden

Bei der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaft der Alten Herren errang das Team von Helmut Schmoll nach 2007 und 2009 nun auch den Stadtmeistertitel 2011. In diesem Jahr wurde das Turnier in der Soccerhalle Kohlscheid ausgetragen und hervorragend von der DjK Armada Euchen-Würselen organisiert. Bereits im ersten Spiel gegen SG Pley setzten sich die Weidener deutlich mit 9:3 durch. Es folgten weitere Siege über Bardenberg und Linden - Neusen. Ein knapper 5:3 Erfolg über die bis dahin ungeschlagene Sparta führte zum "Endspiel" der Teutonia gegen Ausrichter Euchen.Wie im letzten Jahr unterlagen die Weidener, doch diesmal hätte nur ein Sieg mit 4 Toren Unterschied den Erfolg für die Armada bedeutet. Daher reichte den Weidenern die knappe Niederlage von 3:5 zum Stadtmeistertitel. Den tollen Erfolg erspielten: Jörg Reuter – Jürgen Lutterbach – Jürgen Wezel –Heinz Günter Schalge – Frank Johnen – Alfred Lenica – Fredy Böhn – Klaus Ulrich

 

 

 

2.Platz beim Hallenturnier des FC Falke Bergrath

Gleich zweimal mußte man sich der Traditionsmannschaft des TuS Langerwehe beim Hallenturnier des FC Falke Bergrath geschlagen geben. Im Gruppenauftaktspiel der Weidener unterlag man dem späteren Turniersieger aus Langerwehe knapp mit 4:3. Mit einem Sieg über Laurenzberg und einem Unentschieden gegen Wenau im letzten Gruppenspiel sicherte sich das Team von Helmut Schmoll das Halbfinale. Hier traf man auf den starken Ausrichter Bergrath und kam nach einem Treffer von Frank Johnen nach 12 Minuten Spielzeit zu einem 1:1. Im anschließenden 9 Meter-Schießen konnte sich "Aushilfs-Keeper" Jürgen "Lutti" Lutterbach mit 2 gehaltenen Bällen auszeichnen und das Team ins Finale bringen. Dort traf man erneut auf Langerwehe. Diesmal waren es die Weidener die früh duch Jürgen Wezel in Führung gingen. Die TuS glich aus, mußte aber gut anderthalb Minuten vor dem Ende durch Alfred Lenica erneut die Filzkugel aus dem Netz holen. Glücklich und mit einem wahren Kunstschuß aus unmöglichen Winkel glich Langerwehe keine 30 Sekunden vor dem Ende aus. Erneut mußte ein 9-Meter-Schießen die Entscheidung bringen. Hier hatte die TuS mit dem besten Keeper des Turniers den Matchwinner in ihren Reihen. Weiden blieb am Ende nach einer guten Turnierleistung nur der undankbare aber verdiente 2.Platz in einem gut besetzten Turnier, dass erneut hervorragend von den Falken organisiert wurde.

Kader: Hans Offermanns, Alfred Lenica, Frank Johnen, Jorge Rodriguez, Jürgen Wezel, Peter Noppeney, Jürgen Lutterbach, HG Schalge

 

 

Später Sieg auf SC Bardenberg beim 2:1

In einem für Alt-Herren, ansprechenden Spiel konnten die Teutonen nach anfänglichen "Anlaufschwieigkeiten" die ersten guten Möglichkeiten auf Bardenbergs - Asche herausspielen, doch sowohl den Hausherren als auch den Gästen aus Weiden war ein Treffer in der ersten Hälfte verwehrt. Kurz nach der Pause nutzte "KU" - Klaus Ulrich ein Strafraumgewühl reaktionsschnell aus und platzierte die Kugel aus knapp 6 Meter im linken oberen Winkel. Bardenberg drehte nun auf und glich kurz darauf nach einem sehenswerten Angriff zum 1:1 aus. Die Teutonen hatten nun ebenso wie die Hausherren, gute Möglichkeiten doch beiden Teams fehlte das Fortune. In der Schlußminute dann nochmal ein Angriff der Teutonen. Frank Johnen passte auf Jürgen Wezel der den Ball an der Strafraumkante an seinen Gegenspieler vorbei lupfte und volley ins linke Eck abschloß. Dies war zugleich die letzte Aktion des Spiels und ein später und daher glücklicher Sieg der Weidener gegen gute Bardenberger.

 

Alte Herren schlagen VfR Forst 1:0

Forst mit 2 Mann Unterstützung der Weidener hielt im ersten Durchgang, trotz zahlreicher Chancen der Teutonen das 0:0. Im zweiten Durchgang wurden die Möglichkeiten der Hausherren zwingender und Mitte 2.Hälfte war es dann Jürgen Wezel der aus gut 16 Metern per Volleyabnahme das Tor des Tages erzielte. Die Gäste aus Forst hatten dann noch kurz vor dem Ende ihre beste Chance, doch den Kopfball hielt "Aushilfs-Keeper-Lutti" - Jürgen Lutterbach - hervorragend.

 

Alte Herren gewinnen in Wenau mit 1:0

Gegen das starke Alt - Herrenteam des JSP Wenau gelang dem Team um Betreuer Helmut Schmoll ein nicht geahnter 1:0 Erfolg. Auf der tollen Kunstrasenanlage in Wenau ging Weiden durch Frank Johnen Mitte der 1.Hälfte in Führung. Obwohl die Platzherren deutlich mehr Spielanteile hatten, ließen die tapfer verteidigenden Weidener kaum Chancen der Wenauer zu. Im zweiten Durchgang drängte Wenau noch vehementer auf den Ausgleich, doch bis zum Schluß hielten die Teutonen mit Geschick und einer Portion Glück die knappe Führung

 

1:4 gegen gute Westwachtler aus Aachen veloren

Weiden´s Alte-Herren gingen früh durch einen sehenswerten Treffer von Klaus Ulrich in Führung, verloren aber im Anschluß den Spielfluß. Die Aachener kamen besser ins Spiel und führten zur Halbzeit bereits mit 2:1. Auch den zweiten Durchgang dominierten die Gäste und legten noch 2 Treffer zum 4:1 Endstand nach. Ohne die Leistung der Aachener zu schmälern, muss man sagen dass die Jungs von Helmut Schmoll durch eine Unzahl an unbedrängte Fehlpässe die Aachener immer wieder ins Spiel brachten und diese selber realtiv wenig zum eigenen Spiel beitragen mußten.

 

5:1Sieg auf VfB 08 Aachen wurde in Hälfte 1 sichergestellt

In Hälfte Eins zog das Team von Alt-Herren Betreuer Helmut Schmoll bereits früh mit 3:0 davon. Nach wenigen Minuten nutzte Peter Noppeney einen Abpraller des 08 - Keepers zur schnellen Führung. Kurz darauf bereitete der vorherige Torschütze das 2:0 durch Jürgen Wezel vor. In der 17.Minute besorgte Frank Schalge bereits das 3:0. Die Gastgeber fanden kaum ins Spiel und im ersten Durchgang nur selten den Weg in Weidens Hälfte. Den 4:0 Pausenstand markierte Siggi Vossen nach perfekter Vorarbeit von Frank Johnen. Im zweiten Durchgang spielte der VfB energischer und laufintensiver nach vorne und kam zu einigen guten Chancen. Zunächst jedoch ohne Erfolg gegen den sicher agierenden Hans Offermanns im Weidener Gehäuse. Den einzigen Teutonen - Treffer in der zweiten Hälfte erzielte Markus Weishäupl nach gelungenen Solo. Mitte des zweiten Durchgangs gelang den Gastgebern der verdiente Ehrentreffer zum 1:5 Endstand.

 

4.Platz bei Ü40 Kreismeisterschaft in Breinig

Die vom Verband für Freizeit- und Breitensport bestens organisierte Kreismeisterschaft für Ü40 Mannschaften fand in diesem Jahr auf der Sportanlage des SV Breinig statt. Durch Absagen von 3 Mannschaften musste der Organisator M. Handels den Spielplan kurzfristige neu gestallten und die Weidener spielten in einer 3 er Gruppe mit dem SV Pley und TV Konzen. Im ersten Gruppenspiel legte die Teutonia einen klassischen Fehlstart hin, man unterlag den Pleyer verdient mit 0:2 und die Chancen auf die Zwischenrunde tendierten gegen Null. Man nahm es mit Humor und freundet sich schon mal mit den „Vorteilen“ eines frühen Ausscheides an, warmes Wasser beim Duschen wäre gewiss. Die Konstellation vor dem letzten Gruppenspiel   war aufgrund des 3:0 Sieges  von Konzen gegen Pley klar, zum Weiterkommen musste ein Sieg mit mindesten 2 Toren Unterschied her, wollte man noch etwas Zeit als Aktiver auf dem Spielfeld verbringen. Nach dem Motto „ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“ wurde diese Vorgabe umgesetzt, durch den 2:0 Erfolg zogen die Weidener in Viertelfinale. Gegen den SC Lichtenbusch zeigten die Mannen in Schwarz-Rot ihre kämpferisch und spielerisch beste Leistung. Dem schön herausgespielten Führungstreffer durch J. Wezel, folgte ein Traumtor von der Mittellinie von KU (Manch einer behauptet aber auch es wäre ein verunglückter Befreiungsschlag – es soll aber auch schon ein Video auf YouTube existieren). Erst in der Schlussminute konnte der SC Lichtenbusch verkürzen. Im Halbfinale ging es gegen den VfR Venwegen. In einer ausgeglichenen Partie begannen die Weidener engagiert, mussten aber nach einem Konter das 0:1 hinnehmen, wodurch der Rhythmus verloren ging. Als die Venwegener auch noch einen Neunmeter zugesprochen kamen, schien die Entscheidung nah.  Torhüter H. Offermanns konnten den Schuss aber  abwehren und man blieb weiter im Spiel, zwingende Torchancen konnten sich die Teutonen nicht mehr erspielen. Nach der Niederlage ging es im 9 Meter Schießen gegen den SV Breinig um Platz 3. Die Breiniger verwandelten alle drei Treffer souverän, die Weiden hatten einen Fehlschützen, sodass man sich mit einem guten Platz 4 begnügen musste.

 

AH-Turnier in Kellersberg endete leider früh für den Titelverteidiger aus Weiden

Mit einem dürftig besetzen Kader ging es zur Titelverteidigung nach Kellersberg. Dank eines Gastspielers aus Kellersberg und den Nachzüglern Hans Mertens & Erwin Lenz hatte man zumindest 2 Auswechselspieler. Im ersten Spiel gegen GA Ofden erreichten die Weidener nur ein Remis, trotz überlegenem Spiel und Führung musste man kurz vor Schluss noch den Ausgleichstreffer hinnehmen, im 2. Spiel gegen Scherpensel gewannen die Mannen von Helmut Schmoll 1:0. Im dritten Vorrundenspiel unterlagen die Weidener gegen Setterich mit 1:0. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die SUS aus Herzograth gewann man 3:1, zum Halbfinale reichte es aber diesmal nicht.

 

AH belegen beim Pfingstturnier in Mariadorf ungeschlagen den 3. Platz

Beim traditionellen Pfingstturnier in Mariadorf trafen die Mannen um Helmut Schmoll auf die Mannschaften von JSV Baesweiler, Alemannia Mariadorf II, den holländischen Vertreter aus Bunsum sowie Eintracht Warden. War das torlose Remis im ersten Gruppenspiel gegen den JSV noch als gerechtes Ergebnis einzustufen, ließ man im drauf folgenden Match gegen die Zweitvertretung aus Mariadorf viele hochkarätige Torchancen liegen und musste sich ebenfalls mit einem Punkt begnügen. Durch den Turniermodus ohne Halbfinale waren die Teutonen schon auf Schützenhilfe angewiesen, wollte man um den Titel spielen. So wurde die Zielszene erst mal auf einen eigenen Torerfolg reduziert. Die Schützlinge von Helmut Schmoll erledigten diese „Pflichtaufgabe“ gegen Brunsum mit einen mühsamen aber verdienten 1:0 Erfolg. Im abschließenden Spiel gegen Warden zeigte die Mannschaft mit einem 5:1 Erfolgt ihr Potenzial. Der JSV gab sich aber keine Blöße und so blieb lediglich das 9-Meter Schießen um Platz 3. Hier setze man sich wie schon im Heimturnier gegen die Erstvertretung aus Mariadorf durch. Turniersieger wurde die Trainerauswahl vor dem JSV.

 

Sparta holt den Cup - AH belegen beim eigenen Turnier Platz 2

Bei strahlenden Sonnenschein begann das diesjährige AH Turnier der Teutonia auf der Sportanlage am Helleter Feldchen . Pünktlich pfiffen die 2 Referees  Dominik Römgens & Marko Heinschke die Spiele an. In der Gruppe A setzen sich die Landalemannen sowie die Spartaner aus Würselen gegen den VfL 05 Aachen sowie den SC Setterich durch. In der Gruppe B waren es die Falken aus Bergrath sowie die heimischen Weidener die sich gegen die Spielgemeinschaft BW Alsdorf/GA Ofden und GW Broicher Siedlung durchsetzten. In den anschließenden Halbfinalbegegnungen kam es zu den Paarungen Teutonia Weiden – Alemannia Mariadorf sowie Sparta Würselen gegen Falke Bergrath. Die Weidener setzen sich nach torlosen Remis im 9 Meter Schießen durch, die Spartaner bezwangen Falke mit 1:0.  Die Bergrather holten sich im 9 Meter Schießen den 3. Platz. Im Finale waren die Weidener gute Gastgeber und ließen den Würselener den Vortritt, die Sparta setze sich verdient mit 2:0 durch und konnten den Turniersieg feiern.

Die AH-Abteilung aus Weiden bedankt sich bei den teilnehmenden Mannschaften und den beiden Schiedsrichter für die fairen & ansehnlichen Spiele und gratuliert den Siegern aus Würselen.

 

 

AH werden ungeschlagen Ü32-Kreismeister

Die diesjährige Ü32 Kreismeisterschaft wurde von letztjährigen Gewinner DJK FV Haaren ausgerichtet. Das gut organisierte Turnier fand  auf der Sportanlage in der Neuköllner Straße statt. Die Mannen von Coach Helmut Schmoll setzten sich in der Vorrunde mit 2 Siegen und 1 Unentschieden als Tabellenführer durch. Im ersten Spiel bezwang man Germ. Eicherscheid mit 1:0, gegen die SUS aus Herzograth folgte ein ungefährdeter 2:0 Erfolg und im letzten Gruppenspiel gegen die Eintracht aus Kornelimünster trennte man sich 1:1. Als Gruppenzweiter qualifizierte sich Germ. Eicherscheid, in der Gruppe 1 setzten sich die Haaren sowie Alem. Mariadorf durch.

Im Halbfinale traf man somit auf die Freunde der Land-Alemannia: In diesem immer wieder jungen Duell gewannen die Weidener verdient mit 3:1. Im zweiten Semifinale setzte sich Germ. Eicherscheid im 7 Meter Krimi gegen Haaren durch. So kam es zur Neuauflage des Eröffnungsspiels der Gruppe B. Die Teutonia hatte von Beginn an deutlich mehr Ballanteile und ließen den Ball gefällig durch ihre Reihen laufen, die Germania zogen sich zurück und lauerten auf Konter. Nach einem tollen Pass von Frank Schalge stand Goalgetter Michael Dürmeier blank vor dem Tor und vollendet zum 1:0. Im weiteren Verlauf erspielt sich die Teutonen einige klare Chance das Ergebnis auszubauen, scheiterten aber meist am gegnerischen Goalie. Auch bei der AH gelten die alten Fußballweisheiten: Wer seine Chancen nicht nutzt wird bestraft und die Germania  konnten einen schnell vorgetragen Angriff zum Ausgleich nutze. Als Vieles schon auf ein  7 M Schießen hindeutete, schlugen die Weidener noch mal zu. Nach einen kurz  ausgeführten Eckball  machte Lutti das Spiel mit einen Doppelpass  schnell und Holger Renn flankte mustergültig auf M: Dürmeier. Der Kopfballtreffer war die Entscheidung im Finale und die Mannen von Helmut Schmoll konnten den Turniersieg und damit die Qualifikation zum Ü-32 Mittelrheinmeisterschaft feiern. Herzlichen Glückwunsch den Ü32-Kreismeistern:   -> weitere Bilder der Ü32 Kreismeitsreschaft unter DjK FV Haaren -> Hier

Schiedsrichter M. Herpers; Coach H. Schmoll, F. Böhm, J. Lutterbach, R Nießen, A. Lenica, H, Offermanns, Organisator M. Handels u. Reihe A. Kusmierz, H. Renn, F, Schalge, M. Dürmeier, F. Johnen

Siegerehrung: Helmut Schmoll empfängt die Urkunde vom Beauftragten für Freizeit- u. Breitensport M. Handels

Die Entscheidung im Finale: 2:1 Siegtreffer von M. Dürmeier

 

 

 

AH belegt 3. Platz beim Turnier auf der Sparta

Trotz des großen Kaders wurde es schwierig eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen, besonders die kurzfristigen Absagen ließen Coach Helmut Schmoll wenige Möglichkeiten nach Alternativen zu suchen. So startet man mit einem kleinen Kader in das Projekt Titelverteidigung. Die Teutonia legte mit einem Sieg gegen die SUS aus Herzograth verheißungsvoll ins Turnier los, auch wenn lediglich ein schön herausgespielter Treffer von F. Schalge gelang, war der Sieg verdient. Im zweiten Gruppenspiel traf man schon auf den schärfsten Konkurrenten aus Mariadorf. Die Land-Alemannia hatte ihr erstes Spiel ebenfalls gewonnen und galt als Favorit für den Turniersieg. Die Teutonen kamen nach der Spielpause nicht richtig in Tritt und der Gegner bestrafte die Fehler der Weiden konsequent. So gerieten die Mannen von H. Schmoll früh in Rückstand und mussten entsprechend offensiver agieren. Mit ihren schnellen Stürmer war die Alemannia stets gefährlich und konnten eine Konter frühzeitig zum spielentscheidenden 2:0 nutzen. Im dritten Spiel traf man auf die Jungs aus Merkstein. Mittlerweile ohne Auswechselspieler und weiterhin mit Sand im Getriebe mühte man sich glanzlos zu einem 1:0 Erfolg. Der goldene Torschütze war der kurzfristige „Neuzugang“ H-P Lipka. Im letzen Spiel hieß es das Minimalspiel „kleine Finale“ zu erreichen, dafür musste ein Punkt her. Und diese Vorgabe wurde trotz Rückstand mit einem Krümelstor gerade so erreicht. Bei stärkerem Gegenwind hätte der „Knaller“ von KU wohl kaum den Weg über die Torlinie gefunden. Der 3. Platz wurde im 9 Meter Schießen ermittelt, der Gegner hieß Signal Iduna. Hier konnten die Teutonen ihre Routine ausspielen oder besser gesagt profitierte die Weidenen von der Nervenschwäche des Gegners, die lediglich nur einen „Elfer“ von fünf verwerten konnten und 3 x daneben zielten. Da machten auch die Fahrkarten von KU und M. Dreßen weinig aus und die Treffer von A. Lenica & H.P Lipka sicherten den 3. Platz. Glückwunsch an den verdienten Gewinner aus Mariadorf, die Land-Alemannia gewann das Finale 2:0 und blieb das ganze Turnier über ohne Gegentor. Außerdem wünschen wir Kalle Gärtner gute Besserung, der sich ohne gegnerischen Verschulden eine Oberschenkelblessur zugezogen hat.

 

AH gewinnen 2:0 gegen Land Alemannia

In Heimspiel gegen die starken Alemannen aus Mariadorf konnte Coach Helmut Schmoll noch mal aus dem Vollen schöpfen und schicke eine schlagkräftige Mannschaft aufs Feld schicken. „Feld“ ist wohl auch genau die richtige Bezeichnung für den ehemals gepflegten Rasenplatz. Der Rasen ist anscheinend das letzte Mal gewalzt wurden, als Peter Noppeney noch A-Jugend gespielt hat. Auch wenn Peter immer noch wie ein Jungsporn unter Testosteron läuft, ist dies schon einige Lenze her J.

Zum Spiel: Nach einer in der AH üblichen Abtastphase kam die Weidener Offensive langsam „ins Rollen“ und auch die von Markus Weishäupt gut organisierten Abwehr stand über weite Strecken gut. Die Teutonen erspielten sich einige schöne Torchancen, so verzogen Alfred Lenica, Frank Johnen und Freddy Böhm aus aussichtreicher Position nur knapp oder der gute Gästetorwart K-H Pley war auf dem Posten. Die spielstarken Landalemannen hatten in der ersten Hz nach einem Standard die erste Halbchance sowie eine weitere Möglichkeit aus dem Spiel heraus.

Nach der torlosen ersten Halbzeit und dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Mittelstürmer A. Lenica kam Mariadorf zuerst mit leichten Feldvorteilen ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen aus der Kabine. Im Anschluss war die Partie ausgeglichen, wobei die Weiden einige vielversprechende Vorstöße hatten. Nach einem abgewehrten Ball der Mariadorfer bediente Frank Schalge seinen Namensvetter Frank Johnen mustergültig, dieser brauchte nur noch zum 1.0 Führung zu vollenden. Der Gegner kam in der 2. Hälfte nur zur einer Torchance kam, bei der Weidens Schnapper eingreifen musste Die Heimdefensive glänzte durch ihr Zweikampfstärke und ließen keine zwingende Torchancen zu. So konnte Freddy Böhm einen abgewehrten Ball nach einem eher schwach getretenen Freistoß von Lutti aufnehmen und mit einem Distanzschuss zum Endstande von 2:0 verwerten. Aufgrund des Chancenplus ein verdienter Sieg der Teutonen gegen die Freunde aus Mariadorf.

 

Alte Herren Mannschaft belegt einen guten 2. Platz beim Hallenturnier in Ofden

12 Mannschaften trafen sich beim traditionellen Hallenturnier der GA Ofden in der BS Alsdorf.  Die Vorrunde überstanden die Weiden unbeschadet und man setzte sich  gegen SVS Merkstein mit 3:1 durch, den SUS aus Hergzogenrath sowie die Freunde aus BW Alsdorf bezwang man jeweils mit 2:1, gegen Scherpensel gewannen die Mannen um Helmut Schmoll mit 3:0 und im abschließenden Gruppenspiel setzte man sich gegen den JSV aus Baesweiler mit 4:2 durch. Im anschließenden Finale unterlag man trotz zweimaliger Führung durch A. Lenica letztendlich mit 4:2 und man musste den Siedlern den Vortritt lassen. Trotz allem ein gelungener Auftritt der Teutonen, am Erfolg beteiligt waren: Hans Offermanns, Kalle Gärtner, Markus Weishäupl, Kurt Klöser, Jürgen Wezel, Frank Johnen, Peter Noppeney, Alfred Lenica, HG Schalge Spielergebnisse

 

 

AH belegt den 3. Platz beim Hallenturnier in Rhenania Eschweiler

Im ersten Gruppenspiel traf die Teutonia auf den FC Inden Altdorf. In dem ausgeglichenen Match ging die Teutonia durch ihren neugekrönten Hallenfußballgott Kurt Klöser mit 1:0 in Führung. Kurt, mittlerweile wieder mit schicker Kurzhaarfrisur, behielt mit seinen neuen Kontaktlinsen den Durchblick und, schloss eine schöne Kombination mit einem satten Schuss ab. Danach verwaltete Weiden das Ergebnis geschickt und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Im zweiten Gruppenspiel hieß der Gegner Germania Dürwiß. Die Teutonia fand nicht richtig ins Spiel, war man wohl durch die deutliche 5:0 Auftaktniederlage der Germania zu siegessicher. Zwar konnte man den 0:1 Rückstand zwischenzeitlich in eine Führung umwandeln, zog aber am Ende den Kürzeren und verlor mit 3:2. Die Torschützen für die Weiden waren Lutti & F. Johnen.

Durch diese unnötige Niederlage war man im letzten Gruppenspiel mächtig unter Zugzwang, nur ein Sieg gegen die Falken aus Bergrath würden die Mannen von Coach Helmut Schmoll den Halbfinaleinzug garantieren. Aber auch in diesen Spiel lief es am Anfang nicht rund und man geriet schnell mit 0:2 ins Hintertreffen. Durch den Anschlusstreffer von Frank Johnen bekam die Teut noch mal die zweite Luft und zeigte Moral. Nach dem Ausgleichstreffer durch A. Lenica konnte man eine 2 Min Strafe der Bergrather zur erstmaligen Führung nutzen. Frank Schalge wurde schön frei gespielt und er hatte wenig Mühe diesen Spielzug zur 3:2 Führung zu vollenden. Lutti gelang es durch einen Fernschuss  die Führung  auf 4:2 auszubauen, in den Schlusssekunden konnten die Falken noch mal verkürzen, die Teutonia rettete aber den knappen Vorsprung ins Ziel.

Im anschließenden Halbfinale traf man auf Seriensieger Jugendsport Wenau, gegen den Turnierfavorit war die Teut allerdings chancenlos und man unterlag deutlich mit 6:0. Auch wenn man das Spiel die ersten Minuten noch ausgeglichen gestalten konnte, kamen die Wenauer nach der Führung richtig ins Rollen und nutzen ihre Chancen konsequent.

Nach der eindeutigen Klatsche war man bei den Weidener wohl froh, dass das abschließende Spiel um Platz 3 im 7 Meter Schießen entschieden werden sollte. Auch hier startete man denkbar schlecht und man verschoss den ersten Strafstoß. Aber auch hier kamen die Weidener zurück, auch ein zweiter Fehlschuss der Teutonen konnte die Rhenania aus Eschweiler nicht nutzen und so stand es nach 5 Schützen immer noch unentschieden und das 9 Meter Schießen ging in die Verlängerung. KU verwandelte den Strafstoß für die Weidener und Torhüter H. Offermanns konnte den anschließenden Rhenanen “Elfer“ mit viel Glück parieren, sodass der 3. Platz gesichert war und das Turnier für die Weiden einen versöhnlichen Abschluss fand. Erfolgreiche Schützen im 9 Meter Schießen waren Lutti, Erwin Lenz und 2 x KU. Turniersieger wurden die Wenauer, sie setzten sich mit 3:2 gegen Inden/ Altdorf durch.

 

 

Alte Herren führen zur Halbzeit 1:3 und verlieren am Ende 6:3

Gegen die lauffreudige Mannschaft von Grün-Weiß Broicher Siedung hatte unsere Mannschaft zunächst keine all zu großen Probleme. Die verdiente 1:0-Führung von Peter Noppeney konnte Grün-Weiß zwar noch 2 Minuten später ausgleichen. Jedoch Frank Johnen schaffte mit einem Doppelschlag die verdiente 3:1-Führung. Nach der Pause zeigte sich jedoch ein ganz anderes Bild. Zahlreiche Abspielfehler auch bei freien Bällen waren bei uns zu erkennen. Das Mittelfeld wurde den Gastgebern überlassen. Deutlich erkennbare Abstimmungsprobleme gab es in unserer Abwehr. Hinzu kam dann auch noch, dass unser Keeper Sascha Neugebauer auch nicht den besten Tag hatte. Auf diese Art machten wir es dem Gastgeber sehr leicht, welcher noch 5 Tore nachlegen konnte. Auf Grund der großen Laufbereitschaft von Grün-Weiß Broicher Siedlung und einer sehr schwachen Vorstellung unserer Mannschaft in der 2. Halbzeit ist der 6:3-Sieg von Grün-Weiß auch in dieser Höhe verdient.

Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Fredi Böhn, Alfred Lenica, Peter Noppeney, Kurt Klöser, Erwin Lenz, Hans-Gerd Butz, Jürgen Lutterbach, Wolfgang Eipert, Jürgen Wezel, Roger Nießen, Frank Johnen, Günter Schalge und Hans Offermanns

 

 

Ohne Chance bei den Land-Alemannen

Gegen diese Mariadorfer konnte Weiden ohne etablierte Kräfte nichts reissen. Nahezu chancenlos konnte man am Ende mit dieser 6:0 Niederlage noch zufrieden sein. Kaum Entlastung und eine Menge Fehlpässe prägten das Weidener Bild, die an diesem Tag einfach nicht gut drauf waren und sich der spielerischen Qualität der Mariadorfer beugen mußten.

 

Falken aus Bergrath einfach zu gut an diesem Tag

Stark ersatzgeschwächt und mit einem erheblich höheren Durchschnittsalter als die Gastgeber von Falke Bergrath waren wir unserem Gegner in allen Belangen unterlegen. So gingen wir bereits nach 5 Minuten in Rückstand. Alfred Lenica konnte mit einem sehenswerten Treffer kurze Zeit später noch ausgleichen. Es folgten jedoch 2 weitere Treffer für Falke Bergrath aus abseitsverdächtiger Position. Noch vor der Pause konnte Bergrath auf 4:1 erhöhen. Im 2. Spielabschnitt war Falke Bergrath deutlich überlegen. Hinzu kamen einige für uns unverständliche Schiedsrichterentscheidungen, so dass wir am Ende deutlich mit 9:1 unterlegen waren. Dies ändert jedoch nichts an dem verdienten Sieg für Falke Bergrath. Zum Schluss waren wir froh, dass wir die Niederlage im einstelligen Bereich halten konnten. Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Hans Mertens, Siegfried Vossen, Hans-Gerd Butz, Helmut Schmoll, Alfred Lenica, Günter Schalge, Klaus Ulrich, Jürgen Lutterbach, Holger Renn, Wolfgang Eipert und Erwin Lenz. 

 

3.Platz beim Kleinfeldturnier auf Rhenania Eschweiler

Nach 3 Siegen in den drei Vorrundenspielen gegen Germania Dürwiß, Rhenania Eschweiler und Columbia Stolberg, unterlag das Alt Herrenteam im Halbfinale dem guten Team aus Wenau. Im Neunmeterschießen um Platz 3 war das Schussglück und Keeper Hans Offermanns der Garant für den Gewinn über den vorherigen Vorrundengegner Rh.Eschweiler. Im Endspiel gewann - ebenfalls nach Neunmeterschießen - Rhenania Lohn über Jugendsport Wenau.

 

 

1:1 auf SC Kellersberg

Da uns unsere Platzanlage in Weiden wegen der Handballtage nicht zur Verfügung stand, musste unser Heimspiel gegen den SC Kellersberg auf dem Rasenplatz von Blau-Weiß Alsdorf stattfinden. Bereits in der 2. Spielminute konnten wir nach einer schönen Kombination mit 1:0 durch Alfred Lenica in Führung gehen. Anschließend erspielten wir uns zahlreiche Tormöglichkeiten, welche jedoch alle vergeben wurden. So blieb es schließlich bei der 1:0-Führung zur Halbzeit. Auch in der 2. Halbzeit bestimmten wir das Spiel. Die 2:0-Führung lag in der Luft. Doch wiederum wurden unsere Tormöglichkeiten vergeben. Dies rächte sich. 5 Minuten vor dem Spielende konnte der SC Kellersberg nach einem Abspielfehler von Erwin Lenz zum 1:1 ausgleichen. Unsere anschließenden Bemühungen zur erneuten Führung wurden nicht mehr belohnt. So blieb es schließlich beim für den SC Kellersberg schmeichelhaften 1:1 unentschieden. Für Weiden spielten Jürgen Lutterbach, Hans-Gerd Butz, Günter Schalge, Wolfgang Eipert, Siegfried Vossen, Karl-Heinz Gärtner, Erwin Lenz, Alfred Lenica, Frank Johnen und Holger Renn.

 

 

Alte Herren verlieren 1:0 auf Raspo Brand

Genau 11 Mann standen Helmut Schmoll gegen Raspo Brand zur Verfügung, die ebenfalls zu Anfang personell "dünn" aufgestellt waren, was sich im Laufe des Spiels durch dazukommende Spieler verbesserte. Beide Teams hatten im Verlauf des Spieles zahlreiche Chancen, doch auf beiden Seiten ließ man diese gute Möglichkeiten ungenutzt. Anfang der 2.Halbzeit, nutzten die Gastgeber jedoch eine Tormöglichkeit zur Führung und zum letztendlichen Endstand von 1:0. In einem fairen Spiel traten für Weiden folgende Spieler an: Sascha Neugebauer, Kalle Gärtner, Gerd Butz, Wolfgang Eipert, Siggi Vossen, Erwin Lenz, Jürgen Lutterbach, Peter Pitschek, Jürgen Wezel, Michael Dürmeier, Peter Noppeney.

 

 

05.06.2010 - Turniersieg auf SC Kellersberg

Bei tropischen Wetterbedingungen zeigte Weiden beim Kellersberger Kleinfeldturnier wieder ihre "alte Turnierstärke" die in den letzten beiden Turnieren etwas abhanden gekommen war. In der Vorrunde gewann man im ersten Spiel in der Schlußsekunde 1:0 gegen GA Ofden. Darauf folgten zwei relativ ungefährdete Siege über Lamersdorf-Frenz und dem SC Setterich. Gegen SCB Laurenzberg setzte es eine 0:2 Niederlage, die aber nicht ausschlaggebend für den anschließenden Gruppensieg war. Im Halbfinale bezwang man BW Alsdorf mit 3:0. Im Finale traf man dann erneut auf Vorrundengegner Lamersdorf-Frenz, die in ihrem Halbfinale Sparta Würselen besiegten . Dieses Spiel wurde im Neunmeter-Schießen entschieden, nachdem es nach der regulären Spielzeit 0:0 stand. Hans Offermanns sicherte durch einen gehaltenen "Elfer" den Weidenern den Turniersieg. Dabei waren: Hans Offermanns, Mirko Ferlin, Gerd Butz, Hans Mertens, Jürgen Lutterbach, Andi Kusmierz, Frank Johnen, Jürgen Wezel, Erwin Lenz, Peter Noppeney

 

 

29.05.2010 - 3:1 Sieg über BW Alsdorf

Eigentlich sollte es ein "Dreierspiel" zwischen Wenau, BW Alsdorf und der Teutonia werden, doch Wenau mußte kurzfristig absagen. So spielte das Team von Helmut Schmoll bei tollem Frühsommerwetter einen gepflegten Stiefel gegen BW Alsdorf. Die Gäste gingen zunächst mit 1:0 in Führung, ehe Jürgen Wezel nach scharfer Hereingabe von Michael Dürmeier zum 1:1 Halbzeitstand ausgleichen konnte. Im 2.Durchgang hatte Weiden das klarere Plus an Chancen. Diesmal bereitete Jürgen Wezel für Michael Dürmeier vor und dieser erzielte die 2:1 Führung für Weiden. BW Alsdorf hatte ebenfalls gute Möglichkeiten, ließ diese jedoch ebenso aus wie die Teutonen auf der anderen Seite. Erst kurz vor dem Ende erhöhte erneut Michael Dürmeier auf den 3:1 Endstand.

 

24.04.2010 - Turniersieg beim Mai-Turnier des FC Sparta Würselen

"Stark ersatzgeschwächt trat die Mannschaft von Teamchef Helmut Schmoll beim AH-Turnier in Sparta Würselen an und die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung (in den letzten 3 Jahren hatten wir dieses Turnier gewonnen) waren sehr gering. In der Vorrunde konnten wir uns jedoch gegen 3 Betriebsmannschaften durchsetzen und erreichten somit das Halbfinale. Hier mussten wir gegen Alemannia Mariadorf, welche uns in der Vorwoche noch mit 8:4 deklassierte, antreten. Doch dieses Mal waren wir die bessere Mannschaft und siegten durch Tore von Dennis Schubert und Frank Johnen mit 2:0. Im Finale spielten wir gegen die Betriebsmannschaft von Signal-Iduna. Die deutlich jüngere Mannschaft des Gegners war uns läuferisch überlegen. Doch Dank der sicheren Defensivarbeit und des sehr guten Keepers Hans Offermanns konnten wir einen Gegentreffer vermeiden. Unsererseits schlossen wir 2 Konter erfolgreich ab und konnten so erneut mit 2:0 durch Tore von Frank Johnen und Dennis Schubert siegen und somit überraschend den Pokal zum 4. Mal in Folge verteidigen.

Für Weiden spielten Hans Offermanns, Dennis Schubert, Rainer Wezel, Jürgen Wezel, Siegfried Vossen, Alfred Lenica, Günter Schalge, Frank Johnen und Hans Mertens."

 

 

17.04.2010 - Teutonia Weiden - Alemannia Mariadorf  4:8

Nach ausgeglichenen ersten 15 Minuten mussten wir bedingt durch mehrere verletzungsbedingten Ausfällen (alle ohne Einwirkung des Gegners) umstellen, was unsere Ordnung in diesem Spiel durcheinander brachte. Der erste Schuss auf unser Tor nach 20 Minuten war das 1:0 für Alemannia Mariadorf. Zunächst konnten wir nach einem groben Abwehrfehler von Alemannia Mariadorf durch Michael Dürmeier noch ausgleichen. Doch innerhalb von 5 Minuten konnte Alemannia Mariadorf mit 3 weiteren Treffern zum 1:4 das Spiel vorentscheiden. daran änderte auch das 2:4 mit dem Pausenpfiff von Michael Dürmeier nichts. Nach der Pause spielten wir zunächst aus einer sichereren Abwehr heraus etwas besser. Doch nach einem Treffer aus eindeutiger Abseitsposition zum 2:5 war unsere Moral gebrochen. Schnell führte Alemannia Mariadorf auch 7:2. Alfred Lenica konnte noch auf 3:7 verkürzen. Doch nach dem 3:8 konnte erneut Michael Dürmeier noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und auf den 4:8-Endstand verkürzen. Alemannia Mariadorf war an diesem Tag die eindeutig bessere Mannschaft und hat auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Hans Offermanns, Siegfried Vossen, Peter Noppeney, Klaus Ulrich, Hans Mertens, Günter Schalge, Erwin Lenz, Michael Dürmeier, Karl-Heinz Gärtner, Jürgen Wezel, Jürgen Lutterbach, Alfred Lenica und Frank Schalge.

 

 

10.04.2010 - SC Bardenberg - Teutonia Weiden 0:0

In der 1. Halbzeit Weiden spielte Weiden aus einer sicheren Defensiver heraus optisch überlegen ohne jedoch zwingende Tormöglichkeiten heraus zu spielen. So stand es 0:0 zur Halbzeit. In der 2. Halbzeit verstärkte unser Gast den Druck auf unser Tor und nutzte hierbei einige durch zahlreiche Wechsel innerhalb unserer Abwehr verursachte Abstimmungsprobleme. Aber unser sehr guter Torhüter Hans Offermanns verhinderte einen Rückstand. Als dieser nach einem Eckball geschlagen war rettete Günter Schalge auf der Torlinie das 0:0. Erst in den letzten Spielminuten konnten wir das Spiel wieder überlegen gestalten, ohne jedoch zwingende Tormöglichkeiten heraus zu spielen. So blieb es schließlich beim leistungsgerechten 0:0 unentschieden. Weiden spielte mit Hans Offermanns, Hans Mertens, Hans-Gerd Butz, Siegfried Vossen, Karl-Heinz Gärtner, Frank Johnen, Erwin Lenz, Günter Schalge, Peter Noppeney, Alfred Lenica, Wolfgang Eipert, Kurt Klöser und Jürgen Lutterbach.

 

27.03.2010 - Teutonia Weiden - Eintracht Warden 5:0 (2:0)

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche konnte unsere AH-Truppe das Spiel gegen Eintracht Warden überlegen gestalten. Bereits nach 5 Minuten gingen wir durch Michael Dürmeier mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Alfred Lenica nach guter Vorarbeit von Hans Mertens das schönste Tor des Tages zum 2:0-Halbzeitstand. Kurz nach Wiederanpfiff schoss Jürgen Lutterbach einen Strafstoß an die Latte und berührte den Ball anschließend erneut, bevor dieser über die Torlinie geschossen wurde. Nach heftiger Diskussion wurde dieser Treffer berechtigterweise wegen Doppelberührung durch den ansonsten guten Schiedsrichter Helmut Schmoll nicht gegeben. Dies war der Startschuss für eine kurze Drangperiode des Gastes, welche jedoch ohne zählbaren Erfolg blieb. Beendet wurde diese mit einem Doppelschlag zum 3 und 4:0 von Michael Dürmeier. Nun war die Begegnung entschieden und Karl-Heinz Gärtner konnte das Ergebnis noch auf 5:0 erhöhen. Alles in allem ein verdienter Sieg, welcher jedoch um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel. Beim Sieger spielten Sascha Neugebauer, Karl-Heinz Gärtner, Gerd Butz, Hans Mertens, Hans Offermanns, Frank Schalge, Günter Schalge, Alfred Lenica, Jürgen Wezel, Michael Dürmeier, Peter Noppeney, Kurt Klöser, Erwin Lenz und Jürgen Lutterbach.

 

 

20.03.2010 - SV Eilendorf - Teutonia Weiden 5:4 (2:1)

Mit 2 Spielern in Unterzahl begannen wir das erste Freiluftspiel 2010. Schnell führten die Gastgeber Dank dieser Überzahl mit 1:0. Kurze Zeit später wurde unsere Mannschaft durch eine "Aushilfe" des Gastgebers sowie eines weiteren Weidener Akteurs komplettiert. Als der Gastgeber dennoch auf 2:0 erhöhen konnte schien das Spiel gelaufen. Aber Weiden spielte fortan überlegen und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten, welche zum Teil kläglich vergeben wurden. Erst kurz vor dem Pausenpfiff gelang Alfred Lenica nach Vorarbeit von Günter Schalge das 1:2. Als unmittelbar nach Wiederanpfiff der 2:2-Ausgleich durch Frank Schalge gelang, schien das Spiel zu unseren Gunsten zu kippen. Doch erneut schaffte VfB 08 die 3:2-Führung. Nach weiteren vergebenen Ausgleichsmöglichkeiten führte ein Abstimmungsproblem zwischen Günter und Frank Schalge nach einem Eckball zum 2:4-Rückstand. Doch erneut konnten wir durch Treffer von Alfred Lenica und Frank Johnen ausgleichen. Unser Siegtreffer lag nun in der Luft. VfB 08 verteidigte nur noch das Unentschieden. Doch erneut wurden zahlreiche Tormöglichkeiten kläglich vergeben. So liefen wir kurz vor Ende der Begegnung in einen Konter hinein und VfB 08 schloss diesen zum 5:4 ab. So endete dieses schwache AH-Spiel begünstigt von Unkonzentriertheiten in der Defensivarbeit und trotz 4 geschossenen Toren gezeigten Abschlussschwächen nicht unverdient mit einer Niederlage. Neben dem Gastspieler des VfBs spielten für Weiden Hans Offermanns, Hans-Gerd Butz, Siegfried Vossen, Jürgen Wezel, Günter Schalge, Karl-Heinz Gärtner, Kurt Klöser, Frank Johnen, Frank Schalge und Alfred Lenica.

 

 

19.12.2009 - Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft 2009

Bei der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaft der Alt-Herrenteams nahmen nur 5 der 9 Würselener Vereine teil. Im Modus - Jeder gegen Jeden, mit Hin.- und Rückspiel - konnte das Team von Helmut Schmoll in einem beachtlichen "Endspurt" den Stadtmeistertitel erringen. In der Hinrunde gewann man klar gegen Pley und Bardenberg, schaffte einen knappen 1:0 Sieg über Euchen und trennte sich gegen starke Spartaner 1:1. In der Rückrunde verlief es gegen Euchen nun deutlicher aber man mußte eine verdiente 2:0 Niederlage gegen Pley hinnehmen. Jetzt mußte Weiden gegen Sparta unbedingt gewinnen um noch Chancen auf den Titel zu haben. In einem spannenden Spiel gelang den Weidenern dieser Erfolg. Zum Abschluß gab es dann noch einen 7:1 Sieg über SC Bardenberg. Somit war der Stadtmeistertitel 2009 für Teutonia perfekt. Zum Team gehörten: Hans Offermanns, Gerd Butz, Alfred Lenica, Frank Johnen, Erwin Lenz, Jürgen Lutterbach, Michael Dürmeier, Steffen Vogel, Jürgen Wezel

 

 

21.11.2009 - Vorrunden-Aus beim Hallenturnier der Bergrather Falken

Im letzten Jahr wurde das Alt-Herrenteam noch Vierter beim Hallenturnier der Bergrather Falken. In diesem Jahr schieden die Mannen um Helmut Schmoll bereits in der Vorrunde aus. Nach einer berechtigten 4:2 Niederlage im ersten Gruppenspiel, war die Pleite im zweiten Gruppenspiel mit 3:1 mehr als ärgerlich und nur Aufgrund der eigenen mangelnden Chancenauswertung zu verdanken. Im letzten Gruppenspiel klappte die Chancenverwertung dafür um so besser und man fuhr den ersten Sieg ein und das auch gleich mit einem 9:2 - den Höchsten des Turniertages. Für Weiden spielten: Hans Offermanns, Frank Schalge, Frank Johnen, Alfred Lenica, Jürgen Lutterbach, Jürgen Wezel, Andi Kuszmiers.

 

01.11.2009 - 4:0 gegen agile Schwarz Rote Aachener gewonnen

Weiden begann sehr nervös. Zahlreiche Abspielfehler bestimmten das Spiel. Nur Danke des heute überragenden Torhüters Sascha Neugebauer konnten wir einen Rückstand verhindern. Der erste gelungene Angriff brachte 5 Minuten vor dem Seitenwechsel die zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0-Führung durch Andreas Kusmierz. Nach der Pause spielten wir gefälliger nach vorn und kamen zu Tormöglichkeiten. Erneut Andreas Kusmierz erzielte das 2:0. Weitere Treffer durch Holger Renn und Jürgen Lutterbach erhöhten auf 4:0. Weitere Tormöglichkeiten folgten, welche zum Teil kläglich vergeben wurden, folgten. Aber auch Schwarz-Rot Aachen hatte einige Tormöglichkeiten. Diese scheiterten jedoch alle an Sascha Neugebauer im Tor der Weidener. So blieben wir in dem von Helmut Schmoll gut geleiteten Partie ohne Gegentreffer.

Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Hans Mertens, Frank Johnen, Frank Schalge, Günter Schalge, Wolfgang Eipert, Siegfried Vossen, Peter Noppeney, Alfred Lenica, Jürgen Wezel, Holger Renn, Jürgen Lutterbach, Andreas Kusmierz und Erwin Lenz.

 

24.10.2009 - 4:3 Erfolg gegen SC Kellersberg

Eine abwechslungsreiche und torreiche Begegnung erlebten die Zuschauer am Helleter Feldchen. Bereits nach 10 Minuten brachte Jürgen Wezel die Weidener in Führung. 5 Minuten später gab es nach einem Foul von Hans Mertens Strafstoß für den SC Kellersberg. Sascha Neugebauer im Tor der Weidener hielt diesen Elfmeter und parierte auch den Nachschuss mit Bravour. Doch anschließend rutschte ihm der Ball aus den Händen und dieser überquerte die Linie zum 1:1 Ausgleich. Fast im Gegenzug spielte Peter Noppeney den Ball mustergültig auf Michael Dürmeier, welche die erneute Führung für Weiden herstellte. Aber auch diese Führung hielt nicht lange, da der SC Kellersberg noch vor der Pause ausgleichen konnte.

Nach der Pause brachte der heute glänzend aufgelegte Peter Noppeney die Weidener erneut in Führung. Der SC Kellersberg schaffte jedoch erneut den Ausgleich zum 3:3 unentschieden. Kurz vor dem Ende der Begegnung gelang Alfred Lenica mit dem schönsten Tor des Tages - per Flugkopfball - das letztendlich entscheidende 4:3-Siegtor für Weiden.

Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Siegfried Vossen, Hans Mertens, Hans-Gerd Butz, Wolfgang Eipert, Frank Schalge, Günter Schalge, Frank Johnen, Karl-Heinz Gärtner, Peter Noppeney, Alfred Lenica, Michael Dürmeier, Erwin Lenz und Jürgen Wezel.

 

 

17.10.2009 - 3:1 Erfolg gegen GW Broichersiedlung

Nach einem verhaltenen Start von beiden Mannschaften wurde Weiden Spielüberlegen. Dennoch hatte Grün-Weiß Broicher Siedlung die erste Tormöglichkeit, scheiterten aber am Pfosten des Weidener Tores. Anschließend kam die Teutonia durch ein tolles Kopfballtor von Holger Renn zur verdienten 1:0-Führung. Doch bereits 3 Minuten später konnte Grün-Weiß Broicher Siedlung überraschend ausgleichen. Mit 1:1 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause wurde Weiden druckvoller und hatte mehr Spielanteile. Dennoch blieb Grün-Weiß bei gelegentlichen Kontern stets Torgefährlich. 10 Minuten vor Spielende schaffte Holger Renn die erneute Führung. Grün-Weiß wehrte sich noch gegen die drohende Niederlage, doch Frank Schalge konnte mit dem Schlusspfiff nach guter Vorarbeit von Holger Renn noch den 3:1 Endstand für die Mannschaft von Helmut Schmoll sichern. Für Weiden spielten Hans Offermanns, Jürgen Wezel, Peter Noppeney, Hans Mertens, Hans-Gerd Butz, Günter Schalge, Frank Schalge, Frank Johnen, Holger Renn, Alfred Lenica, Siegfried Vossen und Erwin Lenz.

 

19.09.2009 - Halbzeit 0:0 gegen BW Alsdorf

Blau-Weiß Alsdorf hatte personelle Probleme trat nur mit 9 Spielern an. Schließlich erklärte sich Karl-Heinz Gärtner dazu bereit, beim Gegner auszuhelfen und wir spielten mit 10 gegen 10 Spielern. Die schwache 1. Halbzeit endete leistungsgerecht 0:0 unentschieden. Leider wurde diese durch eine Verletzung des Alsdorfer Keepers überschattet, welcher mit Verdacht auf einen Handbruch (ohne Verschulden eines Weideners) ausgeschieden ist. Aber auch hier kam Hilfe von Weiden und Hans Offermanns stellte sich bei den Blau-Weißen ins Tor. In der 2. Halbzeit spielte Weiden druckvoller und erspielte sich Tormöglichkeiten. Dennoch benötigte man einen berechtigten Handelfmeter zur 1:0 Führung durch Jürgen Lutterbach. Weitere Treffer wurden vom guten Hans Offermanns zunächst verhindert. Schließlich folgte noch ein Abstaubertor mit einem Gewaltschuss von Jürgen Wezel aus geschätzten 27 cm Torentferung zum 2:0-Endstand. Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Hans-Gerd Butz, Wolfgang Eipert, Holger Renn, Jürgen Wezel, Hans Mertens, Karl-Heinz Gärtner, Hans Offermanns, Peter Noppeney, Frank Johnen, Alfred Lenica, Günter Schalge und Jürgen Lutterbach.

 

12.09.2009 - Alte Herren unterliegen Angstgegner Sparta Würselen

Gegen unseren Angstgegner Sparta Würselen bekommen wir einfach kein Bein an die Erde. Und dabei begann das Spiel auf Sparta recht viel versprechend. Bereits in der 5. Spielminute brachte Frank Johnen die Teutonia in Führung. Doch anschließend brachte uns die Sparta durch ihr schnelles Spiel immer wieder in Verlegenheit. Noch vor der Pause schaffte die Sparta die Wende zu ihren Gunsten und erzielte 2 Tore zur 2:1 Führung. In der 2. Halbzeit riss der Faden bei uns total. Sparta, nun in allen Belangen uns überlegen, schraubte das Ergebnis auf 6:1. Unser bester Spieler, Torhüter Sascha Neugebauer, verhinderte eine noch höhere Niederlage. Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für Sparta Würselen. Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Hans Mertens, Hans-Gerd Butz, Siegfried Vossen, Jürgen Wezel, Jürgen Lutterbach, Günter Schalge, Hans Offermanns, Wolfgang Eipert, Peter Noppeney, Frank Johnen, Holger Renn, Karl-Heinz Gärtner und Alfred Lenica.

 

14.08.2009 - Alte Herren unterliegen Wenau im Kleinfeld-Turnierfinale von Rhenania Eschweiler

Die Sommerpause ist nun auch für die AH-Mannschaft beendet. Gleich zu Beginn spielten wir ein Turnier im Eschweiler Waldstadion, welches von Rhenania Eschweiler hervorragend organisiert wurde. Die Gruppenphase konnten wir souverän mit 3 Siegen gegen SC Bewegung Laurenzberg (2:0), Columbia Stolberg (3:1) und dem Gastgeber Rhenania Eschweiler (4:0) zu unseren Gunsten entscheiden. Im Halbfinale konnten wir uns gegen die starke Mannschaft von FC Inden-Altdorf mit 1:0 durchsetzen. Erst im Finale mussten wir uns gegen den verdienten Turniersieger Jugendsport Wenau mit 3:0 geschlagen geben, welchen wir herzlich gratulieren. Bedanken möchten wir uns auch bei den sehr guten Schiedsrichtern Ruth Butzen (Teutonia Weiden) und Manfred Claßen (Falke Bergrath). Alles in Allem ein gelungener Saisonauftakt. An diesem Erfolg waren Sascha Neugebauer, Siegfried Vossen, Kurt Klöser, Günter Schalge, Frank Schalge, Frank Johnen, Jürgen Wezel, Jürgen Lutterbach, Hans Offermanns und Michael Dürmeier beteiligt.

 

27.06.2009 - Zweiter Sieg in Folge

Zu Beginn des Spiels hatten wir mit 2 noch sehr jungen Spielern aus Duffesheide, welche sehr laufstark waren, einige Probleme. So konnte Duffesheide mit 1:0 und 2:1 in Führung gehen. Den zwischenzeitigen Ausgleich erzielte Jürgen Wezel. Nach dem erneuten Ausgleich durch Michael Dürmeier erzielte Duffesheide erneut ein Tor, welches wegen einer eindeutigen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Kurz vor der Pause konnten wir erstmals durch Michael Dürmeier mit 3:2 in Führung gehen. In der 2. Halbzeit dominierten wir dieses Spiel eindeutig.Erneut Michael Dürmeier und der 3fache Vorbereiter Andreas Kusmierz erhöhten auf 5:2. Jetzt war die Gegenwehr von der SG Duffesheide gebrochen. Weitere Treffer von Michael Dürmeier, Alfred Lenica und 2 X Jürgen Wezel erhöhten das Ergebnis auf den Endstand 9:2 für uns. Für Weiden spielten Jürgen Lutterbach, Helmut Schmoll, Hans-Gerd Butz, Günter Schalge, Wolfgang Eipert, Alfred Lenica, Jürgen Wezel, Andreas Kusmierz, Michael Dürmeier, Erwin Lenz und Frank Schalge.

 

20.06.2009 - Auswärtssieg auf SC Kellersberg

In diesem Spiel hatten wir einen Traumstart und führten bereits nach 10 Minuten durch 3 Tore von Michael Dürmeier mit 3:0. Erst anschließend bemerkte der Schiedsrichter Helmut Schmoll, dass der SC Kellersberg mit 12 Spielern auf dem Feld waren. Mit 11 Spielern kam der SC Kellersberg besser ins Spiel. Dennoch konnten wir bis zur Pause durch einen Treffer von Manfred Steffens auf 4:0 erhöhen. In der 2. Halbzeit sahen wir ein verteiltes Spiel. Jürgen Lutterbach konnte auf 5:0 erhöhen, bevor dem SC Kellersberg kurz vor Ende der Begegnung der wohlverdiente Ehrentreffer zum 5:1-Endstand gelang. Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Alfred Lenica, Jürgen Lutterbach, Manfred Steffens, Wolfgang Eipert, Hans-Gerd Butz, Michael Dürmeier, Erwin Lenz, Frank Schalge, Günter Schalge, Jürgen Wezel, Kurt Klöser und Holger Renn.


13.06.2009 - Auswärtsniederlage auf Eintracht Warden

Erstmals in dieser Spielzeit hatten wir ernsthafte Personalprobleme. Somit konnte dieses Spiel nur mit der Unterstützung von 3 Spielern aus Warden stattfinden. Bereits der 1. Wardener Angriff führte in der 1. Minute zur Wardener Führung. Doch bereits 2 Minuten später konnten wir den Ausgleich erzielen. Die noch recht junge Mannschaft von Warden (mehrere Spieler spielten bis vor 2 Jahren noch in der Kreisliga A) war uns läuferisch überlegen, so dass bis zur Pause 2 weitere Treffer zur 3:1 Pauseführung für Warden folgten. In der 2. Halbzeit konnte Warden das Spiel überlegen gestalten. Zunächst blieb Warden Dank einiger guten Paraden unseres Torwarts Sascha Neugebauer sowie einer überragenden Abwehrleistung von Hans-Gerd Butz ohne Torerfolg. Dennoch hätten auch wir bei einigen Kontermöglichkeiten den Anschluß noch erzielen können. Erst ein durch die schlechten Platzverhältnisse mitverschuldeter individueller Fehler von Günter Schalge führte 2 Minuten vor Schluß zum auch in dieser Höhe verdienten 4:1-Sieg für Eintracht Warden. Wir bedanken uns bei den 3 Spielern aus Warden, welche für uns gespielt haben. Darüber hinaus bestand unser Kader aus Sascha Neugebauer, Erwin Lenz, Hans Mertens, Hans-Gerd Butz, Günter Schalge, Alfred Lenica, Kurt Klöser und Wolfgang Eipert.

 

30.05.2009 - Aus in der Vorrunde beim 29.Turnier auf Alemannia Mariadorf

Ohne Ersatzspieler begann Weiden das Kleinfeldturnier auf Alemannia Mariadorf. Im ersten Spiel unterlag man unglücklich und buchstäblich in letzter Minute der gastgebenden Alemannia - nach eigener 2:0 Führung - am Ende mit 2:3. Im zweiten Spiel gewann man zwar gegen BW Alsdorf hätte aber im letzten Spiel gegen Eintracht Warden einen Sieg zum Weiterkommen benötigt, unterlag aber mit 0:1. So ist man nach dem dritten Platz im Vorjahr, nun in der Vorrunde ausgeschieden.

 

23.05.2009 - Bericht zum Alt-Herrenturnier der Teutonia

"Dieses Turnier stand für die gastgebende Teutonia unter keinem guten Stern". Nachdem zunächst am Vorabend die Mannschaft von Eintracht Warden absagte, sagte unmittelbar vor dem Anpfiff auch noch der VfR Linden-Neusen ab, da die Spieler in Linden es vorsahen, vor einem Fernseher den letzten Bundesliga-Spieltag zu sehen - na ja!

So musste der vorbereitete Turnierplan komplett umgeschrieben werden und die verbleibenden 6 Mannschaften spielten Jeder gegen Jeden. Auch hier konnte der Vorjahressieger Teutonia Weiden nicht glänzen und belegte nach 2 Unentschieden und 3 Niederlagen den letzten Platz. Sieger wurde die Mannschaft von Blau-Weiß Alsdorf, welche im letzten Spiel die bis dahin führenden Bergrather Falken besiegten. Somit lauteten die Platzierungen:
1. Blau-Weiß Alsdorf
2. Falke Bergrath
3. Alemannia Mariadorf
4. Sparta Würselen
5. Grün-Weiß Broicher Siedlung
6. Teutonia Weiden
Wir danken allen Vereinen, dass sie für die kurzfristige Spielplanänderung vollstes Verständnis hatten.

 

16.05.2009 - 1:0 gegen gute Haarener verloren

das Spiel stand unter keinem guten Stern für uns. Dennoch danken wir DJK FV Haaren, dass diese Mannschaft mit 9 Spielern bei uns in Weiden erschienen sind. Nach kurzer Absprache spielte unsere "Aushilfe" Savas Civelek bei DJK FV Haaren mit und wir spielten mit 10 gegen 10 Spielern. Da auch wir nicht in Bestbesetzung aufspielen konnten, entwickelte sich ein Spiel auf nicht all zu hohem Niveau. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit ging DJK FV Haaren mit 1:0 in Führung. Alle unsere zum Teil kläglich vergebenen Tormöglichkeiten sowohl in der ersten Halbzeit als auch in der 2. Halbzeit blieben ohne Erfolg. Unmittelbar nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit verwehrte uns der ansonsten gute Schiedsrichter Helmut Schmoll einen eindeutigen Strafstoß, als ein Haarener Spieler einen Torschuss wie ein Torwart mit der Hand zur Ecke klärte. DJK FV Haaren blieb bei den gelegentlichen Kontern stets Torgefährlich. Unser heute bester Spieler auf dem Platz, Torhüter Sascha Neugebauer, verhinderte durch mehrere gute Taten einen weiteren Treffer für DJK FV Haaren. Dennoch hatte DJK FV Haaren am Ende einen nicht unverdienten 1:0 Erfolg zu verbuchen. Neben Savas Civelek, welcher für DJK FV Haaren spielte, bestand unser Kader aus Sascha Neugebauer, Kurt Klöser, Hans Mertens, Hans Gerd Butz, Siegfried Vossen, Frank Schalge, Günter Schalge, Erwin Lenz, Peter Noppeney, Hans Offermanns und Holger Renn.
 

 

09.05.2009 - Starke Forster mit 3:2 besiegt

In der 1. Halbzeit war der VfR Forst die spielbestimmende Mannschaft. Nur dank der in der 1. Halbzeit sehr guten Leistung von Torhüter Sascha Neugebauer konnten wir das 0:0 bis in die Pause retten. In der 2. Halbzeit kamen wir immer besser ins Spiel und gingen 20 Minute vor Schluss durch einen Kopfballtreffer von Peter Noppeney verdient in Führung. Unverständlicherweise spielten wir anschließend in der Defensive sehr unkonzentriert. Ein Abstimmungsproblem zwischen Kurt Klöser und Torhüter Sascha Neugebauer nutzte der VfR Forst zum Ausgleich. Als 4 Minuten vor dem Ende unser Keeper erneut (diesmal mit einem Heber aus 20 Metern) überwunden wurde, schien das Spiel zu unseren Ungunsten verloren. Jedoch zeigte unsere Mannschaft eine gute Moral und schaffte keine 10 Sekunden Spielzeit nach dem 1:2 den erneuten Ausgleich durch Frank Schalge. In den verbleibenden 3 Minuten drängten wir auch noch auf den Siegtreffer. Als Holger Renn nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden konnte, konnte Frank Schalge den fälligen Strafstoß noch zum 3:2 Siegtreffer nutzen. An diesem glücklichen, aber auf Grund der 2. Halbzeit nicht unverdienten, Sieg waren Sascha Neugebauer, Siegfried Vossen, Hans-Gerd Butz, Jürgen Wezel, Karl-Heinz Gärtner, Kurt Klöser, Peter Noppeney, Alfred Lenica, Frank Schalge, Günter Schalge, Jürgen Lutterbach, Hans Offermanns und Holger Renn beteiligt.

 

 

02.05.2009 - Alte Herren gewinnen Miniturnier auf Alemannia Mariadorf

In Mariadorf spielten wir ein Kleinfeldturnier mit 3 Mannschaften. Im ersten Spiel siegte Alemannia Mariadorf gegen den FC Hennigsdorf mit 3:1 Toren. Im 2. Spiel trafen wir auf Alemannia Mariadorf. Bereits früh gingen wir mit 0:1 in Rückstand. Anschließend vergaben wir zahlreiche Tormöglichkeiten. Als Alemannia Mariadorf sich schon auf den vorzeitigen Turniersieg einstellte gelang Frank Johnen mit dem Schlusspfiff der nicht mehr für möglich gehaltene Ausgleich zum 1:1-Endstand. Im abschließenden Spiel gegen den FC Hennigsdorf gingen wir immer wieder in Führung und Hennigsdorf schaffte immer wieder den Ausgleich bis zum 3:3. Nach der 4. Führung zum 4:3 waren die Kräfte beim sich tapfer wehrenden FC Hennigsdorf zu Ende, so dass wir kurz vor Schluss noch auf 5:3 erhöhen konnten. Durch dieses Tor waren wir Dank der mehr geschossenen Tore gegenüber Alemannia Mariadorf der Turniersieger. Für das Team von Helmut Schmoll spielten Sascha Neugebauer, Hans-Gerd Butz, Hans Mertens, Alfred Lenica, Frank Johnen, Frank Schalge, Günter Schalge, Jürgen Wezel, Erwin Lenz, Kurt Klöser, Wolfgang Eipert und Michael Dürmeier. Wir danken Alemannia Mariadorf für die sehr schöne Veranstaltung im Anschluss des Turniers im Vereinslokal, wo wir zusammen mit dem FC Hennigsdorf herzlich willkommen waren.

 

 

25.04.2009 - Alte Herren gewinnen Kleinfeldturnier des FC Sparta Würselen

Erfolgreich konnten wir das 1. Freiluft-Feldturnier in Sparta Würselen gestalten. In der Gruppenphase setzten wir uns mit einem Unentschieden gegen den SC Bardenberg (0:0) sowie 3 Siegen gegen Alemannia Mariadorf (4:0), SVS Merkstein (3:2) und VfR Würselen (6:0) als Gruppenerster erfolgreich durch und zogen somit in das Finale ein. Hier spielten wir gegen die Betriebsmannschaft von Signal/Iduna, welche mit erheblich jüngeren Spielern antraten. Dementsprechend bestimmte diese Mannschaft das Endspiel. Vor unserem Tor waren sie jedoch im Abschluss zu harmlos. Bei unseren gelegentlichen Kontern erspielten wir uns jedoch die größeren Tormöglichkeiten, welche jedoch auch vergeben wurden. So blieb es beim 0:0 bis zum Ende der Spielzeit. Im anschließenden Neunmeterschießen bewies Torhüter Hans Offermanns seine Qualitäten und konnte 3 Schüsse parieren. So gewannen wir dieses Neunmeterschießen mit 4:2 und wurde somit Turniersieger. An diesem Erfolg waren Hans Offermanns, Wolfgang Eipert, Erwin Lenz, Peter Noppeney, Jürgen Wezel, Alfred Lenica, Frank Schalge, Frank Johnen, Michael Dürmeier und Karl-Heinz Gärtner beteiligt.

 

18.04.2009 - Alte Herren verlieren unglücklich 4:3 beim SC Bardenberg

Zu Beginn des Spiels hatte der SC Bardenberg mehr Spielanteile und ging nach 10 Minuten verdient in Führung. Anschließend machten wir mehr Druck und erspielten uns zahlreiche Möglichkeiten, welche zum Teil kläglich vergeben wurden. Dennoch erzielte Michael Dürmeier mit 2 Treffern eine 2:1-Pausenführung. Einige Unachtsamkeiten zu Beginn der 2. Halbzeit nutzte der SC Bardenberg zum 2:2-Ausgleich und mit einem Eigentor ging des SC Bardenberg mit 3:2 in Führung. Anschließend drängten wir auf den Ausgleich, welcher durch einen berechtigten Foulelfmeter von Frank Johnen erzielt wurde. Nach dem 3:3 wollten wir mit aller Macht gewinnen und stürmten auf das Bardenberger Tor. Hierbei wurde die Abwehrarbeit vernachlässigt. Dies nutzte der SC Bardenberg bei einem Konter zum 4:3-Endstand. Das Weidener Aufgebot: Sascha Neugebauer, Frank Johnen, Hans Mertens, Wolfgang Eipert, Jürgen Wezel, Hans Offermanns, Kurt Klöser, Michael Dürmeier, Günter Schalge, Peter Noppeney, Erwin Lenz, Alfred Lenica und Jürgen Lutterbach.

 

 

04.04.2009 - Alte Herren gewinnen endlich mal gegen Sparta

In einem sehr guten AH-Spiel gegen unseren Angstgegner Sparta Würselen (die letzten Begegnungen wurden alle mit einer Niederlage für uns beendet) dominierten zunächst beide Abwehrreihen. Die wenigen sich bietenden Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden. So blieb es bis zur Pause beim gerechten 0:0-Unentschieden. In der zweiten Halbzeit spielten wir aus einer starken Abwehrreihe um den sehr sicheren Torhüter Sascha Neugebauer heraus druckvoller nach vorn und erarbeiteten uns Tormöglichkeiten. Hierdurch wurde die gegnerische Abwehr zu Fehlern gezwungen. Ein klar berechtigter Handelfmeter brachte schließlich die 1:0-Führung durch den Schützen Frank Johnen. Anschließend konnten wir dieses Spiel überlegen gestalten. Weitere Tore blieben jedoch aus, so dass wir dieses Spiel mit 1:0 zu unseren Gunsten beenden konnten. Für Weiden spielten Sascha Neugebauer, Siegfried Vossen, Hans-Gerd Butz, Hans Mertens, Erwin Lenz, Frank Schalge, Hans Offermanns, Kurt Klöser, Peter Noppeney, Wolfgang Eipert, Frank Johnen, Jürgen Wezel, Jürgen Lutterbach, Günter Schalge und Holger Renn.

 

21.03.2009 - Alte Herren unterliegen 2:1 auf BW Alsdorf

In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit ließen beide Mannschaften dieses Spiel zunächst sehr ruhig angehen. Erst ein Sonntagsschuss aus 20 Meter - an einem Samstag - zur 1:0-Führung der Heimmannschaft weckte beide Mannschaften auf und das Spiel wurde besser. Bis zur Pause konnten jedoch beide Mannschaften keine weiteren Treffer erzielen.

Nach der Pause drängte Weiden mit zunehmender Spielzeit immer stärker auf den Ausgleich. Zahlreiche Tormöglichkeiten wurden vergeben. Die Weidener Überlegenheit in dieser Phase des Spiels war deutlich erkennbar. Da Weiden hierbei die Abwehr immer mehr auflöste ergaben sich hierdurch Kontermöglichkeiten der Alsdorfer. Eine dieser Kontermöglichkeiten führte 5 Minuten vor Schluss zu einem Strafstoß für Blau-Weiß Alsdorf, welcher zum vorentscheidenden 2:0 für Alsdorf verwertet werden konnte.  Anschließend gelang uns durch Michael Dürmeier nur noch der Ehrentreffer zum 2:1-Endstand. 

Für Weiden spielten: Sascha Neugebauer, Hans Mertens, Hans-Gerd Butz, Siegfried Vossen, Hans Offermanns, Michael Dürmeier, Jürgen Wezel, Frank Schalge, Günter Schalge,  Kurt Klöser und Holger Renn.

 

14.03.2009 - 6:0 Auftaktsieg ins Jahr 2009 über FV Eschweiler

Bei schlechten Witterungs- und Platzverhältnissen haben wir uns mit einer ordentlichen Leistung aus der Winterpause verabschiedet. In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit gingen wir glücklich durch eine ins Tor verunglückte Flanke von Hans Mertens in Führung. Kurz nach Wiederbeginn konnte Klaus Ulrich einen Alleingang erfolgreich abschließen und zum vorentscheidenden 2:0 verwandeln. Anschließend fiel FV Eschweiler nur noch durch interne Diskussionen auf, was uns das Toreschießen deutlich erleichterte. So waren die weiteren Treffer von Alfred Lenica, Frank Johnen, Jürgen Lutterbach und Michael Dürmeier zum 6:0-Endstand die logische Folge. Unsererseits können wir mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. An diesem Erfolg, welcher durch unseren Coach Helmut Schmoll gut geleitet wurde, waren Sascha Neugebauer, Hans Offermanns, Hans Mertens, Frank Schalge, Frank Johnen, Siegfried Vossen, Klaus Ulrich, Alfred Lenica, Wolfgang Eipert, Günter Schalge, Hans-Gerd Butz, Erwin Lenz, Jürgen Lutterbach und Michael Dürmeier beteiligt.

 

09.01.2009 - Alte Herren unterliegen erneut im Finale nach 9 Meterschießen

Die Gruppenphase wurde wieder mal erfolgreich mit 3 Siegen gegen GFC Düren (5:0), Rhenania Eschweiler (5:1) und Falke Bergrath (3:0) abgeschlossen. Auch das Halbfinale gegen die Freizeitmannschaft "Team Sazma" wurde deutlich mit 4:0 gewonnen und so die Finalteilnahme erreicht. Wie zuletzt auf dem Turnier in Ofden waren wir auch im Finale die deutlich dominierende Mannschaft. Jedoch reichte es am Ende nur zu einem 1:1 unentschieden. Im abschließenden Neunmeterschießen zeigten wir erneut wenig Treffsicherheit. Nach dem erfolgreichen Jürgen Lutterbach scheiterten Frank Johnen, Alfred Lenica und Klaus Ulrich vom 9-Meterpunkt, so dass dieses Neunmeterschießen mit 1:3 verloren ging und wir wieder "nur" mit dem 2. Platz nach Hause gehen mussten. Erfolgreichster Torschütze an diesem Tag war Klaus Ulrich mit 7 Treffern. Für Weiden spielten Hans Offermanns, Frank Johnen, Alfred Lenica, Jürgen Lutterbach, Wolfgang Eipert, Hans Mertens und Holger Renn.
 

 

27.12.2008 - Alte Herren unterliegen im Finale nach 9 Meterschießen

Teutonia´s Alt Herren Mannschaft begann mit einem klassischem Fehlstart. Im ersten Turnierspiel gab es trotz einer Vielzahl von Tormöglichkeiten eine 1:3-Niederlage gegen den SVS Merkstein. Doch bereits im 2. Spiel fand das Team von Betreuer Helmut Schmoll zurück ins Turnier und dreht mächtig auf. Man siegte mit 6:0 gegen den VfR Übach-Palenberg. Es folgten 2 weitere Siege jeweils mit 3:0 gegen den FC Adler Büsbach und Blau-Weiß Alsdorf. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den bisherigen Tabellenführer JSV Baesweiler konnte Weiden schließlich diesen auch mit 3:1 besiegen und so als Gruppensieger ins Endspiel gegen den VfL Eintracht Warden einziehen. Dieses endete Torlos. Im abschließenden 9-Meterschießen gelang es den "Schußpech - Verfolgten" Teutonen nicht einen Treffer zu landen und wurden somit nach 0:2 im 9-Meter-Schießen Turnierzweiter. Für Weiden spielten Hans Offermanns, Hans-Gerd Butz, Hans Mertens, Wolfgang Eipert, Frank Johnen, Frank Schalge, Günter Schalge, Jürgen Wezel, Erwin Lenz, Jürgen Lutterbach, Holger Renn, Kurt Klöser und Peter Noppeney.

 

 

20.12.2008 - Alte Herren belegten den dritten Platz bei Hallenstadtmeisterschaft

Den im letzten Jahr geholten Titel des AH - Stadtmeisters konnte Weiden leider nicht verteidigen. In der Gruppenphase konnten sich die Teutonen durch 2 Siege gegen VfR Würselen (2:1) und FC Fatih Spor (4:0) sowie einem Unentschieden gegen SG Pley (0:0) als Gruppenerster durchsetzen. Im Halbfinale verlor man jedoch recht deutlich gegen den späteren Stadtmeister Sparta Würselen mit 1:7. Im abschließenden Spiel um Platz 3 + 4 konnte das Team von Helmut Schmoll jedoch einen deutlichen 4:0-Sieg im zweiten Spiel gegen die SG Pley erringen und somit dieses Turnier als Dritter beenden. Wir gratulieren dem neuen Stadtmeister Sparta Würselen, welcher dieses Turnier auch sehr gut organisierte, recht herzlich. Nachfolgende Spieler kamen zum Einsatz: Hans Offermanns, Hans Mertens, Jürgen Wezel, Erwin Lenz, Alfred Lenica, Jürgen Lutterbach, Michael Dürmeier und Hans-Gerd Butz.

 

 

22.11.2008 - "Nur" Platz 4 beim Hallenturnier der Bergrather Falken

Das erste Hallenturnier der beginnenden "Winterrunde" endete für das Alt-Herrenteam der Teutonia sehr durchwachsen. Die Vorrunde konnte man noch höchst überlegen ohne Punktverlust mit 4 Siegen und 19:3 Toren als Gruppenerster beenden. Im Halbfinale unterlag das Team von Betreuer Helmut Schmoll jedoch gegen die sehr clever spielende Mannschaft des FC 08 Düren-Niederau die mit einem einzigen Torschuss mit 0:1 gewannen. Im Spiel um Platz 3 und 4 ging es auf Wunsch der Play-It Fussballschule ins 9-Meterschießen. Hier hatte Weiden Schusspech und unterlag 4:3 gegen den zuvor besiegten Vorrundengegner. So blieb letztendlich nach starker Vorrunde "nur" der 4. Platz bei diesem Turnier, dass hervorragend durch die Alt-Herren-Abteilung von Falke Bergrath ausgerichtet wurde.

Beteiligt waren Hans Offermanns, Jürgen Lutterbach, Kurt Klöser, Günter Schalge, Frank Schalge, Jürgen Wezel, Peter Noppeney, Frank Johnen und Michael Dürmeier.
 

 

14.11.2008 - Teutonia gewinnt 7:1 nach 0:1 Rückstand auf VfR Würselen

In der ersten Halbzeit fanden wir im für uns letzen Freiluftspiel in diesem Jahr nicht zum gewohnten Spielrhytmus und gingen früh mit 0:1 im Rückstand. Er unmittbar vor dem Pausenpfiff konnten Michael Dürmeier ausgleichen. In der zweiten Halbzeit dominierten wir jedoch dieses Spiel. Dies wurde auch in Toren zählbar deutlich. Drei weitere Treffer von Michael Dürmeier, 2 Tore von Klaus Ulrich und einem weiteren Treffer von Holger Renn schraubten das Ergebnis auf 7:1 zu unseren Gunsten. Für Weiden spielten Wolfgang Eipert, Michael Dürmeier, Holger Renn, Jürgen Lutterbach, Helmut Schmoll, Alfred Lenica, Peter Noppeney, Hakim Messaoud, Kurt Klöser, Hans Mertens, Klaus Ulrich, Frank Schalge und Frank Johnen.

 

Teutonia´s Alte Herren unterliegen VfR Forst mit 2:1

Dieses Spiel litt unter sehr schlechten Lichtverhältnissen auf dem Aschenplatz in Forst. Dennoch konnten wir nach 10 Minuten Spielzeit durch Frank Johnen mit 1:0 in Führung gehen. Ungewohnte Abspielfehler, welche auch auf die Lichtverhältnisse zurück zu führen sind, führten kurz vor dem Seitenwechsel zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde der Druck des VfR Forst immer stärker. Sie wollten die hohe Hinspiel-Niederlage egalisieren. Schließlich viel 15 Minuten vor dem Spielende die zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:1-Führung für den VfR Forst. Anschließend setzen wir unsererseits den VfR Forst stark unter Druck und drängten auf den Ausgleich. Diese Schlussoffensive überstand der VfR Forst jedoch schadlos, so dass wir in diesem fairen Spiel eine Niederlage einstecken mussten. Weiden spielte mit Jürgen Lutterbach, Kurt Klöser, Frank Schalge, Hans Mertens, Klaus Ulrich, Alfred Lenica, Hans Offermanns, Erwin Lenz, Günter Schalge, Frank Johnen, Peter Noppeney, Jürgen Wezel und Wolfgang Eipert, welcher als Gastspieler beim VfR Forst mitwirkte und somit zu unserer Niederlagen beitrug.

 

DjK FV Haaren unterliegt am Helleter Feldchen 3:2

Bei nicht all zu guten Platzverhältnissen entwickelte sich zunächst ein zerfahrenes Spiel. Immer wieder kamen Abspielfehler im Spielaufbau, welche bereits in der 7. Spielminute von Haaren zur Führung genutzt wurden. Anschließend hätte DJK FV Haaren sich spielentscheidend absetzen können. Zum Glück unsererseits waren die Haarener im Abschluss jedoch zu harmlos. So brachte unser 1. Torschuss kurz vor dem Seitenwechsel durch einen Heber von Erwin Lenz den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich. Nach der Pause drehte sich das Spiel. Weidens Konter wurden immer gefährlicher. Dennoch konnte Haaren zunächst erneut in Führung gehen. Doch bereits im direkten Gegenstoß konnte Frank Schalge nach einem "Zuckerpass" von Alfred Lenica erneut ausgleichen. 8 Minuten vor dem Spielende konnte Frank Johnen den 3:2-Siegtreffer erzielen, da Weiden den anschließenden Sturmlauf von Haaren schadlos überstand.

In diesem guten AH-Spiel wirkten Jürgen Lutterbach, Hans Mertens, Hans-Gerd Butz, Erwin Lenz, Frank Johnen, Frank Schalge, Günter Schalge, Klaus Ulrich, Peter Noppeney, Alfred Lenica und Jürgen Wezel mit.

 

1:5 Weiden unterliegt "Angstgegner" Sparta

Gegen Sparta Würselen taten wir uns wie auch schon im Hinspiel sehr schwer. Wir kamen nicht zum gewohnten Offensivspiel und sahen uns ein ums andere Mal in die Defensive gedrängt. So schaffte Sparta eine verdiente 1:0 Pausenführung. Nach der Pause war Sparta weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und kam zu weiteren 2 Treffern zum 3:0. Nach dem Anschlusstor durch Hans Offermanns zum 1:3 keimte noch einmal Hoffnung auf. Diese wurde jedoch von Sparta durch 2 weiteren Treffern vernichtet. Zum Schluss siegte Sparta auch in dieser Höhe verdient mit 5:1.
Für Weiden kamen Volker Hemforth, Wolfgang Eipert, Klaus Ulrich, Jürgen Wezel, Alfred Lenica, Jürgen Lutterbach, Holger Renn, Hakim Messaoud, Hans Mertens, Günter Schalge, Erwin Lenz, Hans Offermanns und Frank Schalge zum Einsatz.

 

5:2 Sieg über BW Alsdorf

Im ersten Spiel nach dem plötzlichen Tod ihres Mitspielers Enzo Mangiamele agierte unsere Gast zunächst noch sehr Verhalten. So konnten wir nach der Gedenkminute durch Tore von Alfred Lenica, Michael Dürmeier, Frank Johnen und Jürgen Wezel bereits in ersten Halbzeit mit 4:0 in Führung gehen. Unmittelbar vor der Pause konnte Blau-Weiß Alsdorf jedoch zum 4:1-Halbzeitstand verkürzen.
Nach der Pause kam Blau-Weiß Alsdorf noch auf 4:2 heran. Jedoch schaffte Frank Johnen mit seinem 2. Treffer, einem Kunsttor, den 5:2 Endstand.
Weiden spielte mit Hans-Gerd Butz, Michael Dürmeier, Wolfgang Eipert, Volker Hemforth, Frank Johnen, Kurt Klöser, Alfred Lenica, Erwin Lenz, Jürgen Lutterbach, Hans Mertens, Hakim Messaoud, Günter Schalge, und Wolfgang Eipert.

 

Gute Leistung gegen undisziplinierte Eschweiler

In der ausgeglichenen 1. Halbzeit konnte unsere Mannschaft durch einen Treffer von Michael Dürmeier mit 1:0 in Führung gehen. In der 2. Halbzeit schien die Partie nach einem weiteren Treffer von Michael Dürmeier und einem Treffer von Alfred Lenica zum zwischenzeitigen 3:0 für uns bereits entschieden. Anschließend konnte FV Eschweiler einige Unachtsamkeiten in der Abwehr vor dem dankenswert eingesprungenen "Ersatzkeeper" Oliver Vonderbank nutzen und zum 3:2-Endstand verkürzen. Überschattet wurde dieses Spiel von einigen in AH-Mannschaft ungewohnten Undiszipliniertheiten von FV Eschweiler. Auch unsere Einladung nach dem Spiel zu unserem Oktoberfest wurde abgelehnt. Für Weiden waren folgende Spieler im Einsatz:

Oliver Vonderbank, Klaus Ulrich, Hans Mertens, Wolfgang Eigner, Hans-Gerd Butz, Michael Dürmeier, Volker Hemforth, Kurt Klöser, Alfred Lenica, Erwin Lenz, Frank Schalge und Günter Schalge.

 

 

10-0 Bisher höchster Saisonsieg

Wir haben einen Traumstart gehabt. Bereits nach 10 Minuten führten wir durch Tore von Michael Dürmeier, Hans Mertens und Alfred Lenica mit 3:0. Anschließende Unkonzentriertheiten führten zu einigen Tormöglichkeiten für den SC Bardenberg, welche jedoch für Bardenberg ohne Erfolg blieben. In der 2. Halbzeit spielte Weiden jedoch wieder konzentriert und sorgte für einen geruhsamen Nachmittag für Keeper Sascha Neugebauer. Das 4:0 unmittelbar nach der Pause brach den Gegenwehr der Bardenberger. Insgesamt 5 Tore durch Michael Dürmeier und 3 Tore von Frank Johnen schraubten das Ergebnis auf 10:0. An diesem deutlichen Erfolg waren die nachfolgenden Spieler beteiligt:
Sascha Neugebauer, Hakim Messaoud, Michael Dürmeier, Peter Noppeney, Alfred Lenica, Günter Schalge, Hans Mertens, Dirk Hahn, Erwin Lenz, Jürgen Wezel, Frank Johnen, Hans-Gerd Butz und Jürgen Lutterbach.
 

 

Verdiente Niederlage gegen starke Spartaner

"Unsere Mannschaft konnte nicht die normalen Leistungsstärke bieten. 
Abstimmungsprobleme in der Abwehr führten schnell zu einer 2:0-Führung für die gastgebenden Spartaner. 
Bis zur Halbzeit hatten wir keine gefährlichen Situationen vor dem Sparta-Tor zu verzeichnen. 
Zu Beginn der 2. Halbzeit versuchten wir etwas mehr Druck auf das Sparta-Tor zu entwickeln. 
Dieser blieb jedoch zunächst ohne Erfolg. Erst eine verunglückte Flanke von Jürgen Wezel 
(oder war's vielleicht doch ein gewollter Kunstschuss von der Eckfahne???) führte zum zwischenzeitigem 
Anschlusstor zum 1:2. Jedoch bereits im Gegenzug konnte Sparta den alten Vorsprung zum 3:1 wieder herstellen.
Sparta gewann diese von Helmut Schmoll hervorragend geleiteten Partie auf Grund der größeren Laufbereitschaft
verdient gegen eine heute nicht überzeugende Weidener Elf. 
Weiden spielte mit Sascha Neugebauer, Dirk Hahn, Jürgen Wezel, Hans-Gerd Butz, Frank Schalge, 
Günter Schalge, Peter Noppeney, Kurt Klöser, Alfred Lenica, Holger Renn, Erwin Lenz, Jürgen Lutterbach, 
Frank Johnen und Hakim Messaoud."  

 

 

Unentschieden bei den starken Falken aus Bergrath

Das Spiel fand bei sehr warmen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz in Bergrath statt. Da wir ohne Auswechselspieler antraten litt unser Spiel unter diesen Witterungsbedingungen. In der 20. Spielminute ging Falke Bergrath durch einen Sonntagsschuss aus 20 Metern in unseren Torwinkel in Führung. Jedoch noch vor der Pause konnte Frank Johnen zum 1:1 ausgleichen. In der 2. Halbzeit hatte zunächst Bergrath die große Möglichkeit durch einen berechtigten Strafstoß, welcher durch den gut leitenden Bergrather Schiedsrichter gegeben wurde, in Führung zu gehen. Der Ball prallte jedoch von der Unterkante der Latte wieder ins Spielfeld. Fast im Gegenzug konnte Jürgen Wezel durch einen Freistoß aus 20 M Torentferung unter Mithilfe des Torwarts die Führung für Weiden erzielen. 5 Minuten vor dem Abpfiff schaffte Bergrath den alles in allem gerechten Ausgleich. Für Weiden kamen Sascha Neugebauer, Hans-Gerd Butz, Hans Mertens, Frank Schalge, Erwin Lenz, Holger Renn, Günter Schalge, Jürgen Wezel, Klaus Ulrich, Jürgen Lutterbach und Frank Johnen zum Einsatz

 

Zweiter Platz beim Turnier des DJK FV Haaren

Bedingt durch 2 kurzfristige Absagen fand dieses Turnier "nur" mit 4 Mannschaften (jeder gegen jeden) statt.
Bereits im ersten Spiel mussten wir gegen den Turnierfavoriten DJK FV Haaren antreten. Und dieses auch noch ohne einen etatmäßigen Torwart. Feldspieler Kalle Gärtner musste aushelfen. Trotz einer 2:0-Führung mussten wir noch eine bittere 2:3-Niederlage einstecken. Im 2. Spiel gegen Sparta Würselen siegten wir sich mit 3:0. Im letzten Spiel gegen SuS Herzogenrath siegten wir ebenfalls sicher mit 4:1. Da DJK FV Haaren sich in den anderen Spielen auch schadlos hielt blieb für uns ein sicherer 2. Platz. An diesem Erfolg um Coach Helmut Schmoll waren Kalle Gärtner, Peter Noppeney, Alfred Lenica, Jürgen Lutterbach, Kurt Klöser, Frank Johnen, Frank Schalge, Günter Schalge, Jürgen Wezel, Hans-Gerd Butz, Erwin Lenz, Klaus Ulrich und Holger Renn beteiligt.

 

4:2 Auswärtssieg auf BW Alsdorf

Von Beginn an hatten wir gegen die sehr defensiv eingestellten Alsdorfer ein optisches Übergewicht. Nach einem schönen Pass von Frank Johnen über 50 Meter auf Michael Dürmeier konnte dieser zum 1:0 für uns einschießen. Kurz
vor der Pause konnte Alsdorf zum 1:1-Halbzeitstand ausgleichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging Blau-Weiß nach einem Abspielfehler vor dem eigenen Strafraum in Führung. Doch postwendend konnte Frank Johnen zum 2:2 ausgleichen. Ein verunglückter Torschuss von Frank Schalge landete genau auf den Kopf von Klaus Ulrich, welcher zum 3:2 einköpfen konnte. Ein erneuter Kopfball von Frank Johnen in das linke untere Toreck brachte die endgültige Entscheidung zum 4:2-Auswärtssieg. An diesem Erfolg waren Sascha Neugebauer, Peter Noppeney, Kurt Klöser, Alfred Lenica, Helmut Schmoll, Frank Schalge, Günter Schalge, Jürgen Lutterbach, Michael Dürmeier, Klaus Ulrich und Frank
Johnen beteiligt.

 

Alte-Herren verlieren 6:1 auf Alemannia Mariadorf
Ziemlich deutlich unterlag das Alt-Herrenteam der Teutonia bei den überaus stark besetzten Land-Alemannen. Obwohl man bereits im ersten Durchgang mit 0:4 hinten lag und Mariadorf klar überlegen war, hatten die Weidener dennoch gute Chancen und hätten bei etwas Glück und mehr Zielsicherheit das eine oder andere "Törchen" machen können.
Im zweiten Durchgang nur noch mit zehn Mann zeigte sich das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte - Mariadorf war klar besser. Doch auch in Unterzahl kam Weiden immer wieder zu Möglichkeiten. Eine dieser Chancen schob dann Michael Dürrmeier zum zwischenzeitlichen 1:4 über die Linie. Doch weitere Treffer blieben den Teutonen an diesem Samstag verwehrt. Die Alemannia schraubte das Ergebnis dann noch auf 6:1 hoch. Ein verdienter Sieg der Gastgeber, die an diesem Tag einfach zu stark für Weiden waren.

 

6:0 Sieg über VfR Forst

Nach einer kurzen Phase des Abtastens legte Weiden sehr stark los. In der 10. Spielminute landete eine Flanke von

 Alfred Lenica bei Frank Johnen, welcher zum 1:0 für Weiden traf.

Anschließend wirbelte die Mannschaft um Coach Helmut Schmoll durch sehr schnelles Kurzpassspiel die Forster Abwehr

 immer wieder durcheinander und zwang diese somit zu Fehlern, welche Michael Dürmeier mit 4 Toren noch in der 1.

 Halbzeit zur 5:0-Halbzeitführung nutzte.

In der zweiten Hälfte spielte Weiden im Gefühl des sicheren Siegers etwas lässiger. Tormöglichkeiten wurden

 ausgelassen. Da jeder ein Tor erzielen wollte, wurde die Defensivarbeit etwas vernachlässigt. Torhüter Sascha

 Neugebauer verhinderte jedoch den Ehrentreffer der Forster. Im Angriff traf erneut Michael Dürmeier mit seinem 5.

 Treffer zum 6:0-Endstand.
Auf Grund einer äußerst starken 1. Halbzeit ist dieser Sieg auch in dieser Höhe verdient.

An diesem Erfolg waren die nachfolgenden Spieler beteiligt:

Sascha Neugebauer, Frank Schalge, Hans-Gerd Butz, Jürgen Lutterbach, Hakim Messaoud, Günter Schalge,

Alfred Lenica, Frank Johnen, Holger Renn, Erwin Lenz, Jürgen Wezel und Michael Dürmeier.

 

 

3:1 Sieg über VfR Würselen

Bei sehr warmen Temperaturen entwickelte sich dennoch ein beachtlich gutes AH-Spiel. Eine Unachtsamkeit des ansonsten sehr guten Torwarts Sascha Neugebauer führte nach 10 Minuten zur 1:0-Führung für den VfR Würselen. Anschließend spielten wir sehr nervös und kamen durch einige überhastete Aktionen zu keine zwingenden Tormöglichkeiten. Erst unmittelbar vor dem Pausenpfiff vom Schiedsrichter (Team-Manager Helmut Schmoll) setzte sich Frank Johnen auf der rechten Seite durch und flankte mustergültig auf den freistehenden Peter Noppeney, welcher ungehindert per Kopf ausgleichen konnte. In der zweiten Hälfte ließen die Kräfte des in der ersten Halbzeit sehr laufstarken VfR nach. Hierdurch wurde Weiden immer überlegener und kam durch 2 sehenswerte Treffer von Frank Johnen zum verdienten 3:1-Sieg. An diesem Sieg beteiligt waren Sascha Neugebauer, Hans Mertens, Frank Johnen, Hans-Gerd Butz, Kurt Klöser, Peter Noppeney, Markus Weißhäupl, Frank Annas, Holger Renn sowie Frank und Günter Schalge.

 

Turniersieg beim Turnier in Linden-Neusen

Das AH-Turnier in Linden-Neusen wurde von unserer Mannschaft um Coach Helmut Schmoll deutlich dominiert. In 5 Spielen jeder gegen jeden wurden 5 ungefährdete Siege, gegen die Betriebsmannschaft der Aachen-Münchener Versicherung, Glück-Auf Ofden, Grün-Weiß Broicher Siedlung, SV St. Jöris und dem Gastgeber VfR Linden-Neusen eingefahren. So konnte der Turniersieg sicher eingefahren werden. An diesem Erfolg waren Alfred Lenica, Michael Dürmeier, Frank Schalge, Sascha Neugebauer, Jürgen Wezel, Günter Schalge, Erwin Lenz, Jürgen Lutterbach und Frank Johnen beteiligt.

 

Turniersieg beim eigenen Turnier in Weiden

Bei herrlichem Sonnenwetter konnten wir sehr guten AH-Fußball sehen. Nach einem spannenden Turnierverlauf kam es zu den Halbfinalbegegnungen zwischen Falke Bergrath und Alemannia Mariadorf, welches 3:4 nach Neunmeterschießen
endete und Teutonia Weiden gegen Sparta Würselen. In diesem Spiel gingen die Weidener mit 1:0 durch Michael Dürmeier in Führung und sahen wie der sichere Sieger aus. Doch mit dem Schlusspfiff gelang Sparta der Ausgleich. Im
abschließende Neunmeterschießen setzte sich Weiden klar mit 4:1 durch. Das anschließende Neunmeterschießen zwischen Falke Bergrath und Sparta Würselen endete 5:4 für Falke Bergrath. Im spannenden Finale konnte Weiden zunächst durch Alfred Lenica in Führung gehen. Doch Alemannia Mariadorf konnte mit einem sehenswerten Treffen ausgleichen. 2 Minuten vor Schluss schaffte Michael Dürmeier mit einem Abstaubertor den vielumjubelten Siegtreffer für Weiden. An diesem Erfolg waren Sascha Neugebauer, Hans Mertens, Peter Noppeney, Kurt Klöser, Frank Schalge, Alfred Lenica, Jürgen Wezel, Hakim Messaoud, Hans-Gerd Butz, Erwin Lenz, Frank Johnen, Holger Renn und Michael
Dürmeier beteiligt.
Wir möchten uns bei allen teilnehmenden Mannschaften bedanken, da sie durch ihre Teilnahme und fairen Spielen für einen schönen Turnierverlauf beigetragen haben. Wir hoffen alle im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

 

Turniersieg auf Sparta Würselen

Beim 1. Freiluft-7er-Turnier konnte unsere AH-Mannschaft auch den 1. Sieg erringen. Die Gruppenphase konnte mit 4 Siegen gegen Alemannia Mariadorf (2:1), Yurdumspor Aachen (4:0), VfR Würselen (2:0) und SC Bardenberg (3:1) erfolgreich gestaltet werden. Das abschließende Finale gegen die Freizeitmannschaft der "Sterntaler", welche mit einer erheblich jüngeren Mannschaft auflief, konnte trotz läuferischer und auch spielerischer Überlegenheit des Gegners mit 1:0 gewonnen werden. Geschickt machte unsere Defensive die Räume eng und bei einem Konter konnte Michael Dürmeier den vielumjubelten Siegtreffer erzielen. An diesem Erfolg waren Jürgen Lutterbach, Holger Renn, Hans-Gerd Butz, Alfred Lenica, Günter Schalge, Frank Schalge, Peter Noppeney, Kurt Klöser, Michael Dürmeier beteiligt

 

 

Teutonia Weiden - DJK FV Haaren  4:4

Nach unserer 1:0-Führung durch Michael Dürmeier drehte Haaren groß auf und konnte auf 4:1 davonziehen. Haaren sah wie der sichere Sieger aus. Doch Weiden kam noch einmal zurück. Frank Johnen konnte auf 2:4 verkürzen. Michael Dürmeier setzte noch 2 Treffer (davon 1 Strafstoß oben drauf, so dass wir nach einer fast besiegelten Niederlage noch zu einem 4:4 unentschieden kamen. Zu allem Überfluss verschoss Frank Schalge noch einen weiteren Strafstoß

 

Teutonia Weiden -Falke Bergrath 5:1 (1:1)

Sämtliche etatmäßigen Torhüter unserer Mannschaft waren verhindert, so dass der Feldspieler Jürgen Lutterbach, welcher seine Aufgabe erstklassig löste, ins Tor ging. Bereits nach 5 Spielminuten gingen wir nach schöner Vorarbeit von Frank Schalge durch Michael Dürmeier mit 1:0 in Führung. Anschließend erlebten wir bis zur Pause einverteiltes Spiel. Kurz vor der Pause tauchte ein Bergrather Spieler begünstigt durch Abstimmungsprobleme in der Weidener Deckung frei vor dem Weidener Tor auf und konnte unhaltbar zum 1:1 ausgleichen.Im zweiten Durchgang konnte Weiden das Spiel überlegen gestalten. Jürgen Wezel nutzte diese Überlegenheit zur 2:1 Führung. Die Weidener Abwehr ließ anschließend keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Michael Dürmeier schaffte mit einem lupenreinen Hattrick den 5:1 Endstand. Ein verdienter Sieg, der jedoch zu hoch ausfiel.Weiden spielte mit Jürgen Lutterbach, Sascha Neugebauer, Hans-Gerd Butz, Kurt Klöser, Günter Schalge, Frank Schalge, Peter Noppeney, Erwin Lenz, Frank Johnen, Volker Hemforth, Michael Dürmeier und Jürgen Wezel.

(Bericht: HG)

 

SC Bardenberg - Teutonia Weiden 1:0 (0:0)

Im ersten Spiel dieses Jahres mussten wir eine  Niederlage beim SC Bardenberg einstecken. Wir konnten uns eine optische Überlegenheit erarbeiten.

Jedoch blieben uns Tormöglichkeiten ohne zählbaren  Erfolg. Im zweiten Durchgang spielten wir sehr  offensiv. Bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff liefen wir jedoch in einen Konter und Bardenberg konnte die Führung erzielen. Anschließend rannten wir immer wieder blind auf das Bardenberger Tor ohne jedoch zu zwingenden Tormöglichkeiten zu kommen. Immer wieder schlugen wir hohe Flanken in den Bardenberger Strafraum, welche jedoch die Lufthoheit besaßen und uns so zu keine Einschussmöglichkeiten kommen ließen. so mussten wir durch unser unkluges Spiel eine nicht ganz

unverdiente Niederlage einstecken. Kader: Hans-Gerd Butz, Frank Johnen, Kurt Klöser, Alfred Lenica, Erwin Lenz, Sascha Neugebauer, Peter

Noppeney, Frank Schalge, Günter Schalge, Klaus Ulrich, Markus Weißhäupl und Jürgen Wezel

(Bericht: HG)

 

SV Eilendorf - Teutonia Weiden 5:4 (2:1)

Mit 2 Spielern in Unterzahl begannen wir das erste Freiluftspiel 2010. Schnell führten die Gastgeber Dank dieser Überzahl mit 1:0. Kurze Zeit später wurde unsere Mannschaft durch eine "Aushilfe" des Gastgebers sowie eines weiteren Weidener Akteurs komplettiert. Als der Gastgeber dennoch auf 2:0 erhöhen konnte schien das Spiel gelaufen. Aber Weiden spielte fortan überlegen und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten, welche zum Teil kläglich vergeben wurden. Erst kurz vor dem Pausenpfiff gelang Alfred Lenica nach Vorarbeit von Günter Schalge das 1:2. Als unmittelbar nach Wiederanpfiff der 2:2-Ausgleich durch Frank Schalge gelang, schien das Spiel zu unseren Gunsten zu kippen. Doch erneut schaffte VfB 08 die 3:2-Führung. Nach weiteren vergebenen Ausgleichsmöglichkeiten führte ein Abstimmungsproblem zwischen Günter und Frank Schalge nach einem Eckball zum 2:4-Rückstand. Doch erneut konnten wir durch Treffer von Alfred Lenica und Frank Johnen ausgleichen. Unser Siegtreffer lag nun in der Luft. VfB 08 verteidigte nur noch das Unentschieden. Doch erneut wurden zahlreiche Tormöglichkeiten kläglich vergeben. So liefen wir kurz vor Ende der Begegnung in einen Konter hinein und VfB 08 schloss diesen zum 5:4 ab. So endete dieses schwache AH-Spiel begünstigt von Unkonzentriertheiten in der Defensivarbeit und trotz 4 geschossenen Toren gezeigten Abschlussschwächen nicht unverdient mit einer Niederlage. Neben dem Gastspieler des VfBs spielten für Weiden Hans Offermanns, Hans-Gerd Butz, Siegfried Vossen, Jürgen Wezel, Günter Schalge, Karl-Heinz Gärtner, Kurt Klöser, Frank Johnen, Frank Schalge und Alfred Lenica.